Emma Stone bei den Golden Globes
© picture alliance/AP Images | Jordan Strauss
Moonfall Szene
Alexander Kirigan als Ben Barnes in Shadow and Bone
:

Skurrile und lustige Momente in der Geschichte der Golden Globes

An die meis­ten Preisver­lei­hun­gen erin­nern wir uns nicht wegen der Gewin­ner. Viel span­nen­der sind die beson­ders skur­rilen oder witzi­gen Sit­u­a­tio­nen, die sich rund um die eigentliche Ver­lei­hung ereignen. Wir haben die selt­sam­sten Momente der Gold­en Globes für Dich zusam­menge­fasst.

Renee Zellweger und die Toilettenpause

Im Jahr 2000 wollte Hugh Grant den Gold­en Globe Award für die Beste Schaus­pielerin an Renee Zell­weger über­re­ichen. Die war aber lei­der nir­gends aufzufind­en. Als der Lauda­tor den Preis in ihrem Namen annehmen wollte, kam die Gewin­ner­in kich­ernd auf die Bühne. Dort gab Renee Zell­weger zu, dass sie einen Abstech­er auf die Toi­lette unter­nom­men hat­te, um Lip­pen­s­tift von ihren Zäh­nen zu ent­fer­nen.

Lady Gaga rempelt Leonardo DiCaprio an

Ein bes­timmter Moment bei den Gold­en Globes 2016 wurde in Reko­rdgeschwindigkeit zum Inter­net-Meme: Als Lady Gaga durchs Pub­likum lief, um ihren Award abzu­holen, rem­pelte sie im Vor­beige­hen Leonar­do DiCaprio an. Sein Gesicht­saus­druck ist pures Gold und das GIF von der Sit­u­a­tion wird bis heute gerne ver­wen­det.

via GIPHY

Skurriler Golden-Globes-Moment: Emma Stones Umarmungs-Fail

Emma Stone wollte bei den Gold­en Globes 2017 ein­fach nur ihren „La La Land”-Regisseur Damien Chazelle umar­men, um ihm zu seinem Gewinn für das beste Drehbuch zu grat­ulieren. Das Prob­lem: Im sel­ben Moment drehte der sich weg, um zuerst seine Frau zu drück­en. Emma Stone und Olivia Hamil­ton umarmten Chazelle also gle­ichzeit­ig – und die Sit­u­a­tion war ein­fach nur merk­würdig.

Brad Pitt und Jennifer Aniston

Bei den Gold­en Globes 2020 machte Brad Pitt einen Witz über sein Liebesleben: „Ich wollte meine Mut­ter mit­brin­gen, aber das ging nicht. Sobald ich neben ein­er Frau ste­he, heißt es, ich würde sie dat­en.” Was daran unan­genehm war? Die Tat­sache, dass der Kam­era­mann aus­gerech­net auf das Gesicht von Pitts Ex Jen­nifer Anis­ton zoomte.

Hast Du noch mehr Gold­en-Globes-Momente im Kopf, die unter­halt­samer waren als die gesamte Preisver­lei­hung? Teile sie mit uns in den Kom­mentaren.

Diese Artikel kön­nten Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren