Altered Carbon Cyberpunk Stadt
© Netflix
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Altered Carbon: Buch vs. Serie – das sind die Unterschiede

Ab dem 27. Feb­ru­ar 2020 startet die zweite Staffel von „Altered Car­bon” auf Net­flix. Auch für die neuen Fol­gen haben sich die Mach­er an der Roman­vor­lage ori­en­tiert. Allerd­ings dürften sie sich dabei einige Frei­heit­en genom­men haben. Denn schon in der ersten Staffel gibt es viele Unter­schiede zwis­chen Serie und Buch. Die inter­es­san­testen davon haben wir hier für Dich gesam­melt

Für „Altered Car­bon” haben sich die Mach­er der Serie ver­mut­lich sog­ar mehr Frei­heit­en genom­men, als Du bis­lang gedacht hast. Die Net­flix-Pro­duk­tion weicht ger­ade hin­sichtlich ihrer Charak­tere teils stark von der Vor­lage ab. Bevor Du weit­er­li­est, eine War­nung: Die fol­gen­den Absätze enthal­ten Spoil­er zur ersten Staffel.

GigaTV Film-Highlights

„Altered Carbon” vs. Buch: Unterschiede bei Takeshi

  • Reileen und Takeshi als Geschwis­ter: Im Ver­lauf der ersten Staffel stellt sich her­aus, dass Takeshi Kovacs und die Bösewichtin Reileen Kawa­hara Geschwis­ter sind. Die Mach­er der Serie erk­lären die unter­schiedlichen Nach­na­men damit, dass Reileen den Namen ihrer Mut­ter und Takeshi den seines Vaters angenom­men haben. Sie entwick­elt sog­ar eine Art Besessen­heit für ihren Brud­er, die beina­he schon ein­er roman­tis­chen Liebe anstatt ein­er Geschwis­ter­liebe ähnelt. Und das ist in der Net­flix-Serie frei erfun­den. Denn tat­säch­lich sind die bei­den Charak­tere in der Buchvor­lage nicht ver­wandt.
  • Takeshis Kind­heit: Sowohl im Buch als auch in der Serie hat­te es Takeshi in sein­er Kind­heit mit einem gewalt­täti­gen Alko­ho­lik­er als Vater zu tun. In der Net­flix-Pro­duk­tion tötet er ihn, um seine Schwest­er zu beschützen. In der Vor­lage ver­lässt der Vater allerd­ings die Fam­i­lie, nach­dem er einen brand­neuen Kör­p­er erhal­ten hat.
  • Takeshis Aus­bil­dung: Die rück­sicht­slose und bru­tale CTAC hat Takeshi nur in der Serie für sich gewin­nen kön­nen. In der Vor­lage schließt er sich stattdessen dem UN-Pro­tek­torat an und wech­selt später zu dessen Spezialein­heit, dem Envoy Corp. Dieser Ein­heit gehörte er später bekan­ntlich auch in der Net­flix-Pro­duk­tion an. In der Serie sind die Envoy jedoch Rebellen mit exzel­len­ter Aus­bil­dung und keine Spezialein­heit des Pro­tek­torats.

Altered Carbon takeshi schwester

Takeshi und Reileen sind in der Serie Geschwis­ter. — Bild: Net­flix

  • Takeshi ver­lässt die Envoy: Im Buch ver­fällt das Envoy-Team, dem Takeshi ange­hört, nach einem chemis­chen Angriff dem Wahnsinn. In der Serie führt der Vor­fall zum Tod sein­er Kam­er­aden und Takeshi ver­lässt die Envoy. Die Vor­lage lässt das Team zwar über­leben. Doch Takeshi nimmt das Geschehene der­art mit, dass er die Spezialein­heit eben­so ver­lässt.
  • Takeshis Folter: In der vierten Episode muss Takeshi in ein­er virtuellen Real­ität eine Folter mit realem Schmerz durch­ste­hen. Diese Szene alleine ist schon sehr hart. Noch schlim­mer ist die Sit­u­a­tion aber in der Buchvor­lage: Hier nutzen seine Peiniger die VR-Welt, um ihn in eine Frau zu ver­wan­deln. Sie sor­gen zusät­zlich dafür, dass er für Schmerz noch empfind­lich­er ist. Die anschließende Beschrei­bung der Folter sparen wir Dir an dieser Stelle. So viel sei jedoch gesagt: Es über­steigt deut­lich das, was Du in der Serie gese­hen hast. Selb­st Net­flix hätte die Szene nicht auf diese Art umset­zen dür­fen, ohne eine Gren­ze zu über­schre­it­en.

Unterschiede bei anderen Figuren

  1. Quellchrist Fal­con­er: Net­flix präsen­tiert die kampfer­probte Quellchrist Fal­con­er in der Serie als große Liebe und gle­ichzeit­ig Lehrmeis­terin von Takeshi. Im Buch gibt es diese Liebesgeschichte nicht. Quellchrist ist hier ein­fach nur eine bekan­nte Frei­heit­skämpferin und Grün­derin der Reli­gion Quel­lis­mus, deren Worte Takeshi hin und wieder zitiert. In der Buchvor­lage taucht sie auch erst viel später in Per­son auf. Und zwar im drit­ten Buch „Heiliger Zorn”.
  2. Vir­ginia Vidau­ra: Im Buch ist Vir­ginia die Aus­bilderin von Takeshi, die zudem große Reden hält. In der Serie ist sie ein Mit­glied der Envoy und spielt eine eher unwichtige Rolle. Grund dafür: In der Net­flix-Pro­duk­tion nimmt Quellchrist die Funk­tion der Fig­ur ein.
  3. Sarah: Im Buch ist Takeshi in eine Frau namens Sarah ver­liebt. Sie ist es auch in der Vor­lage, die Reileen als Druck­mit­tel gegen Takeshi ein­set­zt. In der Serie ist das Druck­mit­tel allerd­ings der Stack von Quell. Sarah selb­st taucht nur am Rande auf: In der ersten Folge wird sie von mehreren Kugeln durch­siebt und stirbt.
  4. Kristin Orte­ga und der Ghost­walk­er: Kristin Orte­ga spielt in der Serie eine wichtige Rolle. Sie erhält sog­ar einen neuen und sehr starken Arm und kämpft gegen den Ghost­walk­er, der ihre Fam­i­lie auf dem Gewis­sen hat. Im Buch ist das alles nie passiert. Kristin ist hier deut­lich weniger präsent. Den tödlichen Ghost­walk­er, der für Reileen arbeit­et, haben die Serien-Mach­er auch frei erfun­den, um Kristins Sto­ry weit­er auszubauen. Die Killer-Rolle übern­immt in der Vor­lage eine weib­liche Auf­tragsmörderin, die sich aber mit Takeshi ver­bün­det und ihre Chefin hin­terge­ht.
Kristin Ortega Altered Carbon

Kristin Orte­ga ist eine wichtige Fig­ur der Serie. Im Buch ist sie aber eher unwichtig. — Bild: Katie Yu / Net­flix

„Altered Carbon”: Weitere Unterschiede

  1. Das Raven Hotel: Das Hotel im Look ein­er Vil­la aus dem vik­to­ri­an­is­chen Zeital­ter existiert nur in der Serie zu „Altered Car­bon”. Im Buch besucht Takeshi zwar eben­falls ein Hotel, dessen Kün­stliche Intel­li­genz ihn unter­stützt. Allerd­ings heißt es in der Vor­lage „The Hen­drix” und soll an den bekan­nten Musik­er Jim­my Hen­drix und dessen erfol­gre­ich­ste Songs erin­nern. Allerd­ings haben die Serien-Mach­er auf­grund der Bru­tal­ität der Serie keine Freiga­be zur Nutzung von Namen und Bildern des Musik­ers erhal­ten. Also musste zwangsweise das Raven-Hotel entste­hen, das von der KI Edgar Allen Poe geleit­et wird.
  2. Die Ban­crofts: Die Serie the­ma­tisiert gle­ich mehrere Fam­i­lien­mit­glieder der Ban­crofts. So taucht mehrmals der Sohn Isaac auf. Auch Tochter Nao­mi hat ihre pikan­ten Auftritte: Sie ist lediglich im Kör­p­er ihrer Mut­ter zu sehen, den sie für den Beis­chlaf mit Män­nern nutzt. Bei­de Charak­tere sind für die Net­flix-Pro­duk­tion frei erfun­den.
Altered Carbon Raven Hotel

Die KI vom Raven Hotel ist ein hil­fre­ich­er Ver­bün­de­ter von Takeshi. — Bild: Net­flix

Seit dem 27. Feb­ru­ar 2020 ist auch die zweite Staffel von Altered Car­bon bei Net­flix ver­füg­bar. Wir sind ges­pan­nt, welche weit­eren Unter­schiede uns in den neuen Fol­gen erwarten. Falls Du ähn­liche Cyber­punk-Serien suchst, kannst Du einen Blick in diesen Artikel wer­fen.

Hast Du die Büch­er zu „Altered Car­bon” gele­sen? Hat Dich eine Änderung in der Serie beson­ders gestört? Teile uns Deine Mei­n­ung in einem Kom­men­tar mit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren