Eine Gruppe Samurai-Krieger steht kampfbereit vor einem japanischen Dorf.
© Warner Bros. Entertainment, Inc.
:

Legenden mit Katana: Unsere sechs liebsten Samurai-Filme

Auf Net­flix erfährt „47 Ronin“ mit Keanu Reeves in der Haup­trol­le ger­ade späten Ruhm. Deshalb haben wir uns über­legt, was eigentlich unsere lieb­sten Samu­rai-Filme sind. Her­aus­gekom­men ist ein Mix aus Klas­sik­ern und Gegen­wart­ski­no. Schw­ert raus und Film ab.

Die Geschichte der Samu­rai ist vielfältig, ein fes­ter Bestandteil der japanis­chen Kul­tur und vor allem der Fil­min­dus­trie. Mod­erne Klas­sik­er wie „Kill Bill“ rez­i­tieren aus­giebig Vor­la­gen wie „Lady Snow­blood“. Und mit „Ghost of Tsushi­ma“ ist der Samu­rai-Hype auch in der Videospiel­welt angekom­men. Unsere sechs Favoriten unter den Samu­rai-Fil­men lis­ten wir Dir jet­zt.

Die sieben Samurai (1954): Der Prototyp des modernen Helden-Ensemble-Films

OT: Shi­chinin no samu­rai

Ende des 16. Jahrhun­derts: Ein japanis­ches Dör­fchen ist im Visi­er ein­er Räu­ber­bande. Unfähig zur Selb­stvertei­di­gung heuern die Dorf­be­wohn­er sieben Krieger an, um das Dorf vor der Bande zu beschützen. Darunter befind­en sich der alternde Samu­rai Kam­bei (Takashi Shimu­ra), der Bogen­schütze Gorobei (Yoshio Ina­ba) und Kat­sushi­ro (Isao Kimu­ra), der jüng­ste Spross ein­er Samu­rai-Fam­i­lie. Zusam­men trainieren sie die Dorf­be­wohn­er und stellen sich final der annäh­ern­den Gefahr.

Wer sich den Klas­sik­er von Regis­seur Aki­ra Kuro­sawa anschaut, wird fest­stellen, dass Ele­mente auf­tauchen, die im Gegen­wart­ski­no Tra­di­tion sind: Mit­glieder mit unter­schiedlichen Fähigkeit­en und Eigen­heit­en wer­den nacheinan­der rekru­tiert, um gemein­sam ein­er größeren Gefahr zu trotzen. Wenn Du Dir „Star Wars“ oder „Avengers“ anschaust, kommt Dir das Szenario ver­traut vor. „Die sieben Samu­rai“ war außer­dem Vor­bild für den West­ern „Die glo­r­re­ichen Sieben“.

Ran (1985): Akira Kurosawas letzter großer Samurai-Film

OT: Ran

Mitte des 16. Jahrhun­derts beschließt Fürst Hideto­ra Ichi­mon­ji (Tat­suya Nakadai), sein Reich unter seinen drei Söh­nen Taro, Jiro und Saburo aufzuteilen und als Fam­i­lienober­haupt abzutreten. Als er im Anschluss die drei Herrschafts­ge­bi­ete sein­er Söhne bereist, muss er erken­nen, dass es sie von Ver­rat und Neid geprägt sind. Taro, Jiro und Saburo zer­fressen sich gegen­seit­ig in poli­tis­chen Intri­gen.

Ran ist das let­zte His­to­rien-Epos von Aki­ra Kuro­sawa. Gle­ichzeit­ig ist es sein drit­ter Film, der von Shake­speare inspiri­ert wurde; in diesem Fall von dessen Tragödie König Lear.

Ran ist aktuell auch mit der auf Ama­zon Prime Video abruf­bar. Wusstest Du schon, dass Du Ama­zon Prime Video bequem über GigaTV nutzen kannst? Kannst Du! Und zwar mit der GigaTV Cable Box 2.

Last Samurai (2003): Tom Cruise zwischen Charakterdrama und Schwertkampf

OT: The Last Samu­rai

Nathan Algren (Tom Cruise) hat sich im Bürg­erkrieg unter Gen­er­al Custer bewährt, ertränkt seine Schuldge­füh­le nun aber im Alko­hol. Als Held des Bürg­erkriegs dient er als Wer­be­gesicht für die Waf­fenin­dus­trie. Dann führt ihn ein Ange­bot nach Japan. Er soll die Sol­dat­en der schwachen japanis­chen Armee aus­bilden, damit sie gegen die auf­begehren­den Samu­rai des Stadt­fürsten Kat­sumo­to (Ken Watan­abe) beste­hen. Der Plan misslingt und Nathan gerät in die Gefan­gen­schaft Kat­sumo­tos – der ihn zum Samu­rai aus­bilden lässt.

Den mod­er­nen Film „Last Samu­rai“ kannst Du unter anderem auf Prime Video strea­men.

Zatoichi – Der blinde Samurai (2003): Platinblond und blutrot

OT: Zatôichi

Der blinde plat­in­blonde Wan­der­masseur Zato­ichi (Takeshi Kitano) betritt ein Bergdorf, das vom gnaden­losen Gin­zo-Klan regiert wird. Geld ver­di­ent er sich zunächst beim Glücksspiel – er hört, wie die Wür­fel fall­en. Ein Zwis­chen­fall zwingt ihn dazu, sich als meis­ter­lich­er Schw­ertkämpfer zu offen­baren. Nun ste­ht er auf der Abschus­sliste des jun­gen Ronin Hat­tori (Tadanobu Asano). Ein Schw­ertkampf­fi­nale bah­nt sich an.

Die Fig­ur Zato­ichi ist seit langer Zeit fes­ter Bestandteil der japanis­chen Film- und Fernsehkul­tur. In den Sechzigern und Siebzigern durfte die Fig­ur bere­its über hun­dert Aben­teuer erleben. „Zato­ichi – Der blinde Samu­rai“ ist im direk­ten Kon­text eine eher lose Inter­pre­ta­tion des Stoffes.

Kill Bill Vol. 1 und Vol. 2 (2003, 2004): Tarantinos Liebesbrief an das Genre

OT: Kill Bill 1 & 2

Eine Gruppe Auf­tragskiller über­fällt eine kleine Kirche und erschießt die zukün­ftige Braut. Die ‚Braut’ (Uma Thur­man) wacht lange Zeit später aus dem Koma auf. Ihr großes Ziel: Kill Bill – und mit ihm das kom­plette Auf­tragskillerkom­man­do Tödliche Viper, dem auch sie einst ange­hörte. Ihr blutiger Weg führt sie unter anderem nach Japan, wo sie auf ihre Rivalin O-Ren Ishii trifft. Auf dem Weg zum Ziel erin­nert sie sich an ihre Ver­gan­gen­heit, ihr hartes Kampf­train­ing und ihr Ken­nen­ler­nen mit Bill.

Quentin Taran­ti­nos Hom­mage an das Mar­tial-Art-Kino der Siebziger rez­i­tiert Comics, Bruce-Lee-Filme und Fig­uren des japanis­chen Actionk­i­nos. Ein Fest der Pop­kul­tur. Inspiri­ert wurde Taran­ti­no auch durch das Action-Dra­ma Lady Snow­blood.

„Kill Bill Vol. 1“ und „Kill Bill Vol. 2“ find­est Du jet­zt auf Abruf bei GigaTV.

13 Assassins (2010): Blutige Samurai-Action von Takashi Miike

OT: Jûsan-nin no shikaku

Im ausklin­gen­den 19. Jahrhun­dert wird die japanis­che Prov­inz Akashi von Mat­su­daira Nar­it­sugu (Gorô Ina­ga­ki) grausam regiert. Als der Jus­tizmin­is­ter die möglichen weitre­ichen­den Kon­se­quen­zen dieser Herrschaft erah­nt, engagiert er den altern­den Samu­rai Shin­za­e­mon (Kôji Yakusho). Dieser heuert elf weit­ere Samu­rai an; später gesellt sich ein Jäger hinzu. Zusam­men sollen sie Nar­it­sugu zur Strecke brin­gen. Kein leicht­es Unter­fan­gen, denn auf ihrem Weg wer­den sie in eine kom­plexe poli­tis­che Intrige ver­wick­elt.

Das mod­erne Samu­rai-Meis­ter­w­erk „13 Assas­sins“ ist jet­zt bei GigaTV auf Abruf ver­füg­bar. Und wenn Du noch mehr Samu­rai-Action suchst, dann schau doch mal in die fea­tured-Liste mit den besten Samu­rai- und Nin­ja-Games.

Noch mehr Filme von Aki­ra Kuro­sawa und Co. find­est Du jed­erzeit auf Abruf in der Voda­fone Videothek.

Welche Samu­rai-Filme sind Deine Must-Sees in diesem Genre? Wir freuen uns auf Deine Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren