Mel Gibson als Santa Claus im Film "Fatman"
© 2020 Splendid Film © 2020 FATMAN, LLC. All Rights Reserved
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Fatman in der featured-Filmkritik: Eine Weihnachtsgeschichte der etwas anderen Art

In „Fat­man“ mimt Mel Gib­son einen mies­ge­laun­ten Wei­h­nachts­mann, auf den es ein Auf­tragskiller abge­se­hen hat. Die Actionkomödie ste­ht für Dich ab sofort in der Voda­fone Videothek bere­it. Ob sich der Streifen für einen wei­h­nachtlichen Filmabend eignet, liest Du in der fea­tured-Filmkri­tik.

Chris Cringle (Mel Gib­son), alias San­ta Claus, hat es heutzu­tage nicht leicht: Es gibt immer weniger artige Kinder auf der Welt und somit auch immer weniger Geschenke, die der Wei­h­nachts­mann aus­liefern muss. Das geht sog­ar so weit, dass Chris und seine Elfen Pro­duk­tion­saufträge vom US-Mil­itär annehmen müssen. Als ob das nicht schon genug Quere­len wären, ist nun auch noch ein Auf­tragskiller (Wal­ton Gog­gins) hin­ter ihm her. Der wurde von dem ver­zo­ge­nen Sprössling Bil­ly (Chance Hurst­field) ange­heuert, weil er von seinem Wei­h­nachts­geschenk – einem Stück Kohle – ent­täuscht wurde. Kein Wun­der, dass der Wei­h­nachts­mann keine beson­ders gute Laune hat.

Fatman: Frohe Weihnachten waren einmal

Die Prämisse, dass die meis­ten Kinder nicht mehr brav sind, in der Kom­bi­na­tion mit Mel Gib­son als mür­rischen Wei­h­nachts­mann und Wal­ton Gog­gins als namen­losen Auf­tragskiller, klingt ver­rückt. Allerd­ings nicht auf eine über­drehte Art, wie Du sie vielle­icht von Actionkomö­di­en gewohnt bist, son­dern auf eine erstaunlich sub­tile. Nichts wird geschönt, wed­er dass der Wei­h­nachts­mann mit dem US-Mil­itär zusam­me­nar­beit­en muss noch, dass der kleine Bil­ly ein echt­es Ekel­paket ist. Die Szenen mit dem ver­zo­ge­nen Jun­gen sor­gen für einige unan­genehme Momente, sodass man mit Bil­ly kaum sym­pa­thisieren kann. Beispiel­sweise, als er bei einem Wis­senschaft­spro­jekt nur den zweit­en Platz erre­icht und seinen Frust an ein­er gekid­nappten Mitschü­lerin aus­lässt.

Mel Gibson als abgehalfterter und genervter Weihnachtsmann

In Fat­man überzeugt nicht nur Mel Gib­son in der Haup­trol­le. Auch Chance Hurst­field, den Du aus dem Film „Good Boys“ kennst, leis­tet in sein­er Rolle als Bil­ly erstaunlich gute Arbeit, genau­so wie Wal­ton Gog­gins als Auf­tragskiller. Mel Gib­son als abge­halftert­er und gen­ervter Wei­h­nachts­mann set­zt dem Ganzen aber die Wei­h­nachtsmütze auf. Es ist schön zu sehen, dass sich der Action­star und Regis­seur auch in kleineren Pro­duk­tio­nen noch reinkni­et und offen­sichtlich Spaß an der Rolle hat. Beispiel­sweise wenn er als San­ta Claus Chris ein­fach hin­nimmt, bei ein­er Geschen­ke­tour mal wieder angeschossen zu wer­den oder selb­st mal die Waffe zieht, um sich zu vertei­di­gen. Res­ig­na­tion und Frus­tra­tion sind hier die Haupt­the­men, Action spielt tat­säch­lich eine unter­ge­ord­nete Rolle.

GigaTV Film-Highlights

Bist Du auf der Suche nach Niko­laus- und Wei­h­nachts­fil­men? Das GigaTV-Spe­cial vom 30. Novem­ber bis 28. Dezem­ber ver­sorgt Dich mit besinnlichen Film-Spe­cials.

Leise rieselt die Gesellschaftskritik

Zwar kommst Du durch die Kom­bi­na­tion Wei­h­nachts­mann und Auf­tragskiller dur­chaus auf Deine Action-Kosten, Fat­man prof­i­tiert allerd­ings davon, dass sich die bei­den Drehbuchau­toren und Regis­seure Ian und Eshom Nelms nicht nur darauf konzen­tri­eren. Die Kri­tik an der Kon­sumge­sellschaft und ein­er Jugend, die kaum noch Wert auf Manieren legt, ste­ht im Vorder­grund. Dieser etwas andere Wei­h­nachtsstreifen ent­pup­pt sich als eine bit­ter­süße Komödie mit fiesen Seit­en­hieben, gepaart mit ein­er guten Por­tion Action und einem grandiosen Cast. Soll­test Du also auf der Suche sein nach ein­er Alter­na­tive zu „Der kleine Lord“ und Co., ist Fat­man auf jeden Fall einen Blick wert.

Die Actionkomödie Fat­man kannst Du bequem über GigaTV strea­men. Wir wün­schen Dir dabei viel Spaß und ver­giss das Pop­corn nicht!

Fat­man
Genre: Actionkomödie
Bun­desstart: 11. Dezem­ber 2020 als VoD
Laufzeit: 100 Minuten
FSK: ab 16 Jahren freigegeben
Regie: Ian Nelms, Eshom Nelms, Mel Gib­son
Drehbuch: Ian Nelms, Eshom Nelms

Wei­h­nachts­filme gehören für Dich zur Adventszeit wie Plätzchen und Glüh­wein? Ver­rate uns in den Kom­mentaren, welchen Wei­h­nachts­film Du jedes Jahr sehen musst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren