Sally Hawkins in Shape of Water
© picture alliance/AP Photo/Kerry Hayes
:

Shape of Water – Ende erklärt: Was bedeutet das Gedicht für Elisa?

Mit seinem märchen­haften Dra­ma „Shape of Water: Das Flüstern des Wassers” hat Guiller­mo del Toro einen zeit­losen Klas­sik­er geschaf­fen, der uns noch immer beschäftigt. Beson­ders das Ende wirft viele Fra­gen auf. Wir erk­lären Dir, was mit Elisa passiert sein kön­nte und was das rät­sel­hafte Gedicht bedeutet.

Eine War­nung vor­weg: Wir besprechen in diesem Artikel das Ende von Shape of Water, Spoil­er sind also unver­mei­dlich. Falls Du den Film noch nicht gese­hen hast, soll­test Du das schnell­stens nach­holen. Aktuell ist er auf Net­flix ver­füg­bar, Du kannst Shape of Water: Das Flüstern des Wassers außer­dem bei Ama­zon Prime Video, im Sky Store oder über iTunes lei­hen und kaufen.

Was passiert am Ende von Shape of Water?

Bei dem Ver­such, ihre geliebte Krea­tur im Kanal freizu­lassen, wird Elisa von Strick­land angeschossen. Auch das Geschöpf ist ver­let­zt, es kann sich jedoch selb­st heilen und springt mit Elisas leblosem Kör­p­er ins Wass­er.

Dort erweckt es seine Geliebte wieder zum Leben und die bei­den schwim­men davon. In der finalen Sequenz hören wir die Stimme von Giles aus dem Off. Er hofft, dass die bei­den bis an ihr Ende glück­lich waren.

Stirbt Elisa am Ende von Shape of Water?

Geht es nach der Erzäh­lung von Giles, heilt die Krea­tur Elisa und ver­wan­delt ihre Wun­den in Kiemen, sodass die bei­den glück­lich bis an ihr Lebensende unter Wass­er leben kön­nen. Doch ist das wirk­lich möglich?

Shape of Water: Ein Märchen-Thriller für Erwach­sene

Die Welt, die im Film gezeigt wird, ist durch­weg real­is­tisch. Abge­se­hen von einem magis­chen Ele­ment: Den Wasser­mann umgibt eine Magie, die es möglich macht, dass er mit Elisa durch ihr geflutetes Badez­im­mer schwimmt und wom­öglich auch, dass er seine große Liebe ver­wan­delt, damit sie mit ihm unter Wass­er leben kann.

Es gibt aber noch weit­ere Möglichkeit­en, die Geschichte zu inter­pretieren.

Ist Elisa ebenfalls ein Wasserwesen?

Elisa wurde als Baby neben einem Gewäss­er gefun­den – und zwar mit aufgeschnit­ten­er Kehle. Diese Ver­sion der Geschichte erk­lärt, warum sie stumm ist. Aber was, wenn ihre Kehle über­haupt nicht aufgeschnit­ten war? Möglich ist, dass an ihrem Hals keine Wun­den waren, die der Arzt vernäht hat, son­dern Kiemen.

Diese The­o­rie würde erk­lären, dass sie (wie die Krea­tur) nicht sprechen kann und sich sofort zu dem Wesen hinge­zo­gen fühlt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von The Shape of Water (@shapeofwatermovie)

Elisa ist eigentlich gestorben

Obwohl wir die bei­den ersten Inter­pre­ta­tion­s­möglichkeit­en schön­er find­en, müssen wir auch in Erwä­gung ziehen, dass Elisa am Ende von Shape of Water stirbt. Obwohl Guiller­mo del Tor­ro seinen Film selb­st als Märchen beze­ich­net, kommt auch eine weniger magis­che Lösung infrage.

Dem­nach hätte Strick­land Elisa erschossen und die Krea­tur ihren toten Kör­p­er mit sich ins Wass­er genom­men. Warum sehen wir sie dann trotz­dem quick­lebendig durch das Wass­er schwim­men?

So sehen berühmte Film-Mon­ster ohne Maske aus

Ihr bester Fre­und Giles ist der­jenige, der uns die Geschichte erzählt. Wom­öglich stellt er sich nur vor, dass Elisa ein Hap­py End bekommt. Dass sie ein­fach stirbt, wäre zu schmerzhaft.

Was bedeutet das Gedicht am Ende von Shape of Water?

Am Ende des Films liest Giles ein Gedicht:

„Unfähig, deine Gestalt zu erfassen, sehe ich dich über­all um mich. Deine Anwe­sen­heit füllt meine Augen mit dein­er Liebe. Sie schme­ichelt meinem Herzen, denn du bist über­all.”

Lei­der ver­rat­en uns die Zeilen nicht, was wirk­lich passiert ist. Guiller­mo del Toro hat in einem Inter­view erk­lärt, dass er das Gedicht in ein­er Samm­lung mit mus­lim­is­chen Versen gefun­den hat und nen­nt es einen „Liebes­brief an Gott”.

Die Zeilen spiegeln den Titel des Films und beschreiben wie Elisa und der Wasser­mann füreinan­der fühlen, auch wenn sie voneinan­der getren­nt sind.

Offenes Ende

Die schlechte Nachricht ist: Es gibt keine ein­deutige Auflö­sung. Wie Du das Ende von Shape of Water inter­pretieren willst, bleibt allein Dir über­lassen. Doch das ist eigentlich gar nicht schlimm, denn alle drei Lösun­gen brin­gen den Film zu einem run­den Ende.

Die Mehrdeutigkeit heißt nicht, dass wir mit einem unbe­friedi­gen­den Gefühl zurück­bleiben, und wir gehen davon aus, dass Guiller­mo del Tor­ro genau das im Sinn hat­te.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von The Shape of Water (@shapeofwatermovie)

Wie hast Du das Ende von Shape of Water ver­standen? Ver­rate uns Deine Inter­pre­ta­tion in den Kom­mentaren.

Diese Artikel kön­nten Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren