Spider-Woman
© Eigenkreation
Szene aus Into the Night Staffel 2 auf Netflix
:

Spider-Woman könnte ins Kino kommen: Das musst Du über die Superheldin wissen

Gerücht­en zufolge kön­nte Spi­der-Woman (alias Jes­si­ca Drew) ihren ersten Kinofilm bekom­men. Du kennst die Super­heldin aus den Comics noch nicht? Wir stellen Dir die Fig­ur, ihre Fähigkeit­en und ihre Geschichte hier näher vor.

Super­heldin, Pri­vat­de­tek­tivin und – Hydra-Agentin?! Ja, Spi­der-Woman kann auf eine bewegte Kar­riere zurück­blick­en. Nun kön­nte ihr erster großer Auftritt im Kino bevorste­hen: Wir wis­sen schon länger, dass das Sony Pic­tures Uni­verse of Mar­vel Char­ac­ters (SPUMC) um weit­ere Helden der Mar­vel-Comic­schmiede ergänzt wer­den soll. Nun wurde bekan­nt, dass Hol­ly­wood­star Olivia Wilde für Sony einen Super­heldin­nen­film dreht. Und darin soll Gerücht­en zufolge Spi­der-Woman die Haup­trol­le spie­len. Doch wer steckt eigentlich hin­ter dem berühmten Alias?

via GIPHY

So wurde Jessica Drew zu Spider-Woman

Spi­der-Woman treibt seit den frühen 70ern ihr Unwe­sen in den Mar­vel-Comics: Ihren ersten Auftritt hat­te sie 1971 in der Aus­gabe „Mar­vel Spot­light #32“: Darin erkrankt die junge Jes­si­ca Drew nach ein­er radioak­tiv­en Ver­strahlung schw­er. Ihr Vater (ein Wis­senschaftler) stellt daraufhin ein Serum aus dem Blut von Spin­nen her, um sie zu heilen. Zunächst hat die Behand­lung mit dem Serum jedoch keinen Erfolg. Jes­si­ca wird daraufhin in eine Art genetis­che Beschle­u­ni­gungs­mas­chine gesteckt, in der sie deut­lich langsamer altert. Erst Jahrzehnte später befre­it man sie. Sie ist nun gesund – und: Die Kom­bi­na­tion aus Radioak­tiv­ität und Spin­nen-Serum hat ihr Superkräfte ver­liehen. Zudem ist sie immer noch nur 17 Jahre alt.

Jes­si­ca trifft nach ihrer Befreiung auf Hydra und wird dort ein­er Gehirn­wäsche unter­zo­gen. Unter dem Code­na­men Arachne arbeit­et sie eine Zeit lang für die schmierige Organ­i­sa­tion und kämpft auch gegen Nick Fury. Jes­si­ca gelingt es let­ztlich jedoch, hin­ter Hydras wahre Absicht­en zu kom­men und sich aus den Klauen der Organ­i­sa­tion zu befreien. Anschließend begin­nt sie, unter ihrem neuen Alias Spi­der-Woman aufzutreten.

Da die kom­plette Biografie von Spi­der-Woman diesen Artikel spren­gen würde, machen wir es jet­zt kurz: Jes­si­ca schließt sich später den Avengers um Iron Man an und arbeit­et dann kurze Zeit für S.H.I.E.L.D. als Dop­pela­gentin, nur um später gemein­sam mit den New Avengers für Recht und Ord­nung zu sor­gen. Nach der berühmten „Secret Wars“-Storyline bekommt sie schließlich ein Kind und ver­sucht nach Leibeskräften, eine Bal­ance zwis­chen ihrem Dasein als Super­heldin und dem als Mut­ter zu find­en.

Video: YouTube / Mar­vel Enter­tain­ment

Verwirrung pur: Es gibt zwei Entstehungsgeschichten

Die Comics machen es nicht ger­ade leicht, die Geschichte von Spi­der-Woman zu erzählen: Denn die Super­heldin hat­te mehr als eine Ori­gin-Sto­ry. Drei Jahre nach ihrem Debüt erschien der Com­ic „Spi­der-Woman: Ori­gin“ (1974), der für die Heldin eine ganz andere Lebens­geschichte erfand. Statt durch ein Spin­nen-Serum erhält Jes­si­ca Drew ihre über­natür­lichen Kräfte, weil ihre Mut­ter während der Schwanger­schaft radioak­tiv ver­strahlt wurde. Später ent­deckt ihr Vater, dass seine Tochter über beson­dere Fähigkeit­en ver­fügt – und begin­nt, Exper­i­mente mit ihr durchzuführen. Das führt zu einem Stre­it, an dessen Ende Jes­si­ca ihren Vater mit bioelek­trisch­er Energie attack­iert und bewusst­los wird. Als sie wieder zu sich kommt, find­et sie sich in einem dun­klen Raum wieder – bei Hydra. An diesem Punkt über­schnei­den sich die bei­den Comics also.

Noch mehr Verwirrung: Es gibt mehr als eine Spider-Woman

Um für noch mehr Ver­wirrung zu sor­gen: Es gibt mehr als eine Spi­der-Woman. Neben Jes­si­ca Drew sind im Laufe der Zeit auch Mary Jane Wat­son, May­day Park­er, Julia Car­pen­ter und Gwen Sta­cy in das berühmte Kostüm geschlüpft. Aber wahrschein­lich sind Comic­fans an solche Szenar­ien gewöh­nt: Schließlich gibt es auch mehr als einen Cap­tain Amer­i­ca.

Das sind ihre Fähigkeiten

Spi­der-Woman ver­fügt über eine Vielzahl an Fähigkeit­en: Sie ist über­men­schlich stark und schnell. Auch ihre Agilität, ihre Reflexe und ihr Gehörsinn sind beson­ders stark aus­geprägt. Zudem kann sie wie Spi­der-Man an Wän­den hochkrabbeln. Ihre Haut ist härter als bei „nor­malen“ Men­schen und sie besitzt wie Wolver­ine einen Heilungs­fak­tor. Sie ist außer­dem gegen so gut wie alle Gifte immun.

Eine von Spi­der-Wom­ans Spezialat­tack­en ist der „Ven­om Blast“: Hier­bei konzen­tri­ert sie starke Bioelek­triz­ität in ihren Hän­den und „beschießt“ ihre Geg­n­er damit.

Spider-Woman: Vom Fernsehen ins Kino?

Spi­der-Woman hat­te einige Jahre nach ihrem Com­ic-Debüt ihren ersten großen Soloauftritt im Fernse­hen: 1979 erschien die Ani­ma­tion­sserie „Spi­der-Woman“. In der aus 16 Episo­den beste­hen­den Pro­duk­tion arbeit­et Jes­si­ca Drew als Repor­terin, die genau wie DCs Super­man in ihr Super­heldenkostüm schlüpft, sobald Unschuldige in Gefahr ger­at­en. In den USA gibt es die kom­plette Serie bei Dis­ney+, hierzu­lande ist sie bei dem Stream­ing­di­enst lei­der nicht ver­füg­bar.

Video: YouTube / Mar­vel Enter­tain­ment

Auf die große Kinolein­wand hat es die Spin­nen­frau aber noch nicht geschafft. Sony hat auch nicht bestätigt, dass Olivia Wilde einen Spi­der-Woman-Film dreht. Allerd­ings munkelt man schon länger, dass eine solche Ver­fil­mung geplant ist. Ins MCU wird es Jes­si­ca Drew aber wahrschein­lich nicht so schnell schaf­fen, da Sony die Rechte an der Fig­ur besitzt. Zwar haben sich Mar­vel und Sony für Spi­der-Man auf einen beson­deren Deal geeinigt, allerd­ings bleibt dieser wohl eine Aus­nahme, da Sony ein kom­plett eigenes Fil­mu­ni­ver­sum auf­bauen will.

GigaTV Film-Highlights

Top-Filme und -Serien strea­men: Das bietet GigaTV.

Welche Schaus­pielerin kön­nte Spi­der-Woman spie­len? Und welche Super­heldin würdest Du darüber hin­aus gerne im Kino sehen? Ver­rate es uns gerne in einem Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren