Szenenbild aus dem Realfilm König der Löwen
© picture alliance / ZUMAPRESS.com | Disney
:

König der Löwen: Das sind die deutschen Synchronsprecher:innen

Ist das nicht die deutsche Stimme von … ? Wenn Du Dich das beim Anschauen von „König der Löwen“ gefragt hast, haben wir die Antworten: Welche:r deutsche Synchronsprecher:in welche Rolle spricht, erfährst Du im Fol­gen­den. Einige stellen wir auch detail­liert­er vor.

Die rührende Geschichte um den Löwen Sim­ba zählt zu den beliebtesten Dis­ney­fil­men aller Zeit­en. Da es inzwis­chen zwei Filme gibt, haben Fans von König der Löwen ver­schiedene Synchronsprecher:innen im Ohr, wenn sie bei­de Adap­tio­nen ken­nen – das Zeichen­trick­o­rig­i­nal von 1994 und die Realver­fil­mung aus dem Jahr 2019. Wir nehmen bei­de genau unter die Lupe.

Eine Liste der Dis­ney-Filme – und unsere per­sön­lichen Favoriten

Synchronsprecher:innen sind die unsicht­baren Held:innen hin­ter Fil­men und Serien. Oder weißt Du, wen Du hörst, wenn Du die deutsche Ver­sion Dein­er Lieblingsserie schaust? Oft erken­nen wir die Stimm­farbe und kön­nen sie anderen bekan­nten Darsteller:innen zuord­nen. Doch welche:r deutsche Synchronsprecher:in sich dahin­ter ver­birgt, wis­sen die meis­ten nicht.

König der Löwen (2019): Deutsche Synchronsprecher:innen

Im englis­chen Orig­i­nal der Realver­fil­mung von König der Löwen hören Zuschauer:innen die gesproch­enen und gesun­genen Stim­men von Bey­on­cé Knowles, Seth Rogen, Don­ald Glover und anderen US-Stars. Die Liste der deutschen Synchronsprecher:innen von König der Löwen liest sich weniger glam­ourös – hier eine Über­sicht der Mitwirk­enden, ihrer Rollen und Erfahrun­gen:

  • Sim­ba (Sprech­stimme): Leonard Hohm, spricht auch Bil­ly in „Stunde der Angst“
  • Sim­ba (Singstimme): Pat Law­son, singt auch Devon in „Susi und Strolch“
  • Junger Sim­ba (Sprech­stimme): Lud­wig Nies­ner, spricht auch den jun­gen Kill­mon­ger in „Black Pan­ther
  • Junger Sim­ba (Singstimme): Davit Nikalayan, war 2019 im Finale von „The Voice Kids“
  • Nala: Mag­dale­na Tur­ba, spricht auch Sophie in den „Mam­ma Mia!“-Filmen
  • Junge Nala (Sprech­stimme): Kaya Luca Kruczek, spricht auch Kate Pierce in den „Christ­mas Chronicles“-Filmen
  • Junge Nala (Singstimme): Anisa Celik, spricht/singt auch Jour­ney Jan­gle in „Jin­gle Jan­gle Jour­ney
  • Mufasa: Mat­ti Klemm, spricht auch Aqua­man in „Zack Snyder’s Jus­tice League
  • Sara­bi: Alexan­dra Wilcke, spricht auch Miss Law­ton in „Down­ton Abbey“
  • Scar: Torsten Michaelis, deutsche Stimme von Ben Mendel­sohn (z. B. Talos in „Cap­tain Mar­vel“)
  • Tim­on: Mar­ius Clarén, deutsche Stimme von Jake Gyl­len­haal (z. B. Mys­te­rio in „Spi­der-Man: Far From Home“)
  • Pum­baa: Daniel Zill­mann, spricht auch Fry­pan in den „Maze Runner“-Filmen
  • Zazu: Axel Malzach­er, deutsche Stimme von Ken Jeong (z. B. Leslie Chow in den „Hangover“-Filmen)
  • Rafi­ki: Fried­helm Ptok, spricht auch Pal­pa­tine in „Star Wars: Der Auf­stieg Sky­walk­ers
  • Rafi­ki (auf Xhosa): Lawrence Sih­labeni, spricht auch Pike in „Pirates of the Caribbean 5“
  • Shen­zi: Flo­rence Kasum­ba, spricht auch Ayo in „Black Pan­ther“
  • Anti­lope: Leon­hard Mahlich, spricht auch Kristoff in „Die Eisköni­gin 2“
  • 1. Hyäne: Tim Sander, spricht auch den Admin­is­tra­tor in „John Wick: Kapi­tel 3
  • 2. Hyäne: Björn Schal­la, spricht auch Lee Bodeck­er in „The Dev­il All The Time
  • 3. Hyäne: Mar­cel Col­lé spricht auch Skele­tor in „The First Purge“

Trotz über­wiegend unbekan­nter Namen sind die Steck­briefe der deutschen Synchronsprecher:innen von König der Löwen (2019) fast durch die Bank weg mit bekan­nten Fil­men und Serien gespickt. Das gilt sog­ar für Hyäne Num­mer drei, gesprochen von Mar­cel Col­lé, dessen Stimme zum Beispiel in „Rogue One: A Star Wars Sto­ry“ (Cass­ian Andor), „Sin City 2“ (Flint) und „Inter­stel­lar“ (Admin­is­tra­tor) zu hören ist.

Der junge und ältere Simba in der Neuverfilmung

Der ältere Sim­ba: Leonard Hohm

Sim­ba ist in König der Löwen der unange­focht­ene Pro­tag­o­nist. Das deckt sich allerd­ings nicht mit dem Bekan­ntheits­grad seines Syn­chron­sprech­ers. Wer ist Leonard Hohm und welche Erfahrun­gen bescherte ihm die begehrte Rolle? Sim­ba ist keineswegs seine erste Sprechrolle. Zu Hohms frühen Tätigkeit­en als Syn­chron­sprech­er gehört zum Beispiel der US-Hor­ror­film „Insid­i­ous: Chap­ter 3“, in dem er die Neben­rolle eines unbekan­nten Mannes spricht.

Es fol­gen etliche weit­ere Filme – darunter auch große Hol­ly­wood­streifen. Hohm lei­ht seine Stimme zum Beispiel der Fig­ur Krall in „Phan­tastis­che Tier­we­sen: Grindel­walds Ver­brechen“, spricht Per­ci­val in „Malef­i­cent: Mächte der Fin­ster­n­is“ und ver­tont Lin­coln in „Mon­ster Hunter“.

Außer­dem ist Hohm in zahlre­ichen Serien zu hören. Auch wenn es über­wiegend nur eine oder wenige Episo­den sind, find­en sich in seinem Port­fo­lio renom­mierte For­mate wie „The Good Doc­tor“, „Game of Thrones“ und „Black Mir­ror“.

Der junge Sim­ba: Lud­wig Nies­ner

Lud­wig Nies­ner ist der Sohn von Tim­mo Nies­ner, der unter anderem die deutsche Stimme von Eli­jah Wood und Peter Sars­gaard ist. Damit sind die Fußstapfen ziem­lich groß, in die Lud­wig tritt. Als deutsch­er Syn­chron­sprech­er des jun­gen Sim­ba in der 2019er-Adap­tion von König der Löwen zeigt er, dass er den Erwartun­gen gerecht wird.

Schon früh lan­den große Titel in der Vita des jun­gen Darstellers: Er spricht zum Beispiel Eager Scrum­rat in „Solo: A Star Wars Sto­ry“ und hat als junger Roman eine wiederkehrende Sprechrolle in der zweit­en Staffel von „Blindspot“.

Magdalena Turba: So verbindet die Sprecherin die beiden König-der-Löwen-Filme

Auch Mag­dale­na Tur­ba übern­immt bere­its als Kind ihre ersten Sprechrollen. 1994, im zarten Alter von elf Jahren, spricht sie zum Beispiel die junge Jen­ny in „For­rest Gump“. Später ste­ht sie für US-amerikanis­che Großpro­jek­te wie „Ocean’s Eight“ (Ami­ta), „Alien: Covenant“ (Faris) und „X-Men: Apoc­a­lypse“ (Storm) hin­ter dem Mikro­fon.

Dann kommt die Neu­ver­fil­mung von König der Löwen, in der sie als deutsche Syn­chron­sprecherin von Nala fungiert und auch die Gesangsparts übern­immt. Außer­dem ist Mag­dale­na Tur­ba mehrfach als deutsche Stimme von Aman­da Seyfried zu hören, etwa als Mar­i­on Davies in „Mank“. Über­haupt ist Tur­ba aus­ge­sprochen aktiv: Allein im Jahr 2020 wirkt sie an 20 Pro­jek­ten mit, darunter „Star Trek: Picard“ und „Riverdale“.

Beson­ders inter­es­sant im Zusam­men­hang mit den bei­den König-der-Löwen-Fil­men: Als deutsche Syn­chron­sprecherin verbindet Tur­ba die bei­den Block­buster gewis­ser­maßen. Denn sie spricht sowohl die ältere Nala in der Realver­fil­mung als auch die junge Nala im Orig­i­nalze­ichen­trick.

König der Löwen (1994): Deutsche Synchronsprecher:innen

Mit Whoopi Gold­berg, Matthew Brod­er­ick, Jere­my Irons und Rowan Atkin­son legt das englis­che Orig­i­nal an der Synchonsprecher:innen-Front wieder gut vor. Doch auch unter den deutschen Synchronsprecher:innen des Zeichen­tricks find­en sich einige bekan­nte Namen:

  • Sim­ba (Sprech­stimme): Frank-Lorenz Engel, spricht auch Bep­pino Leop­ar­di in „Die Vil­la“
  • Sim­ba (Singstimme): Cusch Jung, spricht auch Frank Hawk­ing in „Die Ent­deck­ung der Unendlichkeit“
  • Junger Sim­ba (Sprech­stimme): Julius Jellinek, spricht auch Jar­nal K. Malik in „Slum­dog Mil­lionär“
  • Junger Sim­ba (Singstimme): Manuel Straube, spricht auch Bil­bo Beut­lin in „Der Hob­bit 3“
  • Nala: Alexan­dra Wilcke, spricht auch Dr. Lynn Cros­by in „Shaz­am!“
  • Junge Nala: Mag­dale­na Tur­ba, spricht auch Sta­cie in „Pitch Per­fect 2“
  • Mufasa: Wolf­gang Kühne, spricht auch Syd in „Chil­dren of Men“
  • Sara­bi: Rita Engel­mann, spricht auch Sti­flers Mom in den „Amer­i­can Pie“-Filmen
  • Sara­fi­na: Nik­ki Rabanus, keine weit­eren Sprechrollen
  • Scar: Thomas Fritsch, spricht auch Säbelzah­ntiger Diego in den „Ice Age“-Filmen
  • Tim­on: Ilja Richter, spricht auch Mike in „Die Mon­ster AG“
  • Pum­baa: Rain­er Base­dow, spricht auch Al in „Toy Sto­ry 2“
  • Zazu: Eber­hard Prüter, spricht auch Wheeljack/Que in „Trans­form­ers 3“
  • Rafi­ki: Joachim Kem­mer, spricht auch Lumiere in den „Die Schöne und das Biest“-Zeichentrickfilmen
  • Shen­zi: Hel­la von Sin­nen, spricht auch Mag­gie in „Die Kühe sind los“
  • Ban­zai: Frank Lenart, spricht auch die Gar­nele Jaques in „Find­et Nemo“

Julius Jellinek sticht her­vor, weil er schon als Kind Erfahrun­gen in inter­na­tionalen Pro­duk­tio­nen sam­meln kann – er spricht zum Beispiel den jun­gen Ted­dy in der erfol­gre­ichen US-Sit­com „Full House“. Ilja Richter ist ein deutsch­er Fernsehschaus­piel­er („Haupt­stadtre­vi­er“, ver­schiedene „SOKO“-Formate). Doch vor allem wurde er als Mod­er­a­tor der 70er-Jahre-Musik­sendung „dis­co” bekan­nt. Auch Hel­la von Sin­nen ken­nen viele, wenn auch eher als Komik­erin und Mod­er­a­torin.

Bei genauer Betra­ch­tung der Sprecher:innen-Liste fällt auf: Es gibt eine weit­ere deutsche Syn­chron­sprecherin bei König der Löwen, die in bei­den Filmver­sio­nen auf­taucht: Alexan­dra Wilcke. Während sie im Zeichen­trick­o­rig­i­nal die ältere Nala spricht, lei­ht sie in der Realver­fil­mung Sara­bi ihre Stimme.

Welche Ver­sion gefällt Dir bess­er: König der Löwen aus dem Jahr 1994 oder 2019? Wir sind ges­pan­nt auf Deinen Kom­men­tar!

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren