Henry Cavill als Superman in Dawn of Justice
© 2016 Warner Bros. Entertainment Inc. and Ratpac-Dune Entertainment Inc. BATMAN V SUPERMAN: DAWN OF JUSTICE and all related characters and elements are trademarks of and © DC Comics. All rights reserved.
:

Henry Cavill: Die besten Filme und Serien mit dem Superman-Darsteller

Er ist noch gar nicht allzu lange im Filmgeschäft tätig, doch hat bere­its eine ein­drucksvolle Vita an Fil­men und Serien vorzuzeigen. Daher präsen­tiert Dir fea­tured die besten Filme und Serien mit Hen­ry Cav­ill.

Während er vor rund einem Jahrzehnt noch als über­wiegend unbekan­nter Neben­darsteller in Fil­men wie „Der Ster­nen­wan­der­er“ oder „What­ev­er Works – Liebe sich wer kann“ auf der Lein­wand zu sehen war, gehört er heute zur fes­ten Riege der großen Hol­ly­wood-Darsteller. Mit sein­er ein­drucksvollen Statur und der char­man­ten Gen­tle­man-Art hat er sich spätestens mit der Darstel­lung von Super­man in die Wahrnehmung des Kinop­ub­likums kat­a­pul­tiert. Die Rede ist von dem britis­chen Schaus­piel­er Hen­ry Cav­ill. Angesichts seines jüngst stattge­fun­de­nen Geburt­stags und der langersehn­ten Veröf­fentlichung von „Zack Snyder’s Jus­tice League“ präsen­tiert Dir fea­tured nach­fol­gend die fünf besten Filme und Serien mit dem 38-jähri­gen Darsteller.

Henry Cavill als Superman in Dawn of Justice

In dem Film „Bat­man v Super­man: Dawn of Jus­tice” ist Hen­ry Cav­ill erneut als Super­man zu sehen. — Bild: © 2016 Warn­er Bros. Enter­tain­ment Inc. and Rat­pac-Dune Enter­tain­ment Inc. BATMAN V SUPERMAN: DAWN OF JUSTICE and all relat­ed char­ac­ters and ele­ments are trade­marks of and © DC Comics. All rights reserved.

DC Extended Universe

Mit der­sel­ben Wucht, mit der Super­man seine Wider­sach­er dem Erd­bo­den gle­ich­macht, wurde Hen­ry Cav­ill durch die Darstel­lung des titel­geben­den Super­helden in „Man of Steel“ zum Hol­ly­wood-Star. Nach dem Auf­takt des DC Extend­ed Uni­verse fol­gte zunächst der große Helden­zweikampf mit „Bat­man v Super­man: Dawn of Jus­tice“, bevor sich anschließend die „Jus­tice League“ im gle­ich­nami­gen Film zur Ret­tung der Men­schheit zusam­men­fand.

Nach­dem die Vere­ini­gung der DC-Helden allerd­ings sowohl beim Pub­likum als auch bei den Kri­tik­ern nicht ger­ade für Begeis­terung sorgte, nahm sich Regis­seur Zack Sny­der ein­er neuen Fas­sung an, die sein­er ursprünglichen Vision gerecht wer­den sollte. Diese vier Stun­den lange, im 4:3-Format insze­nierte Ver­sion wurde am 18. März 2021 als Zack Snyder’s Jus­tice League veröf­fentlicht. Hen­ry Cav­ill gibt auf Insta­gram Ein­blicke hin­ter die Kulis­sen:

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von Hen­ry Cav­ill (@henrycavill)

Und auch wenn die Res­o­nanz der DC-Filme meist nicht so glo­r­re­ich aus­fällt, wie etwa bei den Block­bustern des Mar­vel Cin­e­mat­ic Uni­verse, gibt Hen­ry Cav­ill stets ein ehrwürdi­ges Bild des ikonis­chen Super­helden ab. In unser­er fea­tured-Filmkri­tik erfährst Du mehr zum DC-Film. Wenn Du Dir gern selb­st einen Ein­druck von der Darstel­lung machen möcht­est, hil­ft Dir das Ange­bot von GigaTV. Dort find­est Du aktuell Man of Steel, Bat­man v Super­man: Dawn of Jus­tice sowie Jus­tice League.

Codename U.N.C.L.E. (2015)

Dass Kult-Regis­seur Guy Ritchie aus­gek­lügelte, in süff­isante Komik getränk­te Gang­stergeschicht­en erzählen kann, dürfte den meis­ten Kinogänger:innen bewusst sein. Doch mit Code­name U.N.C.L.E. hat der britis­che Autoren­filmer bewiesen, dass er auch eine Agen­ten-Serie aus den 1960er Jahren mit dem gewohn­ten Witz und der inszena­torischen Raf­fi­nesse zu einem stil­vollen Action-Flick mit phänom­e­naler Starbe­set­zung auf­polieren kann.

Drum darf sich Hen­ry Cav­ill als ehe­ma­liger Meis­ter­dieb namens Napoleon Solo 1963 im Auf­trag der CIA nach Ost­ber­lin begeben, um sich dort mit dem von Armie Ham­mer verkör­perten KGB-Agen­ten Illya Kuryakin herumzuschla­gen. Bei­de Parteien wollen eine geheime Ver­brecheror­gan­i­sa­tion infil­tri­eren, die neue Tech­nolo­gien der Kriegs­führung entwick­eln und in Verbindung zu ehe­ma­li­gen Nazis ste­hen. Um den Welt­frieden zu erhal­ten, müssen die bei­den Agen­ten ihr Ego hin­te­nanstellen und zusam­me­nar­beit­en. Eine unfrei­willige Koop­er­a­tion, die für unzäh­lige Lach­er sorgt und das Schaus­piel-Duo auf Hoch­touren zeigt. Ver­füg­bar ist die Action-Komödie auf GigaTV.

Mission: Impossible – Fallout (2018)

Mit „Mis­sion: Impos­si­ble – Fall­out“ hat sich Hen­ry Cav­ill 2018 an die Seite von Tom Cruise begeben, um im sech­sten Ableger der beliebten Action-Rei­he auf inter­na­tionale Ver­brecher­jagd zu gehen. Die Hand­lung ste­ht hier wieder ein­mal an zweit­er Stelle, denn was das Fran­chise ausze­ich­net – ins­beson­dere die let­zten drei Filme unter der Regie von Christo­pher McQuar­rie – sind die sen­sa­tionellen Stunts und die handgemachte Action. Sel­ten wur­den die klas­sis­chen Ele­mente des Gen­res mit ein­er der­ar­ti­gen Wucht auf die Lein­wand gebracht, wie bei diesem glob­alen Katz-und-Maus-Spiel zwis­chen Ethan Hunt und dem mys­ter­iösen Ter­ror­is­ten John Lark.

Wenn sich Tom Cruise und Hen­ry Cav­ill unter anderem mit einem Mar­tial Arts-Experten anle­gen und dabei das gesamte WC-Interieur eines franzö­sis­chen Nacht­clubs zer­legen, illus­tri­ert Mis­sion: Impos­si­ble – Fall­out jenes Spek­takel, das Tom Cruise schein­bar eben­so zu faszinieren ver­mag, wie die Fans der Serie. Trotz sein­er beachtlichen Kör­per­größe ste­ht Hen­ry Cav­ill zwar meist im Schat­ten seines deut­lich kleineren Schaus­pielkol­le­gen, doch nichts­destotrotz bilden die bei­den ein charis­ma­tis­ches Lein­wand-Duo, das mit ihren Neck­ereien dur­chaus zu unter­hal­ten weiß. Ein ful­mi­nan­ter Trip voller Faustkämpfe, Kugel­hagel und Ver­fol­gungs­jag­den, den Du eben­falls auf GigaTV find­est.

Die Tudors (2007-2010)

Bevor Hen­ry Cav­ill das rote Cape anlegte und die Welt vor Lex Luthor beschützte, war er Teil ein­er königlichen Fam­i­lie – zumin­d­est für die Fernsehzuschauer:innen von „Die Tudors“. Die von 2007 bis 2010 aus­ges­trahlte His­to­rien-Serie umfasst vier Staffeln und stellte sich als eine der ersten großen Rollen für den britis­chen Darsteller her­aus. Denn neben Jonathan Rhys Mey­ers, der König Hein­rich VIII. verkör­perte, war Hen­ry Cav­ill der einzige Schaus­piel­er der in allen 38 Episo­den der Serie auf­trat.

Als Charles Bran­don, ein Adeliger und Feld­herr, erlangt Hen­ry Cav­ill die Gun­st des britis­chen Monar­chen und wird zu einem sein­er eng­sten Wegge­fährten. Eine enge Fre­und­schaft sowie eine Dynas­tie gekennze­ich­net von Ver­rat, Ver­leum­dung und Ver­lust zeich­net sich über die vier Staffeln ab. Die auf his­torischen Ereignis­sen basierende Serie wurde dabei von dem Cre­ator und Showrun­ner Michael Hirst mit fik­tiv­en Ele­menten ver­mis­cht. Ein Unter­fan­gen, das er mit sein­er späteren Serie „Vikings“ wieder­holte.

The Witcher (seit 2019)

Ger­alt von Riva ist ein Name, der bis zum Jahr 2019 ver­mut­lich über­wiegend Lese­begeis­terten und Videospiel-Enthu­si­as­ten ein Begriff war. Denn der titel­gebende Hex­er stammt ursprünglich aus der Fed­er des pol­nis­chen Autors Andrzej Sap­kows­ki. Nach ein­er Rei­he an Büch­ern adap­tierte das Entwick­ler­stu­dio CD Pro­jekt Red den Stoff zu ein­er Videospiel-Trilo­gie. Beson­ders nach dem Erfolg von „The Witch­er 3: Wild Hunt“ wur­den auch die Stream­ing-Anbi­eter auf das Fran­chise aufmerk­sam und so dauert es nicht lange, bis Net­flix eine Serien­adap­tion ankündigte. Mit keinem gerin­geren in der Haup­trol­le als Hen­ry Cav­ill.

Henry Cavill als Witcher

Hen­ry Cav­ill als der Hex­er Ger­alt of Riv­ia in „The Witch­er”. — Bild: Net­flix / Katal­in Ver­mes

In den bis­lang acht erschiene­nen Fol­gen von „The Witch­er“ nimmt sich Hen­ry Cav­ill als Ger­alt von Riva einiger für den Hex­er typ­is­chen Auf­gaben an, wie etwa dem Kampf gegen über­natür­liche Krea­turen und der Befreiung der Men­schen von Flüchen. Ken­ner der Büch­er oder Spiele wer­den zudem auf bekan­nte Gesichter tre­f­fen, darunter Rit­ter­sporn oder Ciri. Die erste Staffel erschien im Dezem­ber 2019 und umfasst einige Auszüge aus dem Kurzgeschicht­en­band „Der let­zte Wun­sch“. Zum Ende des Jahres sollen die Aben­teuer des Hex­ers dann mit ein­er zweit­en Staffel fort­ge­set­zt wer­den. Fea­tured hat Dir bere­its alle Infos zur zweit­en Staffel zusam­mengestellt und einen Blick „Behind the Scenes“ gewagt.

Auch wenn Hen­ry Cav­ill noch nicht so lange im Filmgeschäft ist, lassen sich in sein­er Fil­mo­grafie bere­its einige bein­druck­ende Filme oder Serien vorfind­en. Vom His­to­rien-Dra­ma über das Action-Kino bis hin zum Fan­ta­sy-Epos auf Net­flix. Wir sind ges­pan­nt, in welchen Rollen der britis­che Schaus­piel­er in Zukun­ft auf der großen Lein­wand oder den heimis­chen Emp­fangs­geräten zu sehen sein wird.

 

In welch­er Rolle gefällt Dir Hen­ry Cav­ill am besten? Teile uns Deine Mei­n­ung zu dem britis­chen Darsteller gern in den Kom­mentaren mit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren