Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"

Star Wars: Zwei neue Trilogien und Live-Action-Serie geplant

Star Wars ohne Luke Sky­walk­er? Ja, zumin­d­est, wenn es nach den Ver­ant­wortlichen bei Dis­ney geht. Um endlich auch neue Fig­uren und Geschicht­en im Star-Wars-Uni­ver­sum zu ent­deck­en, sollen jet­zt die Game of Thrones-Pro­duzen­ten eine neue Trilo­gie entwick­eln. Hier erfährst Du mehr.

Als 1978 der „Krieg der Sterne“ in den Kinos startete, ahnte ver­mut­lich nur Schöpfer George Lucas selb­st, dass er den Schlüs­sel zum Fran­chise-Him­mel erschaf­fen hat­te. Episode IX schließt die dritte Trilo­gie ab, zwei weit­ere ste­hen in den Startlöch­ern und A Star Wars Sto­ry ist noch längst nicht auserzählt.

via GIPHY

A Song of Star and Wars: Game of Thrones-Macher konzipieren neue Trilogie

David Benioff und D. B. Weiss sind vielle­icht nicht die Väter von Game of Thrones, aber sicher­lich die gewieften Onkel, die das Kind ans Fernse­hen ver­jubelt haben. Als Pro­duzen­ten schufen sie die erfol­gre­ich­ste Serie der Gegen­wart. Kath­leen Kennedy, Film­pro­duzentin und Präsi­dentin von Lucas­film, zählt das Duo gar zu den besten Geschicht­en­erzäh­lern ihrer Zeit. Und ebendieses Duo soll sich auch um eine neue Star Wars-Trilo­gie küm­mern.

Unter Dis­neys Leitung soll sich das Fran­chise schein­bar etwas vom bish­eri­gen Sagen­brei lösen dür­fen. Das erscheint nach den Entwick­lun­gen von Das Erwachen der Macht und Die let­zten Jedi irgend­wie nachvol­lziehbar. Nie­mand will auf der Stelle treten. Über Inhalt und Start­ter­mine ist noch nichts bekan­nt. David Benioff und D. B. Weiss sollen ihre Trilo­gie jedoch selb­st schreiben und pro­duzieren. Es ist auch nicht bekan­nt, ob die bei­den Game of Thrones-Pro­duzen­ten eine weit­ere Sequel-Trilo­gie entwick­eln wer­den oder orig­inäre Stoffe bear­beit­en. Ob uns das Duo ein etwas grim­migeres Star Wars-Uni­ver­sum kre­den­zen wird oder ob Dis­neys fam­i­lien­fre­undliche Aus­rich­tung dies ver­hin­dert, ste­ht eben­falls noch in den Ster­nen.

Star Wars: The Last Jedi..L to R: BB-8 and Poe Dameron. ©2017 Lucas­film Ltd. All Rights Reserved.

Beyond Star Wars: Rian Johnson dreht Trilogie mit komplett neuen Charakteren

In den ani­mierten Serien tre­f­fen wir immer wieder auf neue Charak­tere. Auch die Büch­er und Spiele erlauben es, andere Winkel der Galax­ie zu erkun­den. Bei den Live-Action-Fil­men war man dies­bezüglich etwas zöger­lich. Mit Dis­ney als neuem Ober­haupt scheint sich das ein wenig zu ändern. Rian John­son insze­nierte zulet­zt Episode VIII – Die let­zten Jedi. Von Dis­ney bekam er das Ange­bot, eine orig­inäre Star Wars-Trilo­gie zu schreiben und zu ver­wirk­lichen. Dafür soll er neue Schau­plätze und Fig­uren abseits des Sky­walk­er-Mythos erschaf­fen. Und das Pro­jekt scheint schneller Gestalt anzunehmen als erwartet. Denn laut des britis­chen Express starten die Drehar­beit­en für den ersten Film noch in diesem Som­mer in naturge­walti­gen Schot­t­land. In einem Inter­view mit comicbook.com kom­men­tierte Rian John­son seine neue Trilo­gie wie fol­gt: „Lasst uns ein paar neue Charak­tere tre­f­fen und her­aus­find­en, was Star Wars bedeutet, abseits der Ikono­grafie, mit der wir es bis jet­zt verbinden…“.

A Star Wars Story: Obi-Wan Kenobi bekommt Solofilm

Die Star Wars-Anthol­o­gy zeigte mit Rogue One schon, dass A Star Wars Sto­ry das Poten­tial hat, nicht nur Lück­en im Haup­tkanon zu schließen, son­dern auch andere Gen­res als die Space Opera zu bedi­enen. Mit Solo läuft ab dem 24. Mai 2018 der zweite Film der Rei­he in unseren Kinos und erzählt die Geschichte eines jun­gen Han Solo, der sich die ersten Sporen ver­di­ent – das Ganze mit ordentlich West­ernaro­ma.

Laut Hol­ly­wood Reporter bekommt nun eine weit­ere Kult­fig­ur der Star Wars-Saga einen Stand Alone-Film: Obi-Wan Keno­bi. Um den Film zu konzip­ieren wäre Dis­ney ger­ade in Gesprächen mit Stephen Daldry, Oscargewin­ner für seine Regie bei Bil­ly Elliot. Ewan McGre­gor spielte die Jedi-Leg­ende in Episode I bis III und bekun­dete Inter­esse ein weit­eres Mal in die Kutte zu schlüpfen. In Stein gelasert ist allerd­ings noch nichts.

Übri­gens: Boba Fett – A Star Wars Sto­ry köchelt auch ger­ade in Hol­ly­woods Gerüchteküche!

A Star Wars Series: Disney plant Live-Action-Serie für eigenen Streamingdienst

Dis­ney hat seinen Deal mit Net­flix gekündigt und steigt lieber selb­st ins Stream­ing-Geschäft ein. Das bet­rifft vor allem Filme und Serien, die ab 2019 veröf­fentlicht wer­den und damit auch solche Fort­set­zun­gen wie Toy Sto­ry 4 oder Die Eisköni­gin 2. Nach Star Wars Episode III gab es bere­its Pläne für eine Realserie. Das Pro­jekt, das als Star Wars Under­world bekan­nt war, ver­bran­nte jedoch in der Pro­duk­tion­shölle. In der Serie sollte es vor allem um die zwielichtige Halb­welt der Galax­ie gehen – also um Schmug­gler, Diebe und son­stige Schurken. Ob Dis­ney auf diese Pläne zurück­greift, bleibt ungewiss. Fest­ste­ht nur, dass Dis­ney bei der Serie nicht zu geizig sein darf. Denn wohin TV-Bud­get bei Star Wars führt, ver­dauen Fans weltweit noch immer, wenn sie das Star Wars Hol­i­day Spe­cial anschauen.

Star Wars-Filme im Überblick

So, das waren jet­zt viele Infor­ma­tio­nen. Jet­zt kurz schüt­teln und dann geht es wieder. Hier kommt abschließend ein klein­er Überblick über das aktuelle Star Wars-Fran­chise.

  • Pre­quel-Trilo­gie (1999 bis 2005): Episode I, II und III behan­deln den Auf­stieg des galak­tis­chen Imperi­ums, den Fall des Jedi-Ordens und die Wand­lung von Anakin Sky­walk­er zu Darth Vad­er.
  • Orig­i­nal-Trilo­gie (1977 bis 1983): Episode IV, V, VI erzählen die Geschichte von Luke Sky­walk­er und seinem Kampf gegen das galak­tis­che Imperi­um und final gegen seinen eige­nen Vater, Darth Vad­er.
  • Sequel-Trilo­gie (2015 bis 2019): Episode VII, VIII, IX sind rund dreißig Jahre nach dem Sturz des galak­tis­chen Imperi­ums durch Luke Sky­walk­er und die Rebellen-Allianz ange­siedelt. Die Erste Ord­nung ist der Nach­fol­ger des Imperi­ums. Die junge Jedi-Schü­lerin Rey steuert auf eine Kon­fronta­tion mit Kylo Ren hin, Sohn von Han Solo und Leia Sky­walk­er und Lehrling der dun­klen Seite.
  • A Star Wars Sto­ry (seit 2016): Eine Rei­he von Stand-Alone-Fil­men, die sich in abgeschlosse­nen Geschicht­en auf eine Fig­ur und/oder ein Ereig­nis im offiziellen Kanon konzen­tri­eren. Neben Rogue One und Solo, ist ein Film über Obi-Wan Keno­bi und Kopfgeld­jäger Bob­ba Fett wahrschein­lich.
  • Rian-John­son-Trilo­gie Neue Star Wars-Trilo­gie von Autor/Regisseur Rian John­son (Die let­zten Jedi), die sich mit neuen Fig­uren und Schau­plätzen vom Kanon um den Sky­walk­er-Mythos lösen soll. Drehar­beit­en zum ersten Film starten 2018.
  • Benioff-und-Weiss-Trilo­gie Neue Star-Wars-Trilo­gie von den Mach­ern der TV-Adap­tion Game of Thrones. Noch keine Ter­mine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren