Marvel's M.O.D.O.K.
© Hulu
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Marvel’s M.O.D.O.K. bei Disney+: Alle wichtigen Infos zur Animationsserie

Ein Super­schurke in der Midlife-Cri­sis: Die neue Disney+-Serie „Marvel’s M.O.D.O.K.” rückt den titel­geben­den Com­ic-Bösewicht in den Mit­telpunkt, der Weltherrschaft und Fam­i­lien­leben unter einen Hut bekom­men will. Hier find­est Du alle Infos zu Start, Hand­lung, Staffel 2 und den Synchronsprecher:innen der abge­dreht­en Ani­ma­tion­sserie.

Der Start von Marvel’s M.O.D.O.K.: Wann ist der Release bei Disney+?

Es gibt Nach­schub für alle Mar­vel-Fans: Am 21. Mai startet die neue Ani­ma­tion­sserie Marvel’s M.O.D.O.K. auf dem Star-Kanal von Dis­ney+. Die erste Staffel wird zehn Episo­den mit jew­eils etwa 22 Minuten Länge umfassen. Während die Fig­ur in der Comicvor­lage eher ernst daherkommt, set­zt die Adap­tion voll und ganz auf Com­e­dy-Ele­mente.

Die Idee zur Serie stammt von Schaus­piel­er und Come­di­an Pat­ton Oswalt (King of Queens) sowie Jor­dan Blum (Amer­i­can Dad). Während let­zter­er als Showrun­ner fungiert, übern­immt Oswalt die Syn­chro­ni­sa­tion des Pro­tag­o­nis­ten. Für die visuelle Umset­zung von Marvel’s M.O.D.O.K. entsch­ieden sich die bei­den für das Stop-Motion-Ver­fahren und engagierten dafür das renom­mierte Stu­dio Stoopid Bud­dy Stood­ios (Robot Chick­en).

Marvel’s M.O.D.O.K. ist Teil ein­er Koop­er­a­tion mit dem US-Stream­ing-Dienst Hulu, die ursprünglich fünf Ani­ma­tion­sse­rien zu ver­schiede­nen Mar­vel-Charak­teren her­vor­brin­gen sollte. Mit­tler­weile wur­den die Pro­jek­te zu Tigra & Daz­zler, Howard the Duck und The Offend­ers jedoch einge­stampft, lediglich die Serien M.O.D.O.K. und Marvel’s Hit-Mon­key wer­den das Licht der Welt erblick­en.

Die Handlung von Marvel’s M.O.D.O.K.: Großer Kopf, große Sorgen

Auch Schurken haben es nicht immer leicht: Der großköp­fige Bösewicht M.O.D.O.K. (Kurz­form für: Men­tal Organ­ism Designed Only for Killing) strebt schon seit Ewigkeit­en die Weltherrschaft an, muss dies­bezüglich aber einen Rückschlag nach dem anderen ein­steck­en.

Die von ihm gegrün­dete Organ­i­sa­tion A.I.M. (Advanced Idea Mechan­ics) ist bankrott und muss deshalb an die Konkur­renz-Fir­ma GRUMBL verkauft wer­den. Als wäre das nicht schon schlimm genug, hat der cho­lerische Unhold auch große pri­vate Prob­leme. Seine Frau Jodie will näm­lich die Schei­dung, weshalb der zweifache Vater zusät­zlich um den Zusam­men­halt sein­er Fam­i­lie kämpfen muss.

So versinkt M.O.D.O.K.s Leben zunehmend im Chaos: Tritt er zunächst im Kampf auf Leben und Tod gegen Super­held Iron Man an, muss er sich im näch­sten Moment um die Müll­ton­nen vor seinem Haus küm­mern. Schafft es der Schurke, seine Ehe zu ret­ten und trotz­dem Erde-616 zu unter­jochen, wie es immer sein Plan war?

Mit Lach­garantie: Das sind die 6 lustig­sten Ani­ma­tion­sse­rien für Erwach­sene bei Net­flix.

Marvel’s M.O.D.O.K. bei Disney+: Diese Synchronsprecher:innen sind dabei

Für die spaßige Ani­ma­tion­sserie haben sich äußerst namhafte Stars bere­it erk­lärt, ihre Stimme als Synchronsprecher:in zur Ver­fü­gung zu stellen. Wenn Du Marvel’s M.O.D.O.K. also im englis­chen Orig­inal­ton anschaust, wirst Du nicht nur Pat­ton Oswalt als titel­geben­den (Anti)helden erleben, son­dern auch die Serien­stars Ben Schwartz (Parks and Recre­ation) als dessen Sohn Lou Tar­leton, Melis­sa Fumero (Brook­lyn Nine-Nine) als Tochter Melis­sa und Aimee Gar­cia (Lucifer) als M.O.D.O.K.s Frau Jodie.

In markan­ten Neben­rollen sind außer­dem Jon Hamm (Mad Men) als Iron Man, Oscarpreisträgerin Whoopi Gold­berg (Ghost – Nachricht von Sam) als Pound­cakes, Sat­ur­day Night Live-Ikone Bill Had­er als The Leader sowie Angar the Scream­er und Nathan Fil­lion (Cas­tle) als Won­der Man zu hören.

Welche Syn­chron­stim­men für die deutsche Ver­sion von Marvel’s M.O.D.O.K. verpflichtet wur­den, ist bish­er allerd­ings noch nicht bekan­nt.

Marvel's M.O.D.O.K.

M.O.D.O.K. ist nicht ger­ade für seine Gelassen­heit bekan­nt — Bild: Mar­vel Stu­dios 2021. All Rights Reserved

Marvel’s M.O.D.O.K., Staffel 2: Erhält die Serie eine Fortsetzung?

Im Augen­blick ist es noch zu früh, um eine klare Prog­nose für Staffel 2 von Marvel’s M.O.D.O.K. abzugeben. Es ist aber äußerst unwahrschein­lich, dass die Mach­er nur eine einzige Staffel im Sinn hat­ten. Sollte sich der Zuschauer­erfolg wie erwartet ein­stellen, dür­fen sich Fans der Serie also mit Sicher­heit auf weit­ere schurkische Aben­teuer M.O.D.O.K.s freuen.

Sobald es Neuigkeit­en bezüglich ein­er Fort­set­zung der Ani­ma­tion­sserie gibt, erfährst Du sie an dieser Stelle natür­lich sofort.

Würdest Du gern mehr von Marvel’s M.O.D.O.K. sehen oder hat Dich die Serie eher ent­täuscht? Sag es uns in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren