Amanda Seyfried in Mank
© Netflix
Szene aus Into the Night Staffel 2 auf Netflix
:

Von A wie Academy bis Z wie Zeremonie: Die Oscars 2021 im Überblick

Kein Sta­raufge­bot auf dem Roten Tep­pich, ein Stream­ing­film als großer Favorit und ein Ter­min, der völ­lig aus der Rei­he fällt: Hier erfährst Du alle wichti­gen Fak­ten zur wohl ungewöhn­lich­sten Oscarver­lei­hung aller Zeit­en.

Am 25. April find­et endlich die Ver­lei­hung der 93. Acad­e­my Awards statt – zwei Monate später als gewohnt. Wegen der Pan­demie wurde das Event ver­schoben, ungewöhn­lich wird es trotz­dem.

Wie läuft die Show unter Corona-Auflagen ab?

Die gute Nachricht zuerst: Wir bekom­men die Crème de la Crème von Hol­ly­wood wohl weitest­ge­hend ohne Videokon­feren­zen und ohne Masken zu sehen. Die große Show im Dol­by The­atre fällt aus. Dafür tre­f­fen sich die Stars in der Los Ange­les Union Sta­tion. Dort soll es mehrere Büh­nen geben und im Pub­likum ste­hen 170 Plätze zur Ver­fü­gung, je nach Kat­e­gorie wer­den diese mit den passenden Nominierten beset­zt.

Skur­rile und lustige Momente in der Geschichte der Gold­en Globes

Alle Anwe­senden müssen drei neg­a­tive Coro­na-Tests vor­legen und einen Fieber-Check über sich erge­hen lassen. Dafür kön­nen sie während der Über­tra­gung auf Masken verzicht­en. Diese tra­gen die Stars lediglich in den Pausen.

Wie genau die Pre-Show auf dem Roten Tep­pich ablaufen wird, wis­sen wir noch nicht. Das übliche Gedränge wird aber sicher­lich aus­bleiben.

Wer moderiert die Oscars 2021?

Durch den Abend führt nicht nur ein Host, son­dern ein ganzes Ensem­ble. Dazu gehören: Angela Bas­sett, Halle Berry, Bong Joon-ho, Don Chea­dle, Bryan Cranston, Lau­ra Dern, Har­ri­son Ford, Regi­na King, Mar­lee Matlin, Rita Moreno, Joaquin Phoenix, Brad Pitt, Reese With­er­spoon, Renée Zell­weger und Zen­daya.

Dafür wird es in diesem Jahr offen­bar keine zusät­zlichen Pre­sen­ter geben.

Oscars 2021: Welcher Film ist Favorit?

Von der reinen Menge an Nominierun­gen kommt in diesem Jahr nie­mand an David Finch­ers „Mank” vor­bei. Der Schwarz-Weiß-Film ist eine Net­flix-Pro­duk­tion über „Cit­i­zen Kane”-Autor Her­man Mankiewicz und ste­ht zehn Mal auf der Liste. Mank hat unter anderem Chan­cen auf den Award für den besten Film, die beste Regie und den besten Cast mit Gary Old­man und Aman­da Seyfried. Bis­lang gilt allerd­ings „Nomad­land” als heißer Favorit auf den Oscar für den besten Film.

Welche Filme könnten noch gewinnen?

Mit jew­eils sechs Nominierun­gen gehen „Judas and the Black Mes­si­ah”, „Nomad­land”, „Minari: Wo wir Wurzeln schla­gen”, „Sound of Met­al”, „The Tri­al of the Chica­go 7” und „The Father” an den Start. In der Kat­e­gorie „Bester Film” ste­ht außer­dem das Dra­ma „Promis­ing Young Woman”. Einen Überblick über alle Nominierun­gen für die Oscars 2021 find­est Du hier.

Werden die Oscars endlich diverser?

In der Ver­gan­gen­heit gab es unter dem Hash­tag #OscarsSoWhite zunehmend Kri­tik an der Acad­e­my. Bemän­gelt wurde die fehlende Diver­sität unter den Nominierten: Die Gewin­ner der let­zten Jahre waren über­wiegend Weiß und männlich.

Bei den Oscars 2021 ist eine Ten­denz zu mehr Vielfalt erkennbar: In der Kat­e­gorie „Beste Regie” sind mit Chloé Zhao (Nomad­land) und Emer­ald Fen­nell (Promis­ing Young Woman) zwei Frauen nominiert (in der gesamten Geschichte der Acad­e­my Awards waren es bis­lang ger­ade ein­mal fünf).

Die Nominierun­gen für die besten Schauspieler:innen gin­gen knapp zur Hälfte an Peo­ple of Col­or.

Oscars 2021: Wo kannst Du die Verleihung verfolgen?

ProSieben überträgt die Oscars 2021 in der Nacht auf den 26. April live aus Los Ange­les. Ab 00:40 Uhr fällt der Startschuss mit der Show vom Roten Tep­pich, um 02:00 Uhr begin­nt die Ver­lei­hung.

Wirst Du Dir die Oscars 2021 anse­hen? Und welch­er Film ist Dein Favorit? Gib uns Deine Ein­schätzung in den Kom­mentaren.

Diese Artikel kön­nten Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren