„Altered Carbon”-Hauptdarsteller Anthony Mackie.
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"

Netflix’ Altered Carbon: 2. Staffel mit Marvel-Star Anthony Mackie startet im Februar

Die zweite Staffel von „Altered Car­bon“ erscheint am 27. Feb­ru­ar bei Net­flix. Die neuen Fol­gen der Sci-Fi-Serie warten mit ein­er wichti­gen Verän­derung auf: Joel Kin­na­man, der in Staffel 1 die Haup­trol­le über­nom­men hat, ist nicht mehr dabei.

Stattdessen schlüpft ein bekan­nter Mar­vel-Star in die Rolle von Takeshi Kovac: Antho­ny Mack­ie ist der neue Sleeve der Haupt­fig­ur. Er porträtiert in den MCU-Fil­men den Super­helden Fal­con. Neu mit dabei ist auch Simone Mis­sik, die eine berüchtigte Kopfgeld­jägerin spielt. In Sea­son 2 tauchen aber nicht nur neue Gesichter auf: Weit­er­hin mit dabei sind Chris Con­ner als die kün­stliche Intel­li­genz Poe und Renée Elise Gold­ber­ry als Quell­crist Fal­con­er.

Darum geht’s in Staffel 2 von „Altered Carbon“

Takeshi Kovac sucht in der zweit­en Staffel weit­er­hin nach sein­er alten Liebe Quell­crist und kehrt dafür auf seinen Heimat­plan­eten zurück. Dort stellt er fest, dass es anscheinend einen Zusam­men­hang zwis­chen ein­er bru­tal­en Mord­serie und sein­er jahrhun­derte­lan­gen Suche nach Quell­crist gibt. Um seine Feinde zu überlis­ten, muss sich Takeshi nun neue Ver­bün­dete suchen – und ein­er wichti­gen Frage nachge­hen: Wer ist Quell­crist Fal­con­er eigentlich?

Die zweite Staffel beste­ht aus ins­ge­samt acht Episo­den. Ob es eine dritte Sea­son geben wird, hängt wahrschein­lich auch stark vom Erfolg der neuen Fol­gen ab. „Altered Car­bon“ gilt immer­hin als eine der teuer­sten Net­flix-Pro­duk­tio­nen. Den Stream­ing­di­enst empfängst Du zum Beispiel mit GigaTV von Voda­fone. Weit­ere Net­flix-Neuer­schei­n­un­gen aus dem Feb­ru­ar find­est Du im ver­link­ten Artikel.

GigaTV Film-Highlights zu Ostern

Wie fan­d­est Du die 1. Staffel von „Altered Car­bon“? Was erwartest Du von den neuen Fol­gen? Teile es uns gerne in einem Kom­men­tar mit.

Titel­bild: pic­ture alliance / empics / Chris Young

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren