AlienXmas bei Netflix
© Netflix
Ausschnitt aus dem sechsten "Star Wars"-Film.
Dumbledore
:

Alien Xmas bei Netflix: Alle Infos zum Stop-Motion-Weihnachtsfilm

Der neue Net­flix-Wei­h­nachts­film Alien Xmas bietet drol­lige Unter­hal­tung mit Herz für die ganze Fam­i­lie. Wir informieren Dich über Start und Hand­lung des Stop-Motion-Ani­ma­tions­films.

Alien Xmas und viele weit­ere besinnliche Wei­h­nachts­filme und -serien kannst Du übri­gens auf Deinem Net­flix-Account auch mit Voda­fones GigaTV sehen. Übri­gens: Deine näch­ste Lieblingsserie bei Net­flix find­est Du in unserem Serien­guide 2020!

Start und Trailer von Alien Xmas: Putziger Weihnachtsspaß in Stop-Motion-Animation

Für den Stop-Motion-Ani­ma­tions­film Alien Xmas fungierte Jon Favreau als Pro­duzent. Er kon­nte sich bish­er vor allem mit sein­er Arbeit am Kult-Wei­h­nachts­film Bud­dy – Der Wei­h­nacht­self (2003) empfehlen. Der sorgfältig ani­mierte Wei­h­nachtss­paß Alien Xmas ste­ht dem übri­gens in gar nichts nach. 

AlienXmas bei Netflix

Der Wei­h­nachts­mann erzählt den Elfenkindern eine ziem­lich ver­rück­te Wei­h­nachts­geschichte in Alien Xmas bei Net­flix. — Bild: ALIEN XMAS - Cr. NETFLIX © 2020

Außer­dem zeich­nen die berühmt-berüchtigten Chio­do-Brüder, ihres Zeichens als Spezial­is­ten für Stop-Motion-Filme in der Film- und Fernse­hwelt bekan­nt, als Regis­seur (Stephen Chio­do) und aus­führen­der Pro­duzent (Edward Chio­do) ver­ant­wortlich. Bei­de arbeit­eten bere­its mit Regie-Ikone Tim Bur­ton zusam­men an bahn­brechen­den Stop-Motion-Pro­jek­ten wie Vin­cent (1982). Alien Xmas basiert auf dem Kinder­buch der bei­den Brüder mit dem englis­chen Orig­inalti­tel Chio­do Bros.’ Alien Xmas.

Alien Xmas hat eine Laufzeit von etwa 42 Minuten, ist ab 0 Jahren freigegeben und ab dem 20. Novem­ber bei Net­flix ver­füg­bar.

Du suchst feier­liche Net­flix-Unter­hal­tung für die ganze Fam­i­lie? Das Wei­h­nachtsaben­teuer Jin­gle Jan­gle Jour­ney soll­test Du Dir nicht ent­ge­hen lassen!

Alien Xmas bei Netflix – die Handlung: Kleptomanisches Alienvolk bedroht Weihnachten

Alien Xmas erzählt eine etwas ungewöhn­liche Wei­h­nachts­geschichte: Ein Alien­volk namens Klep­to war einst ein Ver­bund aus far­ben­prächti­gen Geschöpfen, die auf einem wun­der­schö­nen Plan­eten lebten. Doch im Laufe der Zeit wur­den die Aliens plöt­zlich immer gieriger und gieriger. 

Sie plün­derten alles, was auf ihrem Plan­eten zu find­en war und die Far­ben ihrer Umwelt und auch ihre eige­nen verblassten von Tag zu Tag mehr. Darum beschlossen sie, sich auf eine Reise ins All aufzu­machen und sich far­ben­fro­he Dinge von anderen Orten unter den Nagel zu reißen. Sie reis­ten von Galax­ie zu Galax­ie, um alles zu stehlen, was sie in die Fin­ger bekom­men kon­nten. Fre­undlichkeit oder Freude waren den Klep­tos dabei völ­lig fremd. 

Alien Xmas bei Netflix

Der neue Stop-Motion-Film Alien Xmas bei Net­flix ist kurzweilige Unter­hal­tung für die ganz Fam­i­lie. — Bild: ALIEN XMAS - Cr. NETFLIX © 2020

Auch noch Jahre nach ihrem Auf­bruch ins All wer­den die Klep­tos lediglich durch ihre Gier angetrieben. So ver­hält es sich auch bei dem kle­in­sten Klep­to namens X. Dieses Alien gilt zwar als das schlauste von allen, wird aber wegen sein­er gerin­gen Kör­per­größe von den anderen Klep­tos oft gehänselt und verspot­tet. Doch als Klep­to-Herrscherin Z ihre Unter­ta­nen mit einem Plan ver­traut macht, die Erde zu plün­dern, wit­tert X seine Chance, sich endlich mehr Respekt unter seines­gle­ichen zu ver­schaf­fen. 

Das kleine Alien meldet sich frei­willig, um auf die Erde zu reisen und dort die Schw­erkraft des Plan­eten außer Kraft zu set­zen, sodass das Alien­volk alles Hab und Gut der Men­schen unge­hin­dert stehlen kann. Schnell reist X zum Nord­pol und lan­det zwei Tage vor Heili­ga­bend mit­ten im Herzen der Wei­h­nachtsstadt. Dort ver­packt ein kleines Elfenkind ger­ade fleißig Wei­h­nachts­geschenke. Schon bald stößt das Mäd­chen auf das kleine Alien und hält es fälschlicher­weise für ein außergewöhn­lich­es Wei­h­nachts­geschenk. 

GigaTV Film-Highlights

Sie ahnt nicht, dass das neue Spielzeug die Schw­erkraft auf der Erde zer­stören und auch alle Geschenke stib­itzen will. Doch schon bald wird auch das kleine Alien vom Geist der Wei­h­nacht angesteckt und wech­selt die Seit­en. Jet­zt gilt es für das Elfenkind und den Außerirdis­chen zu ver­hin­dern, dass die Klep­tos die Erde plün­dern und Wei­h­nacht­en ins Wass­er fall­en lassen. Ob ihnen dieses Unter­fan­gen gelin­gen wird, ist ab dem 20. Novem­ber auf Net­flix zu sehen.

Lust auf fes­tliche Serien-Unter­hal­tung? Wir empfehlen Dir die besten Wei­h­nachtsse­rien für die Feiertage! Hier ist für jeden etwas dabei.

Wie hat Dir „Alien Xmas” gefall­en? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren