Szenenfoto aus "Deadly Class" Staffel 1
© picture alliance / Everett Collection | SYFY
Szenenbild von "Emily in Paris" auf Netflix
Chris Pratt als Star-Lord in "Guardians of the Galaxy 2"
:

Keine Staffel 2 für Deadly Class: So kommst Du trotzdem an die Auflösung

Die Fans haben den Kampf für eine Fort­set­zung von „Dead­ly Class” zwar noch nicht aufgegeben, doch vor­erst sieht es so aus, als wenn die Serie nach der ersten Sea­son endet. Wie Du auch ohne Staffel 2 raus­find­est, was mit Mar­cus und Co. passiert, ver­rat­en wir Dir hier.

Als „Dead­ly Class” im Früh­jahr 2019 anlief, hat sich kaum jemand für die Serie inter­essiert. Wegen der hohen Pro­duk­tion­skosten wurde sie nach der ersten Staffel direkt abge­set­zt. Auf Net­flix ist die Show jet­zt eingeschla­gen wie eine Bombe und kurz nach dem Release direkt in den Top Ten der meist­gestreamten For­mate gelandet.

GigaTV Film-Highlights

Petition für Staffel 2 von „Deadly Class”

Haupt­darsteller Ben­jamin Wadsworth set­zt sich dafür ein, dass „Dead­ly Class” um Staffel 2 ver­längert wird. Mit­tler­weile existiert sog­ar eine Peti­tion für die Fort­führung der Serie. Ob Net­flix dem Wun­sch der Fans nachkommt, ist allerd­ings völ­lig ungewiss.

Willkom­men in der „Dead­ly Class“: In dieser Com­ic-Adap­tion wer­den die Auf­tragskiller von mor­gen aus­ge­bildet

Bis eine Entschei­dung gefall­en ist, müssen wir wohl oder übel mit dem Cliffhang­er im Finale der ersten Staffel leben. Falls Dir das offene Ende schlaflose Nächte bere­it­et, haben wir eine gute Nachricht: Die Serie basiert auf ein­er Comicvor­lage, die schon zehn Bände umfasst.

So nah hält sich „Deadly Class” an die Comicvorlage

Natür­lich gibt es zwis­chen Comicbuch und Serie einige Unter­schiede. Die gute Nachricht ist, dass „Dead­ly Class”-Erfinder Rick Remender als Showrun­ner und Autor aktiv an der Ver­fil­mung sein­er Comics mit­gear­beit­et hat. In Inter­views hat er immer wieder erk­lärt, dass es ihm wichtig war, dem Geist sein­er Geschichte treu zu bleiben. Damit alles zusam­men­passt, hat er sog­ar per­sön­lich die Musik aus­gewählt, damit sie mit seinen Sto­rys har­moniert.

Falls Du also nicht ewig auf Staffel 2 von „Dead­ly Class” warten willst, kannst Du Dir die Comicbüch­er vornehmen und her­aus­find­en, was nach dem Cliffhang­er passiert. Es mag zwar einige Abwe­ichun­gen geben, doch im Kern bleibt die Geschichte gle­ich. Auf Deutsch sind aktuell sechs Bände von „Dead­ly Class” zu haben.

Kom­men die Comics für Dich infrage oder wartest Du auf Staffel 2 von „Dead­ly Class”? Ver­rate uns Deine Mei­n­ung in den Kom­mentaren.

Diese Artikel kön­nten Dich auch inter­essieren:

Net­flix can­celt Serien immer früher: Daran kön­nte es liegen

„I am not okay with this” Staffel 2: Wie geht’s nach dem Schock-Finale weit­er?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren