Szene aus The Defenders
© Jessica Miglio/Netflix
:

Marvel-Serien nicht mehr bei Netflix: Wie und wo geht es für Daredevil und Co. weiter?

Hiob­s­botschaft für alle Fans der Mar­vel-Serien auf Net­flix: Am 1. März 2022 nimmt der Stream­ing­di­enst die Eigen­pro­duk­tio­nen aus dem Pro­gramm. Ist dies das Ende für die „Defend­ers”, also „Dare­dev­il”, „Jes­si­ca Jones” und Co.? Wir erk­lären die Hin­ter­gründe und die mögliche Zukun­ft der Mar­vel-Serien aus dem Hause Net­flix.

Zunächst ein­mal: Von welchen Serien genau sprechen wir eigentlich? Zwis­chen 2015 und 2019 hat Net­flix sechs Mar­vel-Serien pro­duziert, für die der Stream­ing­di­enst zeitweise die Rechte erlangt hat. Mit­tler­weile liegen diese allerd­ings wieder bei Mar­vel Stu­dios. Hier bei geht es um Marvel’s

  • Dare­dev­il (3 Staffeln)
  • Jes­si­ca Jones (3 Staffeln)
  • Luke Cage (2 Staffeln)
  • Iron Fist (2 Staffeln)
  • The Defend­ers (1 Staffel)
  • The Pun­ish­er (2 Staffeln)

Warum verschwinden die Marvel-Serien von Netflix?

Dass Net­flix Dare­dev­il, Jes­si­ca Jones und Co. aus dem Pro­gramm nimmt, ist in der Geschichte des Stream­ing­di­en­stes einzi­gar­tig. Immer­hin han­delt es sich bei den sechs Serien um Net­flix-Orig­i­nale, die der Stream­ing­di­enst eigens pro­duziert hat.

Erk­lären lässt sich der Schritt mit der kom­plizierten Rechte­lage bei Mar­vel. So ist es nicht unüblich, dass Comicver­lage die Rechte an ihren Fig­uren vorüberge­hend abtreten, nur um sie dann später zurück­zukaufen.

Zum Heulen: Die trau­rig­sten Momente im MCU

Wir erin­nern uns etwa an das Dra­ma um Spi­der-Man: Hier lagen die Rechte lange bei Sony Pic­tures, bis Mar­vel sie in einem spek­takulären Deal zurück­er­langte, wieder ver­lor und dann wieder zurück­holte. Ähn­lich kom­pliziert ist die Rechte­lage etwa bei den X-Men, was zu zwei ver­schiede­nen Quick­sil­vers führte.

Bere­its seit 2020 liegen die Rechte an Dare­dev­il wieder bei den Mar­vel Stu­dios. Im Früh­jahr 2022 laufen offen­bar auch die Ausstrahlungsrechte von Net­flix aus, sodass der Stream­ing­di­enst die betrof­fe­nen Serien ganz aus dem Pro­gramm nehmen muss.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von Save Dare­dev­il (@savedaredevil)

Bei welchem Streamingdienst könnten die Marvel-Serien künftig laufen?

Dass Dare­dev­il und die anderen Defend­ers kün­ftig nicht mehr bei Net­flix zu sehen sind, muss für die Fans nicht unbe­d­ingt nachteilig sein. Da Net­flix kün­ftig keine Hoheit mehr über die Serien hat, kön­nten sie zu Dis­ney+ (bzw. Hulu in den USA) wan­dern.

Und das soll offen­bar schon bald passieren: Laut ein­er Dis­ney-Pressemel­dung sollen die sechs Net­flix-Serien schon am 16. März bei Dis­ney+ lan­den, zumin­d­est in Kana­da. Wir kön­nen davon aus­ge­hen, dass die anderen Län­der mit Dis­ney+ bald nachziehen wer­den – wenn der Release nicht sog­ar am sel­ben Tag erfol­gt.

Gek­lärt wer­den muss nur noch die Frage der Alters­freiga­be, denn Dis­ney achtet nor­maler­weise streng auf fam­i­lien­fre­undliche Inhalte. Ins­beson­dere Marvel’s The Pun­ish­er ist für explizite Gewalt­darstel­lung bekan­nt, weshalb mehrere Fol­gen eine FSK18-Freiga­be erhal­ten haben.

Eine Lösung bietet der Star-Bere­ich, den Dis­ney+ in manchen Län­dern für Inhalte mit ein­er höheren Alters­freiga­be imple­men­tiert hat. Hier kön­nten die Net­flix-Serien beispiel­sweise mit ein­er Jugend­schutzsperre laufen. In den USA hinge­gen behei­matet der Stream­ing­di­enst Hulu, eben­falls Teil des Dis­ney-Konz­erns, die Inhalte für Erwach­sene.

So geht es im MCU weiter mit Daredevil und Co.

Dare­dev­il und King­pin sind 2021 in „Hawk­eye” und „Spi­der-Man: No Way Home” zu sehen. Dies zeigt auch, dass Mar­vel mit diesen Fig­uren weit­er plant. Die Sit­u­a­tion für Dare­dev­il-Fans sieht somit um einiges bess­er aus als noch vor ein paar Jahren, als es düster stand um die Zukun­ft des blind­en Räch­ers.

Dare­dev­il Staffel 4: Alle Infos zu Char­lie Cox’ Zukun­ft im MCU

Lange Zeit kon­nte sich Mar­vel-Boss Kevin Feige nicht anfre­un­den mit den Net­flix-Fig­uren. 2021 über­raschte er dann mit der Aus­sage, dass der Schaus­piel­er Char­lie Cox defin­i­tiv die Fig­ur Matt Mur­dock spie­len würde, sollte dieser eines Tages im MCU (Mar­vel Cin­e­mat­ic Uni­verse) auf­tauchen.

Für Dare­dev­ils Zukun­ft im MCU scheint also gesorgt. Wie es hinge­gen um Pun­ish­er, Jes­si­ca Jones, Luke Cage und Iron Fist ste­ht, bleibt abzuwarten.

Welche Zukun­ft erhoff­st Du Dir für die Mar­vel-Serien von Net­flix? Und welche Defend­ers-Serie ist Dein Favorit? Lass es uns in den Kom­mentaren wis­sen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren