Szene aus Into the Night Staffel 2 auf Netflix

Die besten Geisterhaus-Filme: 6 Immobilien mit Gruselfaktor

Geis­ter­haus-Filme gehören zu den beliebtesten Hor­ror-Gen­res. Kein Wun­der, stellen sie doch die Gebor­gen­heit der eige­nen vier Wände infrage. Sei es eine Heim­suchung oder ein ural­ter Fluch, wenn die Pro­tag­o­nis­ten um ihr Leben fürcht­en, bleibt einem als Zuschauer kaum eine Wahl, als mitzu­fiebern. Hier sind die 6 besten Geis­ter­haus-Filme:

„Poltergeist“ (1982)

Mit recht­en Din­gen geht es beispiel­sweise in dem 1982 erschiene­nen Haunt­ed-House-Film „Pol­ter­geist“ nicht zu. Zwei Jahre, bevor die „Ghost­busters“ hät­ten ein­greifen kön­nen, ließ Regis­seur Tobe Hoop­er in Zusam­me­nar­beit mit Steven Spiel­berg über­natür­liche Kräfte auf die Vorstadt­fam­i­lie Freel­ing los.

Die para­nor­malen Aktiv­itäten sind nicht, wie man vielle­icht zunächst annehmen mag, auf einen bru­tal­en Mord in der Ver­gan­gen­heit zurück­zuführen. Die Ursache liegt ganz woan­ders. Mehr ver­rat­en wir Dir allerd­ings nicht. Dafür musst Du den Film schon selb­st anse­hen – sofern Du den Klas­sik­er noch nicht kennst.

Video: YouTube / Deathdealeus1984

„Conjuring – Die Heimsuchung“ (2013)

Wenn über­natür­liche Kräfte Bewohn­er eines Haus­es bedrän­gen, kom­men in Haunt­ed-House-Fil­men oft­mals Profis für Para­nor­males ins Spiel – so auch in „Con­jur­ing – Die Heim­suchung“ von Regis­seur James Wan.

In dem Hor­ror­film spie­len Patrick Wil­son und Vera Farmi­ga das berühmte Geis­ter­jäger-Ehep­aar Ed und Lor­raine War­ren. Bei­de sind erprobte Spezial­is­ten in der Bekämp­fung para­nor­maler Aktiv­itäten. Bei Fam­i­lie Per­ron stoßen die Experten jedoch an ihre Gren­zen.

Video: YouTube / KinoCheck

„Die Frau in Schwarz“ (2012)

Eigentlich will der Lon­don­er Anwalt Arthur Kipps nur den Nach­lass der kür­zlich ver­stor­be­nen Besitzerin von Eel Marsh House auflösen. Dabei macht er allerd­ings unfrei­willige Bekan­ntschaft mit einem rach­süchti­gen Geist. In dem Haunt­ed-House-Film „Die Frau in Schwarz“ mit Daniel Rad­cliffe kom­men Fans von Grusel­häusern dank spuk­enden Geis­terkindern und einem morschen Anwe­sen voll auf ihre Kosten. Mit dabei ist „Har­ry Potter”-Star Daniel Rad­cliffe in der Rolle des Arthur Kipps.

Video: YouTube / vip­magazin

„Ju-on: The Grudge“ (2002)

In „Ju-on: The Grudge“ soll sich die junge Altenpflegerin Rika um eine alte, bet­tlägerige Frau küm­mern. Rika find­et diese apathisch vor. Und dafür gibt es einen guten Grund: In dem Haus geschehen selt­same Dinge. Offen­bar liegt auf dem Gebäude näm­lich ein Fluch – der Per­so­n­en selb­st dann ver­fol­gt, wenn sie sich an einem ganz anderen Ort befind­en.

„The Grudge” set­zt auf viele gruselige Schock-Momente, die Dich auch heutzu­tage noch vom Sofa auf­schreck­en lassen kön­nen.

Video: YouTube / Trail­er­Track­er­Trash

„Amityville Horror – Eine wahre Geschichte“ (2005)

Als George (gespielt von Ryan Reynolds) und Kathy Lutz gemein­sam mit ihren drei Kindern ihr neues Zuhause beziehen, ahnt noch nie­mand, was sich für ein schreck­lich­es Geheim­nis hin­ter der schö­nen Fas­sade ver­birgt. Das Glück vom Traumhaus währt für die Fam­i­lie jeden­falls nicht lang. Schon bald wird klar, dass dieses Gemäuer eine mörderische Präsenz beherbergt. Natür­lich ist es ein Geist, der die Fam­i­lie heim­sucht. Und so für einige gruselige Sit­u­a­tio­nen sorgt.

Bei dem Geis­ter­haus-Film „Ami­tyville Hor­ror – Eine wahre Geschichte“ von Michael Bay han­delt es sich um ein Remake des Hor­ror­filmk­las­sik­ers „The Ami­tyville Hor­ror“ aus dem Jahr 1979. Zwar kam die Neuau­flage nicht bei allen Zuschauern und Kri­tik­ern gut an, den­noch sorgt der Streifen für solide Unter­hal­tung.

Video: YouTube / Trail­er­Track­er

„Shining“ (1980)

Was ist gruseliger als ein Spukhaus? Richtig, ein riesiges, unüber­schaubares Hotel, in dem an jed­er Ecke Geis­ter lauern. Das ist in „Shin­ing“ von Kul­tregis­seur Stan­ley Kubrick der Fall.

Der Filmk­las­sik­er han­delt von der Fam­i­lie Tor­rance, die sich einen ganzen Win­ter lang um das Over­look Hotel küm­mern soll. Isoliert in ein­er ver­schneit­en Land­schaft wird Vater Jack langsam ver­rückt und begin­nt sich allmäh­lich gegen seine Fam­i­lie zu richt­en. Für den Wahnsinn ist allerd­ings eine Präsenz mitver­ant­wortlich, die im Hotel ihr Unwe­sen treibt.

Der Klas­sik­er bein­hal­tet viele Szenen, an die Du Dich wohl noch lange erin­nern wirst. Darunter sind die Momente mit den Geis­terzwill­in­gen, ein­er halb ver­west­en Lady, einem Aufzug, aus dem Blut strömt, sowie einem riesi­gen Labyrinth.

Video: YouTube / Tim Schweiz­er

Wir können Dir außerdem empfehlen:

  • Sin­is­ter (2012): Elli­son Oswalt (Ethan Hawke) zieht mit sein­er Fam­i­lie in das Haus eines Mörders. Schon bald begin­nt er, selt­same Dinge zu sehen. Achtung: Sehr span­nend und gruselig.
  • Insid­i­ous (2010): Die Fam­i­lie Lam­bert zieht in ein neues Haus, in dem allerd­ings schon ein Geist wohnt. Nach­dem eines ihrer Kinder ins Koma gefall­en ist, ver­sucht sich die böse Präsenz seinen Kör­p­er zu sich­ern.

Wir haben einen schau­ri­gen Geis­ter­haus-Film vergessen? Nenne uns Deine Favoriten im Kom­men­tar-Bere­ich!

Titel­bild: dpa / Con­corde Filmver­leih

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren