Eine Szene aus der Animationsserie "Headspace: Eine Meditationsanleitung"
© NETFLIX © 2021
:

Headspace: Von der Meditations-App zur Netflix-Serie

Wer das Jahr 2021 entspan­nt und gelassen­er ange­hen möchte, kann sich ab sofort auf Net­flix Inspi­ra­tion holen. Die neue Orig­i­nal Serie „Head­space: Eine Med­i­ta­tion­san­leitung“ liefert, was der Name ver­spricht. Wir ver­rat­en Dir, wie die Idee zur titel­geben­den App ent­standen ist und was Dich in der Mini-Serie erwartet.

Wieder­gabe starten, Augen schließen und entspan­nen: So ein­fach sollst Du Dir mit der neuen Net­flix Orig­i­nal Serie Head­space: Eine Med­i­ta­tion­san­leitung etwas Gutes tun kön­nen. Die Mach­er der beliebten Head­space-App haben sich mit den Pro­duzen­ten von Vox Media Stu­dios zusam­menge­tan, um Dir die Vorteile der Med­i­ta­tion in ein­er acht­teili­gen Ani­ma­tion­sserie näher zu brin­gen.

Headspace: Eine Meditationsanleitung im Serienformat

Die neue Serie knüpft an den Erfolg der iOS- und Android-App Head­space an und ist seit dem 1. Jan­u­ar auf Net­flix abruf­bar. Acht ani­mierte Fol­gen im typ­is­chen Head­space-Stil stellen den Zuschauern die Grund­la­gen und aus­gewählte Tech­niken der Med­i­ta­tion vor. Die Anleitun­gen sollen dabei helfen, mit All­t­agssi­t­u­a­tio­nen und neg­a­tiv­en Emo­tio­nen wie Stress, Wut und Unaus­geglichen­heit bess­er umzuge­hen. Jede der 20-minüten Fol­gen endet mit ein­er geführten Med­i­ta­tion, die Du ganz ein­fach zuhause nach- und mit­machen kannst. Der Trail­er zur neuen Serie gibt einen kleinen Vorgeschmack.

Quelle: YouTube / Net­flix Deutsch­land, Öster­re­ich und Schweiz

Die Med­i­ta­tion­san­leitung auf Net­flix ist die erste von drei Serien, die Head­space in Zusam­me­nar­beit mit Vox Media Stu­dios pro­duziert hat. Dem­nächst sollen ein inter­ak­tives Erleb­nis und die Serie „Head­space: Eine Schlafan­leitung“ fol­gen. Zu den aus­führen­den Pro­duzen­ten gehört unter anderem Andy Pud­di­combe, ohne den es Head­space nie gegeben hätte.

Vom buddhistischen Mönch zum App-Gründer

Mit Anfang Zwanzig brach Andy Pud­di­combe sein Studi­um der Sportwissenschaft ab, um bud­dhis­tis­ch­er Mönch zu wer­den. Über zehn Jahre lang führte ihn sein Med­i­ta­tion­strain­ing rund um die Welt, von Nepal über Indi­en, Bur­ma und Thai­land bis nach Aus­tralien und Rus­s­land. Am Ende sein­er Reise wurde Andy in einem tibetis­chen Kloster im indis­chen Himalaya gewei­ht. Mit einem großen Ziel im Gepäck kehrte er nach Großbri­tan­nien zurück: Er wollte so vie­len Men­schen wie möglich sein Wis­sen über Med­i­ta­tion und Acht­samkeit näher­brin­gen. Um das The­ma zu ent­mys­ti­fizieren, grün­dete Andy eine Beratungsagen­tur. Und begann, mit Poli­tik­ern, Führungskräften von Unternehmen und Ath­leten zu arbeit­en. Dabei traf Andy auf Rich Pier­son, der einen Aus­gle­ich zur stres­si­gen Wer­be­welt suchte. Die Chemie zwis­chen den bei­den stimmte. Und so grün­de­ten sie im Jahr 2010 die Ver­anstal­tungs­fir­ma Head­space. Heute hat die Fir­ma ihren Sitz  im kali­for­nischen San­ta Mon­i­ca sowie zwei weit­eren Büros in San Fran­cis­co und Lon­don.

Eine Szene aus der Animationsserie "Headspace: Eine Meditationsanleitung"

In der Net­flix Orig­i­nal Serie Head­space: Eine Med­i­ta­tion­san­leitung wer­den Dir die Grund­la­gen und aus­gewählte Tech­niken der Med­i­ta­tion vorgestellt. — Bild: NETFLIX © 2021

Headspace-Community wächst rund um den Globus

Bei geführten Train­ings und Work­shops lern­ten die Head­space-Teil­nehmerIn­nen grundle­gende Tech­niken der Med­i­ta­tion ken­nen. Damit mehr Men­schen die Vorteile der Med­i­ta­tion für sich ent­deck­en und auch zuhause nutzen kön­nen, entsch­ieden Andy und Rich, die Event-Inhalte dig­i­tal ver­füg­bar zu machen. So wuchs Head­space zu ein­er gefragten Online-Plat­tform, deren Com­mu­ni­ty mit­tler­weile Mil­lio­nen Men­schen in über 190 Län­dern zählt. Mit Rat­ge­ber-Artikeln, Ani­ma­tio­nen und Videos ist es jed­erzeit und über­all möglich, die Acht­samkeits- und Entspan­nungsübun­gen nachzu­machen.

GigaTV Film-Highlights

Mit einem beste­hen­den Net­flix-Account kannst Du die Med­i­ta­tion­san­leitung auch mit GigaTV sehen. Hier bekommst Du klas­sis­ches Fernse­hen, Zugriff auf die Voda­fone Videothek und eine große Mediatheken-Auswahl in einem.

Meditationstraining für zuhause und unterwegs

Mit dem kosten­losen Basiskurs der App kannst Du in das Head­space-Pro­gramm rein­schnup­pern. Nach ein­er Reg­istrierung find­est Du Übun­gen, die Dich in ver­schiede­nen All­t­agssi­t­u­a­tio­nen und zum Beispiel im Umgang mit Stress oder Schlaf­störun­gen unter­stützen.

Wenn Du noch mehr Input suchst, um gelassen­er, acht­sam und selb­st­be­wusst ins neue Jahr zu starten, kön­nen wir Dir auch einige Moti­va­tions- und Mind­ful­ness-Pod­casts empfehlen. Tipps und Denkanstöße von pro­fes­sionellen Train­ern stärken Dich für die kleinen und größeren Her­aus­forderun­gen des All­t­ags.

Was hältst Du von der neuen Head­space-Serie? Schreib uns, ob Du die Med­i­ta­tion­san­leitung auf Net­flix nutzen wirst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren