Spuk in Hill House: Vorschau auf Staffel 2 der Netflix-Horrorserie

Junges Pärchen schaut Horrorserie auf Netflix
Freud im Büro
Witcher Geralt und Yennefer

Spuk in Hill House: Vorschau auf Staffel 2 der Netflix-Horrorserie

Mit „Spuk in Hill House“ gelang dem Serien­schöpfer Mike Flana­gan im ver­gan­genen Jahr ein­er der Über­raschungser­folge auf Net­flix. Nun erk­lärte der 41-Jährige in einem Inter­view mit Birth.Movies.Death., dass Staffel 2 noch viel gruseliger wird.

„Spuk in Bly Manor“: viel angsteinflößender

Nach­dem die erste Staffel von „Spuk in Hill House“ („Haunt­ing of Hill House“ im Orig­i­nal) auf dem gle­ich­nami­gen Roman der US-amerikanis­chen Schrift­stel­lerin Shirley Jack­son basierte, nimmt der Regis­seur dies­mal Hen­ry James’ „Das Durch­drehen der Schraube“ („The Turn of the Screw“ im Orig­i­nal) als lit­er­arische Vor­lage. Dabei soll sich die zweite Staffel der Erfol­gsserie nicht gän­zlich an der Sto­ry­line des Buch­es ori­en­tieren, son­dern noch weit­ere Geis­tergeschicht­en von James auf­greifen und ein­binden.

„Für Hen­ry-James-Fans wird es ziem­lich wild und für Leute, die mit sein­er Arbeit nicht ver­traut sind, wird es unglaublich beängsti­gend sein. Ich denke schon, dass es viel ang­ste­in­flößen­der ist als die erste Staffel, ich bin also sehr aufgeregt“, so der Regis­seur in dem Inter­view.

Geschichte der Crain-Familie beendet

Darüber hin­aus berichtete Flana­gan, dass es kein Wieder­se­hen mit der Crain-Fam­i­lie geben wird. Sein­er Mei­n­ung nach ist ihre Geschichte auserzählt. „Ich habe das Gefühl, die Crains haben genü­gend durchgemacht und wir haben sie am Ende genau an dem Punkt, an dem wir sie haben woll­ten“.

Heißt für die Serie, dass sie in Zukun­ft zu ein­er Antholo­gie wird, also in jed­er Staffel ein­er von den anderen Erzäh­lun­gen unab­hängige Geschichte dargestellt wird.

Video: YouTube / Net­flix Deutsch­land, Öster­re­ich und Schweiz

Wiedersehen mit alten Bekannten

Trotz ein­er anderen lit­er­arischen Grund­lage ste­ht jet­zt schon fest, dass Du Dich auf die Wiederkehr zweier bekan­nter Schaus­piel­er freuen darf­st. Oliv­er Jack­son-Cohen und Vic­to­ria Pedret­ti, die in der ersten Staffel die Geschwis­ter Luke und Nell Crain mimten, bestätigten ihre Mitwirkung an der zweit­en Staffel der Hor­rorserie – jedoch in anderen Rollen. Pedret­ti wird in der Fort­set­zung eine junge Gov­er­nante namens Dani spie­len, die sich in Bly Manor um zwei sehr ungewöhn­liche Kinder küm­mert. Jack­son-Cohen wird auf der anderen Seite den jun­gen und char­man­ten Peter verkör­pern, der bevorzugt anderen Leuten das Leben schw­er macht. Welche Neuzugänge es in „Spuk in Bly Manor“ geben wird, ist noch nicht bekan­nt.

Ab wann Du Staffel 2 auf Net­flix sehen kannst, ste­ht eben­falls noch nicht fest. Bis­lang ist lediglich bekan­nt, dass Net­flix eine unbekan­nte Anzahl neuer Fol­gen für 2020 plant.

Video: YouTube / Net­flix Deutsch­land, Öster­re­ich und Schweiz

Du stehst auf Grusel? Dann schau Dir unsere Empfehlun­gen der besten Hor­rorse­rien- und filme auf Net­flix an. Die Stream­ing-Plat­tform empfängst Du übri­gens auch mit GigaTV.

Hast Du die erste Staffel von „Spuk in Hill House“ gese­hen? Hat sie Dir den Schlaf ger­aubt? Erzäh­le uns davon in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren