Benedict Cumberbatch und Martin Freeman in Sherlock
© picture alliance / AP Photo
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"

Die besten Sherlock-Holmes-Filme und -Serien

Die Geschicht­en von Arthur Conan Doyle um Meis­ter­de­tek­tiv Sher­lock Holmes und seinen treuen Kom­pagnon Dr. John Wat­son wur­den unzäh­lige Male ver­filmt. Damit Du nicht den Überblick ver­lierst, haben wir die besten Sher­lock-Holmes-Filme und -Serien für Dich zusam­menge­tra­gen.

Die größte Schwierigkeit bei der Zusam­men­stel­lung ein­er Liste der besten Sher­lock-Holmes-Filme ist die schiere Menge der zur Auswahl ste­hen­den Streifen. Außer­dem hat jed­er Sher­lock-Holmes-Fan schließlich seine eige­nen Favoriten. Wir haben uns trotz­dem an die Auf­gabe gewagt.

Die Bande aus der Baker Street: Netflix wagt sich ins Holmes-Universum

Sher­lock Holmes spielt in dieser Serie zwar keine tra­gende Rolle, für Fans ist sie trotz­dem ein Muss. Ken­ner der Romane von Arthur Conan Doyle sind in „Das Zeichen der Vier” und „Eine Studie in Schar­lachrot” schon über die Bak­er-Street-Bande gestolpert.

Die Bande aus der Bak­er Street: Grusel und Grauen in neuer Sher­lock-Holmes-Serie

Die teils über­natür­lich begabte Gruppe löst im Auf­trag von Dr. Wat­son mys­tis­che Krim­i­nalfälle, für die der Meis­ter­de­tek­tiv am Ende den Ruhm ein­stre­icht. Obwohl er in der Serie nur noch ein Schat­ten sein­er selb­st ist und nicht viel mehr tut, als sein­er Dro­gen­sucht zu frö­nen.

Die Abenteuer von Sherlock Holmes und Dr. Watson: Sind die besten Sherlock-Holmes-Filme russisch?

In Rus­s­land ken­nt jedes Kind Igor Maslen­nikows Fernse­hfilm­rei­he „Die Aben­teuer von Sher­lock Holmes und Dr. Wat­son”. Die Haup­trollen darin spie­len Was­sili Liwanow (Holmes) und Witali Solomin (Wat­son). Die Rei­he von meist zweit­eili­gen TV-Ver­fil­mungen bleibt erstaunlich nah an der lit­er­arischen Vor­lage von Arthur Conan Doyle und überzeugt durch eine dichte Atmo­sphäre, tolle Darsteller und eine viel gelobte Film­musik.

Nach­dem Maslen­nikows „Der Hund der Baskervilles” auch in Eng­land gezeigt wurde, schrieb Conan Doyles Tochter: „Hätte mein Vater diesen Film erlebt, wäre er glück­lich gewor­den.” Pre­mier­min­is­terin Mar­garet Thatch­er nan­nte den Film gar „den besten Sher­lock-Holmes-Film”, den sie je gese­hen habe.

Sherlock Holmes (1984): Unvergessener Jeremy Brett

Die britis­che Sher­lock-Holmes-Serie aus den mit­tleren 80er-Jahren glänzt mit dem wom­öglich besten Holmes-Darsteller aller Zeit­en: Jere­my Brett. Obwohl er selb­st zeitlebens fand, dass er optisch über­haupt nicht der lit­er­arischen Vor­lage entspreche, ist es ger­ade sein indi­vidu­eller Charak­ter, mit dem er die Fans begeis­tert. Die Serie wartet außer­dem gle­ich mit zwei Wat­sons auf:

Der erste Darsteller, David Burke, stieg mit „Sein let­zter Fall” von 1985 aus. Er wollte mehr Zeit mit sein­er Fam­i­lie ver­brin­gen und sich beru­flich ander­weit­ig ori­en­tieren. Sein Nach­fol­ger wurde Edward Hard­wicke.

Sherlock: Gelungene Neuinterpretation

Nach dem Start der ersten Staffel von „Sher­lock” mit Bene­dict Cum­ber­batch und Mar­tin Free­man über­schlu­gen sich die Kri­tik­er vor Lob. Der Trans­port der klas­sis­chen Sher­lock-Holmes-Aben­teuer in die Neuzeit war geglückt. Und obwohl die let­zten bei­den Staffeln eher auf ein ver­haltenes Echo stießen, gilt „Sher­lock” auch weit­er­hin als eine der besten Inter­pre­ta­tio­nen.

Übri­gens: Es gab in den ver­gan­genen Jahren noch weit­ere Adap­tio­nen, die Holmes in die Gegen­wart holen. Zum Beispiel „Ele­men­tary”, die nicht in Lon­don spielt, son­dern in New York.

Die Abenteuer des Sherlock Holmes: Fulminante Geburt eines Klischees

Im Jahr 1939 wurde das Bild des Sher­lock Holmes geprägt, wie es bis heute im kollek­tiv­en Bewusst­sein der Welt­bevölkerung existiert – und zwar durch die Serie „Die Aben­teuer des Sher­lock Holmes”, mit Basil Rath­bone in der Titel­rolle. Die leg­endäre Mütze und der Ausspruch „Ele­men­tar, mein lieber Wat­son” haben hier ihren Ursprung.

Nigel Bruce schlüpfte für diese Serie in die Rolle des Dr. Wat­son. Die bei­den Schaus­piel­er waren zuvor schon in dem Film Der Hund von Baskerville (1939) zu sehen.

Diese Sherlock-Holmes-Filme und -Serien solltest Du außerdem kennen

Empfehlenswert unter den Sher­lock-Holmes-Fil­men ist auch die Kino-Neuin­ter­pre­ta­tion von Guy Ritchie mit Robert Downey Jr. in der Titel­rolle. „Genie und Schnau­ze” mit Michael Caine würzt das bekan­nte Rezept mit ein­er Prise Humor.

Beson­ders zahlre­ich sind die gelun­genen Inter­pre­ta­tio­nen von Der Hund von Baskerville: Neben der bere­its genan­nten Ver­sion mit Rath­bone kön­nen wir zum Beispiel bei­de Ver­sio­nen mit dem großar­ti­gen Peter Cush­ing und die TV-Ver­fil­mung von 2002 mit dem aus­tralis­chen Mimen Richard Rox­burgh empfehlen.

„Mr. Holmes” mit Ian McK­ellen und der lau­nige „Kein Koks für Sher­lock Holmes” ste­hen auch auf der Favoriten­liste viel­er Fans. Natür­lich gibt es auch Holmes-Filme und -Serien aus Deutsch­land: Darunter die Fernsehserie aus den späten 60er Jahren mit Erich Schel­low.

Fall­en Dir noch Sher­lock-Holmes-Filme und/oder -Serien ein, die wir vergessen haben? Schreib uns die Antwort gerne in die Kom­mentare!

Dieser Artikel kön­nten Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren