Pamela Anderson auf dem Podium
© picture alliance / Erwin Scheriau / APA / picturedesk.com
:

Neue Doku über Pamela Anderson bei Netflix: Das ist bereits bekannt

Net­flix arbeit­et an ein­er Doku über Sexsym­bol und Schaus­pielerin Pamela Ander­son. Alles, was wir über das Pro­jekt wis­sen, erfährst Du hier – inklu­sive Start­ter­min, Sto­ry und Hin­ter­gründe.

Wann startet die Pamela-Anderson-Doku bei Netflix?

Anfang März 2022 kündigte Net­flix an, eine Doku­men­ta­tion über Pamela Ander­son zu veröf­fentlichen. Einen offiziellen Start­ter­min für die Doku gibt es aber noch nicht. Wir ver­muten aber, dass sie noch 2022 beim Streamin­gan­bi­eter zu sehen sein wird.

Denn die Pro­duk­tion scheint bere­its weit fort­geschrit­ten zu sein. Und die Zeit für eine Veröf­fentlichung ein­er Ander­son-Doku ist gün­stig wie sel­ten.

Die Hintergründe der Dokumentation

Pop­kul­tur-Ikone Pamela Ander­son sorgt auch 2022 für Schlagzeilen. Ihr Ruhm als „Baywatch”-Star, Play­mate, Yel­low-Press-Pro­mi und Sexsym­bol liegt zwar schon etliche Jahre zurück, aber die Hulu-Serie „Pam & Tom­my” brachte Ander­son schla­gar­tig wieder ins Ram­p­en­licht.

Pam & Tom­my: Das ist die wahre Geschichte hin­ter dem Skan­dal

Die Minis­erie mit Lily James und Sebas­t­ian Stan, in Deutsch­land bei Dis­ney+ zu sehen, dreht sich um eine berüchtigte Episode aus dem Leben der Schaus­pielerin. Mitte der 90er-Jahre war Pamela Ander­son mit dem Musik­er Tom­my Lee ver­heiratet. Die skan­dal­trächtige Ehe erre­ichte einen ihrer zahllosen Tief­punk­te nach der Veröf­fentlichung eines bei einem Ein­bruch gestohle­nen Sex­tapes.

Mehr als 25 Jahre später stürmte „Pam & Tom­my” mit dieser Sto­ry die inter­na­tionalen Stream­ing-Charts. Pamela Ander­son war nicht amüsiert. Nun sieht sie mit der Net­flix-Doku wohl eine Chance, ihre Sicht der Dinge zu schildern.

Wenige Tage vor dem Start der Serie kündigte Ander­son ihren Rück­zug aus den sozialen Medi­en an. Diesen Rück­zug unter­brach sie allerd­ings für die Ankündi­gung der Net­flix-Doku. Dort schreibt Ander­son, sie sei „am Leben, um die wahre Geschichte zu erzählen”.

Darum geht es in der Netflix-Doku

Net­flix kündigte die Pamela-Ander­son-Doku als intimes Porträt an. Es soll einen Blick zurück­w­er­fen auf Ander­sons beru­flichen und pri­vat­en Weg. Zudem gebe es einen Aus­blick auf ihre näch­sten Kar­ri­ereschritte. Dazu soll die Doku exk­lu­sive Inter­views mit Ander­son sowie bis­lang unveröf­fentlicht­es Film­ma­te­r­i­al zeigen und ihre Hol­ly­wood-Erfahrun­gen näher beleucht­en.

Auch die Tage­büch­er der Schaus­pielerin soll die Doku auswerten. Es gibt also die volle Bre­it­seite Pamela Ander­son. Nur dieses Mal, wie Net­flix in ein­er Pressemit­teilung betont, „in ihren eige­nen Worten”.

Wer steckt hinter dem Projekt?

Regis­seur der Doku ist Ryan White. Der amerikanis­che Pro­duzent, Autor und Filmemach­er hat sich in den ver­gan­genen Jahren einen Namen mit etlichen Doku­men­tarfilm­pro­jek­ten gemacht. Für Net­flix pro­duzierte er 2017 die True-Crime-Serie „The Keep­ers”. 2020 lan­dete „Fra­gen Sie Dr. Ruth”, seine Doku über die Sex­ther­a­peutin Dr. Ruth Wes­t­heimer, in den Kinos.

Von Hor­ror bis His­to­ry: Diese Net­flix-Buchver­fil­mungen erscheinen 2022

Zulet­zt erschien „Assas­sins – Bru­d­er­mord in Kuala Lumpur”, ein Film über die bei­den Frauen, die für die Ermor­dung des Halb­brud­ers von Nord­ko­rea-Dik­ta­tor Kim Jong-un verurteilt wur­den.

An der Pamela-Ander­son-Doku soll White bere­its län­gere Zeit arbeit­en. Allem Anschein nach hat sich nun Net­flix in die Pro­duk­tion eingekauft, um sie für das eigene Streamin­gange­bot zu sich­ern. Einen Titel hat die Pro­duk­tion noch nicht. Unbekan­nt ist auch, ob die Doku als Einzel­stück oder in mehreren Teilen als Minis­erie erscheint.

Pamela Anderson bei Netflix

Bis die Doku startet, kannst Du Dich bei Net­flix mit anderen Pamela-Ander­son-Fil­men trösten. Etwa mit „Bay­watch” (2017), der Kino-Neuau­flage ihrer erfol­gre­ich­sten Serie von 2017, und der Hor­rorkomödie „Scary Movie 3” (2003).

Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Mit dem Tarif GigaTV inklu­sive Net­flix ste­ht Dir eine riesige Auswahl an Fil­men, Serien und Doku­men­ta­tio­nen zu Hause oder unter­wegs in bril­lanter HD-Qual­ität zur Ver­fü­gung. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Heißes The­ma oder alter Hut? Was erwartest Du von der Net­flix-Doku über Pamela Ander­son? Ver­rate uns Deine Mei­n­ung in einem Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren