Space Jam 2 mit LeBron James: Das ist zu dem Basketball-Blockbuster bekannt

Space-Jam-2-Hauptdarsteller LeBron James
© Picture Alliance / AP Images
Szene aus "Scream 4"
Michelle Rodriguez in „Fast & Furious 9”.

Space Jam 2 mit LeBron James: Das ist zu dem Basketball-Blockbuster bekannt

Über 20 Jahre nach dem Wel­ter­folg „Space Jam“ (1996) haben Ende Juni 2019 die Drehar­beit­en zum zweit­en Teil begonnen. Bei uns erfährst Du, was zu der Fort­set­zung bere­its durch­gesick­ert ist. Unter anderem haben einige NBA-Stars bere­its ihre Teil­nahme bestätigt.

„Space Jam 2“: Kinostart durch Coronavirus gefährdet?

Obwohl die Drehar­beit­en zu „Space Jam 2“ nun seit ein­er ganzen Weile laufen, ist der geplante Kinos­tart noch rel­a­tiv weit ent­fer­nt. Ab dem 16. Juli 2021 soll der Film die US-Lein­wände erobern, was höchst­wahrschein­lich einen ähn­lichen Start­ter­min in Deutsch­land nach sich zieht. Dieser Tage (Stand: März 2020) sorgt das Coro­n­avirus jedoch für diverse Ver­schiebun­gen von Kinofil­men und Drehar­beit­en. Ob „Space Jam 2“ davon auch betrof­fen sein wird, hat Warn­er Bros. laut IGN bis­lang nicht bekan­nt gegeben. Da die Pre­miere noch über ein Jahr in der Zukun­ft liegt, kön­nte der Bas­ket­ball­film glimpflich davon kom­men.

Apro­pos Coro­n­avirus und „Space Jam”: Eine ähn­lich infek­tiöse Krankheit war auch im ersten Teil The­ma. Wie nun in der Real­ität führte die Angst davor zu Absagen von NBA-Spie­len:

Der Cast: Welche Stars spielen mit?

Nach­dem sich Michael Jor­dan durch seinen urkomis­chen Auftritt im ersten Teil selb­st ein cineast­is­ches Denkmal gebaut hat, über­lässt er im Sequel aktuellen NBA-Stars den Court. Der Star ist dieses Mal nie­mand Gerin­geres als der Small For­ward der Los Ange­les Lak­ers, LeBron James.

Doch Pro­duzent Ryan Coogler („Black Pan­ther“) kon­nte noch weit­ere promi­nente Kor­b­jäger für das Pro­jekt gewin­nen: So schaf­fen Antho­ny Davis und Kyle Kuz­ma (bei­de eben­falls von den Lak­ers), Dami­an Lil­lard (Port­land Trail Blaz­ers), Klay Thomp­son (Gold­en State War­riors) und Chris Paul (Hous­ton Rock­ets) eben­so den Sprung auf die Lein­wand. Dazu gesellen sich mit Diana Taurasi (Phoenix Mer­cury) sowie den Ogwu­mike-Schwest­ern Nneka und Chiney (LA Sparks) gle­ich drei Akteurin­nen aus der WNBA.

GigaTV Film-Highlights

Ursprünglich woll­ten die Mach­er auch noch Stephen Cur­ry mit ins Boot holen, der musste aber aus dem banal­sten aller Gründe absagen – er habe schlicht keine Zeit. Allerd­ings ist auch dies­mal davon auszuge­hen, dass die eigentlichen Stars die Looney Tunes um Bugs Bun­ny, Daffy Duck und Co. sein wer­den. Bugs, seine Fre­undin Lola und Daffy sind bere­its bestätigt. Gerücht­en zufolge kön­nte Lola in Teil 2 eine größere Rolle spie­len als im ersten.

Mit Don Chea­dle (spielte War Machine in den „Avengers”-Filmen) ist außer­dem ein bekan­nter Hol­ly­wood-Star in „Space Jam 2” zu sehen. Seine Rolle ist noch unbekan­nt. Net­flix-Zuschauer dür­fen sich außer­dem auf ein Wieder­se­hen mit Sonequa Mar­tin-Green freuen, die für ihre Rolle als Michael Burn­ham in „Star Trek: Dis­cov­ery” bekan­nt ist. Sie wird LeBrons Frau Savan­nah James spie­len. „Bron­ny”, den Sohn des Bas­ket­ball-Super­stars, wird wiederum Ceyair J. Wright verkör­pern.

Regis­seur Ter­ence Nance („Ran­dom Acts of Fly­ness“) ist mit­tler­weile nicht mehr an Bord und wurde durch Mal­com D. Lee („Scary Movie 5”) erset­zt. Neu zum Team gestoßen ist außer­dem Tony Ban­croft. Er ist für die „Space Jam 2”-Animationen zuständig und unter anderem für seine Arbeit am Dis­ney-Klas­sik­er „Mulan” bekan­nt.

Ist schon etwas zur Story von „Space Jam 2” bekannt?

Bis­lang wis­sen wir zur Hand­lung des Films kaum etwas. LeBron James wird es aber wohl gle­ich mit mehreren Gegen­spiel­ern zu tun bekom­men. Gerücht­en zufolge machen ihm diverse Bösewichte aus Warner-Bros.-Filmen das Leben schw­er, darunter Pen­ny­wise, Leather­face, Die Maske und Jok­er.

In jedem Fall erwartet die Fans ein wohl ähn­lich spaßiges Aben­teuer wie Mitte der 90er-Jahre. Damals wollte eine Horde Aliens die Looney Tunes ver­sklaven und wurde auf­grund ihrer eher über­schaubaren Größe zu einem Bas­ket­ball­spiel her­aus­ge­fordert. Mit einem fiesen Trick macht­en sich die Antag­o­nis­ten die Fähigkeit­en von fünf NBA-Stars zu eigen. Bugs Bun­ny und seine Fre­unde hat­ten also keine andere Wahl, als sich Michael Jor­dan in ihre Welt zu holen. Ach ja, und Bill Mur­ray ist auch mit von der Par­tie und ver­sucht sich im Profi-Bas­ket­ball. Du bist neugierig gewor­den? Aktuell kannst Du Dir den ersten „Space Jam”-Teil über Net­flix (zu GigaTV zubuch­bar) anschauen.

Video: Youtube / Der­Film­ReZenSenT

Sobald es weit­ere Infos zu „Space Jam 2“ gibt, erfährst Du es hier bei uns.

Was erwartest Du von dem Film? Glaub­st Du an einen ähn­lichen Erfolg wie in den 90ern? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren