The Pale Blue Eye
© Scott Garfield/Netflix © 2022
Ein Mann hält eine Kerze.
Dreharbeiten vor maritimer Kulisse
:

Kommende Horrorfilme auf Netflix: So gruselig wird es 2023

Eine Vam­pirseuche, ein nicht ganz so net­ter Geist oder doch lieber eine ver­fluchte Ranch? Egal, für welch­es Szenario Du Dich entschei­dest, klar ist: Bei den Stream­ing­di­en­sten wird das ganze Jahr ziem­lich unheim­lich. Wir ver­rat­en Dir, welche Hor­ror­filme bei Net­flix 2023 geplant sind.

Net­flix pro­duziert unzäh­lige hochkarätige Filme und Serien. Bei vie­len der neuen Hor­ror­pro­jek­te ist das Release­da­tum aktuell noch nicht bekan­nt. Sobald klar ist, wann genau die neuen Net­flix-Hor­ror­filme 2023 anlaufen, erfährst Du es hier.

Netflix-Horrorfilm mit Christian Bale: Der denkwürdige Fall des Mr. Poe

Start­ter­min: 6. Jan­u­ar 2023

Worum geht’s? 1830 ereignet sich an der US-Mil­itärakademie in West Point eine Rei­he von höchst mys­ter­iösen Mor­den. Der Vet­er­an und Detek­tiv Augus­tus Lan­dor ermit­telt in der Angele­gen­heit. Unter­stützt wird er von einem Kadet­ten namens Edgar Allen Poe, der später ein­mal zu dem welt­bekan­nten Autor wird.

Im Orig­i­nal trägt der Goth­ic-Hor­rorth­riller den Titel „The Pale Blue Eye”. Die Haup­trol­le übern­immt kein Gerin­ger­er als Chris­t­ian Bale. Dafür tut er sich nach „Hos­tiles” zum zweit­en Mal mit Regis­seur Scott Coop­er zusam­men. Har­ry Melling aus „Har­ry Pot­ter” spielt Edgar Allen Poe. Gillian Ander­son, Char­lotte Gains­bourg und Robert Duvall gehören eben­falls zum Cast.

Übri­gens: Wir glauben, dass The Pale Blue Eye unter den Net­flix-Hor­ror­fil­men 2023 das größte Poten­zial hat, ein echter Hit zu wer­den. Hier ist der eiskalte Teas­er zu dem Schock­er:

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Ein Hausgeist geht viral: We Have a Ghost

Start­ter­min: 24. Feb­ru­ar 2023

Worum geht’s? Nach einem Auftritt bei Jim­my Kim­mel wird Haus­be­sitzer Frank mit seinem Haus­geist Ernest zum Inter­nethit. Um die vie­len Pressean­fra­gen zu bedi­enen, stellt Frank den Schüler Kevin als Aushil­fe ein. Doch bald ist Kevin ver­schwun­den …

Der Sci-Fi-Hor­ror­film basiert auf der Kurzgeschichte „Ernest”, die 2017 im Vice Mag­a­zine erschienen ist. Die Beset­zung ist hochkarätig: David Har­bour, Jen­nifer Coolidge, Tig Notaro und Antho­ny Mack­ie spie­len mit.

Religiöse Schock­er und Grusel­clowns: Die besten Hor­ror­filme ab 16 Jahren

Da die Drehar­beit­en seit Novem­ber 2021 been­det sind, ist der Start­ter­min bei Net­flix längst über­fäl­lig. Schon in der Film-Pre­view für 2022 hat­te Net­flix einige Szenen aus „We Have a Ghost” gezeigt (zum Beispiel Minute 1:32). Zu sehen sind unter anderem David Har­bour und Antho­ny Mack­ie:

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Adaption eines legendären Spiels: Bioshock

Start­ter­min: TBA

Worum geht’s? Pläne zur Ver­fil­mung des Videospiels gab es schon vor mehr als zehn Jahren, doch sie wur­den auf Eis gelegt. Jet­zt macht sich Net­flix an die Adap­tion. Regie führt Fran­cis Lawrence, Regis­seur von „I Am Leg­end” und der „Trib­ute von Panem”-Trilogie. Das Drehbuch schreibt Michael Green („Logan – The Wolver­ine”).

Ob „Bioshock” noch 2023 bei Net­flix lan­det, ist allerd­ings ungewiss. Denn Anfang 2023 war noch nicht ein­mal bekan­nt, wann die Drehar­beit­en begin­nen sollen.

Netflix-Horrorfilm 2023: The Deliverance

Start­ter­min: TBA

Worum geht’s? Der Thriller basiert auf ein­er wahren Geschichte: Latoya Ammons und ihre Fam­i­lie sollen in den Jahren 2012 bis 2014 Opfer ein­er dämonis­chen Attacke auf ihr Haus gewor­den sein. Zum Gruse­larse­nal zählten knar­rende Türen, Fliegen­schwärme im Win­ter, eine schwebende Tochter und ähn­liche Zwis­chen­fälle. Aber was ist wirk­lich dran an dem Spuk?

Net­flix zahlte ange­blich 65 Mil­lio­nen Dol­lar für die Rechte an der Sto­ry und heuerte Lee Daniels („The Paper­boy”) als Regis­seur an. Die Drehar­beit­en sind bere­its abgeschlossen, ein Start in 2023 ist also wahrschein­lich.

Comic-Horror: The Goon

Start­ter­min: TBA

Worum geht’s? Der Ani­ma­tions­film basiert auf den gle­ich­nami­gen Comics von Eric Pow­ell. Und die erzählen eine ziem­lich wilde Geschichte: Waisen­junge Goon und sein Kumpel Franky übernehmen die Geschäfte eines toten Gang­sters und nehmen es mit aller­lei Mon­stern und zwielichti­gen Gestal­ten auf.

Regie führen Tim Miller („Dead­pool”) und Patrick Osborne (Ani­ma­tor unter anderem für „Ralph reicht’s”), die auch gemein­sam mit Comic­schöpfer Pow­ell am Drehbuch arbeit­en. Ob wir „The Goon” noch 2023 sehen wer­den? Ungewiss, denn die Pro­duk­tion dürfte aus tech­nis­chen Grün­den eine ganze Weile dauern.

Hermana Muerte: Prequel zu Verónica

Start­ter­min: TBA

Worum geht’s? „Her­mana Muerte” erzählt die Vorgeschichte von „Veróni­ca”. Im Fokus ste­ht die Nonne, die alle nur „Schwest­er Tod” nen­nen. Sie arbeit­ete in jun­gen Jahren als Lehrerin an ein­er Mäd­chen­schule. Natür­lich geht es auch dort nicht mit recht­en Din­gen zu.

2017 sorgte der Hor­ror­film Veróni­ca für Grusel und Schreck­en bei Net­flix – viele deklar­i­erten den Film gar als gruselig­sten Film aller Zeit­en. Kein Wun­der, dass Net­flix an ein­er Fort­set­zung der spanis­chen Pro­duk­tion arbeit­et.

Die Drehar­beit­en starteten im Früh­jahr 2022, der Release wird für 2023 erwartet.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Horror auf Netflix mit Blake Lively: Dark Days at the Magna Carta

Start­ter­min: TBA

Worum geht’s? Nach ein­er weltweit­en Katas­tro­phe tut eine Mut­ter alles, um ihre Fam­i­lie zu schützen.

Der Film „Dark Days at the Magna Car­ta” basiert auf dem gle­ich­nami­gen Roman von Michael Pais­ley. Blake Live­ly spielt die Haup­trol­le und ist neben Shawn Levy auch als Pro­duzentin an Bord.

Das Pro­jekt ist schon seit län­ger­er Zeit in Pla­nung, mit dem Start bei Net­flix rech­nen wir nicht vor Mitte 2023 oder 2024.

Gruselfilm mit dämonischer KI? Empathy Machine

Start­ter­min: TBA

Worum geht’s? Bei dieser Geschichte soll es sich um eine Mis­chung aus „Ex Machi­na” und „Rosemary’s Baby” han­deln. Kün­stliche Intel­li­genz, die vom Teufel besessen ist? Wir sind ges­pan­nt.

Bei dem Sci-Fi-Hor­ror­film „Empa­thy Machine” führt Fran­cis Lawrence Regie („Red Spar­row”, „Die Trib­ute von Panem”).

Horrorfilm von Reddit zu Netflix: My Wife and I Bought A Ranch …

Start­ter­min: TBA

Worum geht’s? Sol­dat Har­ry und seine Frau Sascha kaufen in „My Wife and I Bought A Ranch …” eine Ranch in Ida­ho. Schnell stellt das Paar fest, dass ein bös­er Geist das Anwe­sen heim­sucht.

Rei­hen­folge von Jeep­ers Creep­ers: So schaust Du die Hor­ror­filme chro­nol­o­gisch richtig

Es muss nicht immer eine klas­sis­che Buchvor­lage sein: Dieser Net­flix-Hor­ror­film basiert auf ein­er Gruselgeschichte, die der Autor Matt Query im Feb­ru­ar 2020 auf Red­dit veröf­fentlicht hat.

Am 26. Juli 2022 hat Query die Geschichte als Roman her­aus­ge­bracht, unter dem Titel „Old Coun­try”.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Horror-Lovestory von Eli Craig: The Hills Have Eyes For You

Start­ter­min: TBA

Worum geht’s? TBA

Eli Craig bringt nach „Tuck­er & Dale vs. Evil” eine Hor­ror-Rom-Com an den Start. Wir wis­sen nicht, worum es in „The Hills Have Eyes For You” geht – gegen eine Lovesto­ry mit ein­er Por­tion Kan­ni­bal­is­mus hät­ten wir aber nichts einzuwen­den.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Netflix-Horrorfilm für 2023: The Beast

Start­ter­min: TBA

Worum geht’s? Eng­land im 18. Jahrhun­dert: Eine geheimnisvolle Krea­tur schlachtet in einem Dorf Dutzende Unschuldige ab. Ein ein­fach­er Fal­l­en­steller soll dem Spuk ein Ende set­zen.

„The Beast” ist der erste Spielfilm von „Sons of Anarchy”-Macher Kurt Sut­ter. Die Hor­ror­ex­per­tise von Blum­house Pro­duc­tions soll dafür sor­gen, dass die Net­flix-Pro­duk­tion Erfolg hat. Der Film basiert auf der gle­ichen franzö­sis­chen Sage wie einst „Pakt der Wölfe”. Für The Beast wurde die Hand­lung allerd­ings nach Eng­land ver­legt.

Vampirseuche mit Potenzial: Uprising

Start­ter­min: TBA

Worum geht’s? Ein Virus ver­wan­delt Men­schen weltweit in Vam­pire. Im Fokus der Sto­ry ste­ht die CIA-Agentin Lau­ren Webb.

Schau­rige Block­buster: 10 Hor­ror­filme, die richtig viel Geld einge­spielt haben

Pro­duzent Shawn Levy wird voraus­sichtlich 2023 mit „Upris­ing” einen weit­eren Net­flix-Hor­ror­film beis­teuern. Mit sein­er Pro­duk­tions­fir­ma 21 Laps hat er Hits wie „Stranger Things” und „Shad­ow and Bone” erschaf­fen. Als Regis­seur ist Travis Knight („Bum­ble­bee”) an Bord.

Upris­ing basiert auf Ray­mond Vil­lare­als Roman „A People’s His­to­ry of the Vam­pire Upris­ing”, der 2018 erschienen ist.

Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Mit dem Tarif GigaTV inklu­sive Net­flix ste­ht Dir eine riesige Auswahl an Fil­men, Serien und Doku­men­ta­tio­nen zu Hause oder unter­wegs in bril­lanter HD-Qual­ität zur Ver­fü­gung.

Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos zu GigaTV.

Auf welchen der Hor­ror­filme, die Net­flix 2023 und darüber hin­aus veröf­fentlichen will, bist Du beson­ders ges­pan­nt? Ver­rate uns Deine Ein­schätzung in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren