Szenenbild aus "To All The Boys 3".
© Katie Yu / Netflix
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Wie To All The Boys 3: Diese romantischen Teenie-Filme empfehlen wir Dir

Und am Ende sind sie das Ball­paar, richtig? Viele roman­tis­che Tee­nie-Filme tanzen sich eng umschlun­gen zur Kitsch-Kro­ne. Völ­lig egal, wir lassen uns gern darauf ein und haben sieben Filme wie „To All The Boys 3” aus dem Klei­der­schrank gefis­cht. Möcht­est Du uns zum Abschluss­ball begleit­en?

Ob Tee­nie-Serien oder -Filme, roman­tisch und unter­halt­sam sind die Geschicht­en in den meis­ten Fällen. Wir präsen­tieren Dir sieben Streifen, die auf ähn­liche Zutat­en wie To All The Boys 3 set­zen, der am 12. Feb­ru­ar 2021 bei Net­flix startet.

Unser Tipp: Roman­tis­che Tee­nie-Filme sind ide­al für einen gemütlichen Heimki­no-Abend am Valentin­stag.

Das darf man nur als Erwachsener: Romantischer Teenie-Film aus den 80ern

Für den ersten roman­tis­chen Tee­nie-Film reisen wir ins Jahr 1984. „Das darf man nur als Erwach­sen­er” verzückt wahrlich wie To All The Boys, denn auch hier set­zt ein Brief die Liebesgeschichte zwis­chen Saman­tha (Mol­ly Ring­wald) und Jake (Michael Schoef­fling) in Gang.

Warum der Film im Orig­i­nal „Six­teen Can­dles” heißt, zeigt sich vor allem in der finalen Szene, die wir hier natür­lich nicht spoil­ern wollen.

10 Dinge, die ich an Dir hasse: Nach Shakespeare

Was kommt dabei her­aus, wenn das Stück „Der wider­spen­sti­gen Zäh­mung” von William Shake­speare an der High­school lan­det? Eine zuck­er­süße, neuzeitliche Geschichte mit viel Humor. Der roman­tis­che Tee­nie-Film „10 Dinge, die ich an Dir has­se” (1999) ist eine Pra­li­nen­schachtel voller köstlich­er Ein­fälle.

Mit Heath Ledger, Julia Stiles und Joseph Gor­don-Levitt ist der Film zudem sehr stark beset­zt. Das zog einige Ausze­ich­nun­gen nach sich: Stiles gewann einen MTV Movie Award und den Chica­go Film Crit­ics Asso­ci­a­tion Award als vielver­sprechende Darstel­lerin, während Gor­don-Levitt den Youngstar Award erhielt.

Ungeküsst: Teenie-Film wie To All The Boys 3

„Ungeküsst” (1999) hat einen prächti­gen Knutschfleck im Sub­genre des roman­tis­chen Tee­nie-Films hin­ter­lassen. In der Geschichte kehrt die Jour­nal­istin Josie Geller (Drew Bar­ry­more) under­cov­er an die High­school zurück. Das weckt auch Erin­nerun­gen an ihre eigene, wenig angenehme Schulzeit.

Der Film beweist Humor und Herz und punk­tet mit ein­er großar­ti­gen Drew Bar­ry­more, die eben­so wie David Arquette den Block­buster Enter­tain­ment Award erhielt.

Eine wie keine: Typisch romantischer Teenie-Film

Wir bleiben im Jahr 1999. „Eine wie keine” nimmt sich ein bewährtes Konzept roman­tis­ch­er Tee­nie-Filme zu Herzen: Ein beliebter Schüler ver­ban­delt sich im Zuge ein­er Wette mit der High­school-Außen­sei­t­erin, die am Ende ihre Horn­brille gegen die Abschluss­bal­lkro­ne tauscht.

Ja, der Film tänzelt auf bekan­nten Pfaden, doch das Zusam­men­spiel von Fred­die Prinze Jr. und Rachael Leigh Cook ist so sym­pa­thisch, dass Eine wie keine dur­chaus Charme und Witz ver­sprüht. An den Kassen kon­nte der Streifen sein Bud­get immer­hin verzehn­fachen.

American Pie: Wie ein heißer Apfelkuchen

Zugegeben, „Amer­i­can Pie” ist mehr ein komö­di­antis­ch­er als ein roman­tis­ch­er Tee­nie-Film. Doch die Gren­zen sind so fließend, dass der Streifen ohne Frage in die Liste gehört. Außer­dem sind Oz und Heather wahrlich ein roman­tis­ches Paar.

Das Jahr 1999 scheint the­ma­tisch prädes­tiniert, denn auch der erste Teil der längst kulti­gen Amer­i­can-Pie-Rei­he erschien kurz vor der Jahrtausendwende. Heute ist die Geschichte um Jim, Michelle, Oz, Kevin und natür­lich Sti­fler welt­berühmt.

Cinderella Story: Wie To All The Boys ein modernes Märchen

Diese Cin­derel­la-Geschichte basiert auf dem Grimm-Märchen „Aschen­put­tel”. Der 2004er-Film manövri­ert die klas­sis­che Erzäh­lung in die Neuzeit. Statt des ver­lore­nen Schuhs ver­wen­det „Cin­derel­la Sto­ry” ein Handy. Nun gut.

Tat­säch­lich ver­birgt sich hin­ter dem roman­tis­chen Tee­nie-Film aber eine cle­vere Adap­tion, die den Fin­ger nicht nur lack­iert, son­dern auch moralisch hebt.

Einfach zu haben: Der beste romantische Teenie-Film?

„Ein­fach zu haben” (2010) verbindet Roman­tik und Humor auf ein­drucksvolle Weise. Wenig ver­wun­der­lich lebt der Film von Emma Stone, die hier ihre erste Haup­trol­le spielt. Doch auch darüber hin­aus überzeugt der Streifen mit tiefge­hen­dem Fin­gerzeig in Rich­tung Web-Zeital­ter und Fake News.

Das spiegelte sich auch in sehr guten Kri­tiken wider und man­i­festiert sich in starken 85 Prozent bei Rot­ten Toma­toes. Die Crit­ics’ Choice Movie Awards zeich­neten Ein­fach zu haben als beste Filmkomödie aus. Stone erhielt zudem den MTV Movie Award und eine Gold­en-Globe-Nominierung.

Was sind Deine Favoriten? Und aus welchen Tee­nie-Fil­men trieft für Dich zu viel Kitsch? Wir sind schon jet­zt ver­liebt in Deinen Kom­men­tar.

Das kön­nte Dich inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren