Zwei Frauen am Strand.
© Netflix
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Ein Teil von ihr auf Netflix: Janes Geheimnis und das Ende erklärt

Seit dem 4. März 2022 kannst Du die span­nende Thrillerserie „Ein Teil von ihr” auf Net­flix strea­men. Aber wie endet die ver­schlun­gene Sto­ry um eine Frau und ihre Tochter auf der Flucht? Hier find­est Du das Ende von Ein Teil von ihr erk­lärt.

Die Net­flix-Serie „Ein Teil von ihr” basiert auf dem gle­ich­nami­gen Best­seller der US-Autorin Karin Slaugh­ter. Obwohl Slaugh­ter seit über zwei Jahrzehn­ten zu den erfol­gre­ich­sten amerikanis­chen Kri­mi- und Thrillerautor:innen zählt, ist die Serie die erste Ver­fil­mung eines ihrer Büch­er.

„Ein Teil von ihr” (Orig­inalti­tel: „Pieces of her”) erschien 2018, führt aber weit zurück in die Geschichte der USA. Es ist die Geschichte ein­er Frau, deren Leben eine Lüge ist. Diese Frau wird immer wieder Opfer gewalt­tätiger Män­ner, die sie aus­nutzen.

Auf der Flucht vor diesen Män­nern wird sie selb­st zur Täterin. Die Flucht ist aber auch eine Flucht vor der eige­nen Iden­tität, bei der sie schließlich nie wirk­lich bei sich selb­st ankommt.

Ein Teil von ihr: So beginnt die Geschichte

In einem Restau­rant feiern Lau­ra Oliv­er (Toni Col­lette) und ihre Tochter Andy (Bel­la Heath­cote) deren 30. Geburt­stag. Bis ein Mann mit gezo­gen­er Waffe den Laden stürmt. Er erschießt seine Ex-Fre­undin und zwei weit­ere Men­schen.

Als er dro­ht, auch noch Andy umzubrin­gen, greift Lau­ra ein. Sie schlitzt dem Atten­täter mit seinem eige­nen Mess­er die Kehle auf. Lau­ra wird von den Medi­en als Heldin gefeiert.

Ozark Staffel 4 Teil 1: Das Ende erk­lärt – und mögliche Auswirkun­gen auf Teil 2

Aber die Schlagzeilen brin­gen Män­ner auf ihre Spur, vor denen sie seit langer Zeit auf der Flucht ist. Andy ist geschockt, weil sie ahnt, dass ihre Mut­ter nicht die ist, die sie zu sein vorgibt.

Ziem­lich schnell wird klar, dass Lau­ra und Andy im Zeu­gen­schutzpro­gramm des FBI sind. Warum, enthüllt die Serie bruch­stück­haft in vie­len Rück­blenden, die zurück in das Jahr 1988 führen.

Ein Teil von ihr: Das Ende erklärt

Lau­ra heißt eigentlich Jane und ist Tochter des mil­liar­den­schw­eren Phar­maun­ternehmers Mar­tin Queller. Der Vater ist der erste Mann in Janes Leben, der sie bru­tal aus­nutzt. Queller sper­rt seine Tochter in einen gold­e­nen Käfig, kon­trol­liert ihr Leben und ver­sucht sie in nahezu inzes­tuös­er Weise an sich zu binden. Das passiert etliche Jahre nach dem Tod der Mut­ter, die unter ungek­lärten Umstän­den ums Leben kam.

Der Alte herrscht über Janes Kar­riere als Klaviervir­tu­osin, in deren Glanz er sich son­nt. Queller tor­pediert auch ihre Beziehung zu dem charis­ma­tis­chen Stu­den­ten Nick. Jane ergreift nicht ein­fach die Flucht, denn sie weiß, ihr Vater wird sie wieder ein­fan­gen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von Bel­la Heath­cote (@bellaheathcote)

Der Missbrauch setzt sich fort

Das hat­te einst auch ihre Mut­ter erlebt. Jane wählt einen harten Schnitt und entzieht sich dem Vater durch Selb­stver­stüm­melung: Sie bricht sich die Fin­ger der linken Hand. Damit ist sie als Vorzeigeob­jekt für ihren Vater nut­z­los, aber sie gibt auch einen Teil ihrer Iden­tität auf.

Mit Nick begin­nt ein zweit­er Zirkel des Miss­brauchs. Denn Nick ist Anführer der Unter­grun­dor­gan­i­sa­tion Armee der neuen Welt und ver­strickt sie in ter­ror­is­tis­che Aktiv­itäten. Er nutzt sie aus, um einen per­fi­den Plan in die Tat umzuset­zen: eine spek­takuläre Aktion gegen den gewis­senlosen Unternehmer Queller.

Von Hor­ror bis His­to­ry: Diese Net­flix-Buchver­fil­mungen erscheinen 2022

Jane ver­schafft ihrem Lieb­haber Infor­ma­tio­nen und Zugang zu ihrem Vater. Die Aktio­nen der Armee der neuen Welt gipfeln in einem tödlichen Atten­tat auf Mar­tin Queller. Als Jane aussteigen will, reagiert Nick mit bru­taler Gewalt: Er verge­waltigt sie.

Jane real­isiert, dass sie erneut in eine Gefan­gen­schaft ger­at­en ist. Wieder kann sie sich nur entziehen, indem sie eben­falls Gewalt ein­set­zt. Damit begin­nt die näch­ste und läng­ste Phase ihrer Flucht vor sich selb­st. Sie sagt als Zeu­g­in aus, ver­rät Nick und sitzt ihre Haft­strafe ab.

Im Zeu­gen­schutzpro­gramm trifft sie die einzi­gen bei­den Män­ner, denen sie noch ver­traut: den FBI-Agen­ten Char­lie und später den Anwalt Gor­don, den sie heiratet. Mit diesen bei­den Mitwissern lebt Jane die Lüge ihres Lebens. Nur sie ken­nen ihre Ver­gan­gen­heit, oder wenig­stens Teile davon, ihrer Tochter Andy sagt sie nichts.

Das Dra­ma der Iden­titäts­find­ung wieder­holt sich bei Andy: Sie mäan­dert ori­en­tierungs­los durchs Leben, weiß auch mit 30 noch nicht, wo es langge­ht. Erst Andys Nach­forschun­gen brin­gen die Geschichte ihrer Mut­ter und damit auch ihre eigene Ver­gan­gen­heit ans Licht.

Das Ende erklärt: Der böse Bruder

Der als Ter­ror­ist gesuchte Nick ist ihr Vater und ein­er der Men­schen, die Jane fürchtet. Andy stößt auf einen weit­eren Mann, der sich als Peiniger ihrer Mut­ter ent­pup­pt: ihr Onkel Jes­per Queller, Janes Brud­er.

Der hat­te vor 30 Jahren mit Nick kooperiert, um seinen Vater Mar­tin aus dem Verkehr zu ziehen und den Konz­ern an sich zu reißen. Und Jes­per tut selb­stver­ständlich alles dafür, dass dieses Kom­plott nie öffentlich wird. Die Einzige, die ihm gefährlich wer­den kön­nte, scheint Jane zu sein.

Aber als der Beweis für Jes­pers Mit­täter­schaft ver­bren­nt, hat sie nichts mehr gegen ihren Brud­er in den Hän­den. Aber der gegen sie: Denn Jes­per, ein Kon­troll­f­reak wie sein Vater, weiß, dass Jane damals der Atten­tä­terin vor dem Mord an Mar­tin die tödliche Waffe zusteck­te.

Am Ende von „Ein Teil von ihr” ist Jane zwar aus dem Schutzpro­gramm aus­gestiegen und bere­it für ein neues, eigenes Leben – sie begin­nt sog­ar wieder mit dem Klavier­spiel –, aber nicht frei. „Ich melde mich wieder”, dro­ht ihr Jes­per.

Er schickt sich an, Vizepräsi­dent der Vere­inigten Staat­en zu wer­den. Es scheint daher, als werde Jane ihr weit­eres Leben erneut in Abhängigkeit eines dies­mal noch mächtigeren Mannes ver­brin­gen.

Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Mit dem Tarif „GigaTV inklu­sive Net­flix” ste­ht Dir eine riesige Auswahl an Fil­men, Serien und Doku­men­ta­tio­nen zuhause oder unter­wegs in bril­lanter HD-Qual­ität zur Ver­fü­gung. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Sollte Net­flix Ein Teil von ihr mit ein­er zweit­en Staffel fort­set­zen? Schreib uns Deine Mei­n­ung in einem Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren