Jamie und Claire in Staffel 5 von "Outlander"
© picture alliance/Everett Collection/©Starz! Movie Channel/Courtesy Everett Collection
Vier luftig bekleidete Maklerinnen
Gru und die Minions
:

Outlander: Staffel 7 und das Spin-off – so geht die Highland-Saga weiter

Die beliebte High­land-Saga geht gle­ich in zwei neue Run­den: Was wis­sen wir zu „Out­lander” Staffel 7 – und was zum angekündigten Spin-off? Wir haben in dieser Über­sicht Details zu Hand­lung, Cast und Start gesam­melt. Zudem informieren wir Dich über ein Gerücht, das Fans nicht gefall­en dürfte.

Outlander Staffel 7: Wann starten die neuen Episoden?

Nach langer Durst­strecke kön­nen sich Out­lander-Fans freuen: Die sech­ste Staffel der Fan­ta­sy-His­to­rienserie ist in den USA im März 2022 erschienen. In Deutsch­land kannst Du alle Fol­gen bei Streamin­gan­bi­etern wie Ama­zon Prime Video, Apple TV+ oder Google TV kaufen. Ein Start­ter­min auf Net­flix ist noch nicht bekan­nt.

Out­lander – Staffel 6: Alle Infos zu US-Start, Hand­lung und Cast

Die Drehar­beit­en zur siebten Staffel von Out­lander sind bere­its im April 2022 ges­tartet, wie STARZ auf Twit­ter bekan­nt gegeben hat:

Wann Du die neuen Fol­gen strea­men kannst, ist noch nicht bekan­nt. Da die Drehar­beit­en aber noch 2022 abgeschlossen sein soll­ten, dürfte Staffel 7 ab 2023 zu sehen sein, ver­mut­lich noch im Früh­jahr. Zum Out­lander-Tag am 1. Juni 2022 – am 1. Juni 1991 erschien der erste Out­lander-Roman – veröf­fentlichte STARZ ein Video, das einen kleinen Blick hin­ter die Kulis­sen erlaubt.

Zu sehen sind Claire, Jamie, Bri­an­na und Roger sowie Lord John Grey am bekan­nten Wilm­ing­ton-Set und vor der Kulisse eines mil­itärischen Feld­lagers:

Wahrschein­lich wer­den die neuen Fol­gen wie immer zuerst im amerikanis­chen Pay-TV aus­ges­trahlt. Bis die siebte Staffel von Out­lander dann bei Net­flix läuft, kön­nte es ein weit­eres Jahr dauern. Wir gehen aber davon aus, dass Du die Episo­den vor­ab wieder bei Streamin­gan­bi­etern wie Ama­zon Prime Video und Co. kaufen kannst.

Die Handlung: Wie geht es in Staffel 7 von Outlander weiter?

Die siebte Staffel von Out­lander soll ins­ge­samt 16 Episo­den umfassen – und damit dop­pelt so viele wie die sech­ste Sea­son. Wegen der Coro­n­a­pan­demie hat­ten die Produzent:innen die Zahl der Fol­gen reduziert. In der siebten Staffel kön­nen sich die Macher:innen wieder mehr Zeit für die Hand­lung nehmen.

[Achtung, es fol­gen Spoil­er zum Ende von Staffel 6 und der möglichen Hand­lung von Staffel 7!]

Am Ende von Sea­son 6 wird Claire vorge­wor­fen, Mal­va Christie und ihr unge­borenes Kind ermordet zu haben. Richard Brown und sein „Sicher­heit­skomi­tee” nehmen die Frasers daraufhin in Gewahrsam, um sie nach Wilm­ing­ton zu über­führen, wo Claire vor Gericht gestellt wer­den soll.

Doch auf dem Weg dor­thin tren­nen sie das Ehep­aar gewalt­sam. Während Claire im Gefäng­nis lan­det, pla­nen Browns Män­ner, Jaime zurück nach Schot­t­land zu ver­fracht­en. Im let­zten Moment tauchen allerd­ings Ian und die Chero­kee auf – und befreien Jaime.

Die siebte Staffel von Out­lander sollte die drama­tis­che Geschichte nun zu Ende erzählen: In der Buchvor­lage geste­ht Tom Christie über­raschend den Mord an Mal­va. Doch es stellt sich her­aus, dass Allan Christie in Wahrheit für den Tod sein­er Halb­schwest­er ver­ant­wortlich ist. Er hat­te Mal­va geschwängert – und wird später von Ian mit einem Pfeil getötet.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Vielle­icht greift die siebte Staffel auch die Hand­lung von „Echo der Hoff­nung” auf, Band 7 von Diana Gabal­dons Buchrei­he: Der Roman ist im Jahr 1777 ange­siedelt, also zwei Jahre nach den Ereignis­sen in Band 6. Jamie und Claire kehren ins schot­tis­che Edin­burgh zurück. Sie haben es auf Jamies alte Druck­er­presse abge­se­hen, die sie zur Unter­stützung der amerikanis­chen Rebellen nutzen wollen.

Die Buchvor­lage umfasst übri­gens zehn Bände – dem­nach dürfte auch die TV-Serie weit­ere Staffeln bekom­men. Allerd­ings erschreck­te Caitri­ona Balfe die Fans zulet­zt in einem Gespräch mit Van­i­ty Fair.

Es ging darum, wann die Serie zu Ende sein kön­nte. „Wir wer­den nach dieser Staffel fast die Zehn-Jahres-Marke erre­icht haben. Das fühlt sich wie ein guter Zeitrah­men an, aber wir wis­sen es nicht”, sagte sie. „Diese Entschei­dun­gen liegen weit über mein­er Gehalts­gruppe.”

Wir wis­sen es auch nicht. Aber dass STARZ die erfol­gre­iche Serie frühzeit­ig ein­stellt, dürfte eher unwahrschein­lich sein.

Outlander Staffel 7: Welche Infos gibt es zum Cast?

Neben Jamie und Claire tauchen auch Bri­an­na und Roger in Staffel 7 von Out­lander auf – und damit auch die Schauspieler:innen Sophie Skel­ton und Richard Rankin.

  • Caitri­ona Balfe als Claire: Die 1979 geborene Irin war vor ihrer Schaus­pielka­r­riere als Mod­el bekan­nt. 2011 hat­te sie ihre erste kleine Rolle in dem Film „Super 8” von J.J. Abrams. In Jodie Fos­ters „Mon­ey Mon­ster” war sie 2016 mit Julia Roberts und George Clooney zu sehen.
  • Sam Heughan als Jamie: Der schot­tis­che Darsteller (Jahrgang 1980) spielt seit 2011 im The­ater und in Serien. Zudem ist er in Fil­men zu sehen, unter anderem im Hall­mark-Fernsehstreifen „Eine Prinzessin zu Wei­h­nacht­en” mit Roger Moore. 2020 spielte er neben Vin Diesel und Guy Pearce im Sci-Fi-Action­film „Blood­shot”.
  • Sophie Skel­ton als Bri­an­na: Die 1994 geborene englis­che Schaus­pielerin trat vor Out­lander in eini­gen britis­chen TV-Serien auf, unter anderem „Doc­tors” und „So Awk­ward”. Außer­dem über­nahm sie die Haup­trol­le in der via Crowd­fund­ing finanzierten, preis­gekrön­ten Fan­ta­sy-Web­serie „Ren: The Girl with the Mark”.
  • Richard Rankin als Roger: Der schot­tis­che Schaus­piel­er spielte bere­its in vie­len TV-Serien mit, meist als Gast­darsteller. Zu sehen war er unter anderem in „Mid­sum­mer Mur­ders”, „Thir­teen” und „From Dark­ness”. Oben­drein ist der 1980 geborene Schotte als The­ater­schaus­piel­er aktiv.

Außer­dem erwarten wir, dass John Bell (als Ian), Mark Lewis Jones (als Tom Christie), César Dom­boy (als Fer­gus Claudel Fras­er), Lau­ren Lyle (als Marsali MacKim­mie Fras­er) und Alexan­der Vla­hos (als Allan Christie) wieder mit­mis­chen wer­den. Wie im Video gese­hen, ist natür­lich auch David Mer­ry als Lord John Grey wieder mit von der Par­tie.

Das sind die Neuzugänge zum Cast

Die Beset­zung einiger wichtiger Rollen hat STARZ mit­tler­weile bestätigt. Es han­delt sich um die Hunter-Geschwis­ter, die in der siebten Staffel ins Geschehen ein­greifen und den Leser:innen der Buchvor­lage bestens bekan­nt sind. Izzy-Meik­le Small spielt Rachel Hunter, Joey Phillipps ihren Brud­er Dr. Den­zell Hunter.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von Out­lander (@outlander_starz)

Izzy-Meik­le Small spielte unter anderem in der BBC-Serie „Great Expec­ta­tions”. Ihre wohl bekan­nteste Rolle hat­te sie in dem Film „Nev­er Let Me Go”. Joey Phillipps war unter anderem in den britis­chen Pro­duk­tio­nen „The Roy­al” und „Doc­tors” zu sehen.

Die Hunters sind Quäk­er und führen ein zurück­ge­zo­genes Leben auf dem Land, bis der ver­wun­dete William Ran­som auf ihrer Farm auf­taucht. Der erfahrene Chrirug Den­zell leis­tet medi­zinis­che Hil­fe. Die reizende Rachel scheint Young Ian und auch William den Kopf zu ver­drehen.

Staffel 7 weist einen weit­eren inter­es­san­ten Neuzu­gang auf: Charles Van­der­vaart („Lost in Space”) schlüpft in die Rolle des erwach­se­nen William Ran­som. Der junge Mann wurde von Lord John Grey aufge­zo­gen – weiß aber nicht, dass eigentlich Jamie sein biol­o­gis­ch­er Vater ist. In Staffel 7 reist er nach Wilm­ing­ton und schließt sich der britis­chen Armee im Kampf gegen die Rebel­lion an.

Die Fig­ur ist bere­its zuvor in Out­lander zu sehen gewe­sen: In den Staffeln 3 und 4 wurde William Ran­som von Clark But­ler beziehungsweise Oliv­er Finnegan gespielt.

Das Spin-off zu Outlander: Das ist schon bekannt

Die Gerüchte haben sich offen­bar bestätigt: Out­lander soll ein Spin-off bekom­men, so das Branchen­magazin Vari­ety. Es han­delt sich um ein Pre­quel, bei dem die Vorgeschichte der High­land-Saga erzählt wird. Out­lander-Showrun­ner Matthew B. Roberts soll auch für die neue Serie ver­ant­wortlich sein.

Im August 2022 bestätigte STARZ die Pläne für ein Pre­quel – und ver­ri­et einige Details. Es trägt den Titel „Out­lander: Blood of My Blood” und basiert wieder auf ein­er Sto­ry von Diana Gabal­don, die bere­its die Roman­vor­lage zu Out­lander lieferte.

Das Pre­quel erzählt die Geschichte der Eltern von Jamie Fras­er. Es wird also wieder eine Liebesgeschichte: näm­lich die von Ellen MacKen­zie und Bri­an Fras­er. Das Pre­quel ist als Serie angelegt.

Der Stoff bietet sich­er das Poten­zial dazu, denn die Hand­lung kön­nte sich von der ersten Begeg­nung der bei­den kün­fti­gen Eltern bis in die Kind­heit und Jugend ihres Sohnes Jamie ziehen. Und damit in etwa dort enden, wo Out­lander begin­nt.

Die Serie Blood of My Blood und die lit­er­arische Vor­lage entste­hen übri­gens fast gle­ichzeit­ig. Diana Gabal­don verkün­dete Anfang 2022, sie habe ger­ade erst mit dem neuen Roman ange­fan­gen.

Wann die Drehar­beit­en starten, wie die Beset­zung aussieht und wann die neue Serie starten soll, ist noch nicht bekan­nt.

Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Mit dem Tarif „GigaTV inklu­sive Net­flix” ste­ht Dir eine riesige Auswahl an Fil­men, Serien und Doku­men­ta­tio­nen zuhause oder unter­wegs in bril­lanter HD-Qual­ität zur Ver­fü­gung.

Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Worauf bist Du in Out­lander Staffel 7 am meis­ten ges­pan­nt? Ver­rate es uns gerne in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren