Day of the Dead Zombie Serie
© 2021 Dynamic Television © SYFY

Day Of The Dead: Das kann die neue Zombie-Serie

Noch diesen Monat startet die Zom­bie-Serie „Day Of The Dead“ des Senders Syfy. Inhaltlich soll es sich um eine Hom­mage an den gle­ich­nami­gen Splat­ter-Klas­sik­er aus den Achtzigern han­deln, der im Deutschen „Zom­bie 2 – Das let­zte Kapi­tel“ heißt. Bei uns find­est Du alle wichti­gen Infos über das neue Grusel-Aben­teuer.

Als drit­ter Film der Zom­bie-Film­rei­he „Liv­ing Dead“ genießt Zom­bie 2 aus dem Jahr 1985 Kult­sta­tus. US-Regis­seur George A. Romero erzählt eine Endzeit-Geschichte, in der die Welt von Zom­bies über­ran­nt wurde. Auch in der brand­neue Syfy-Serie Day Of The Dead begleitest Du sechs Bewohner:innen ein­er US-Kle­in­stadt durch die ersten 24 Stun­den ein­er Zom­bie-Apoka­lypse:

Day Of The Dead: Sechs Überlebende zu Beginn der Apokalypse

Ein klas­sis­ch­er Anfang eines Zom­bie-Films: Tot­geglaubte Men­schen ver­wan­deln sich plöt­zlich in Untote, die schon bald die Kle­in­stadt über­sähen. Das trifft auch auf Day of the Dead zu, jedoch mit einem feinen Unter­schied: Es geht nicht nur um die Zom­bie-Krise, son­dern darum, wie men­schliche Schwächen zu Stärken trans­formiert wer­den. Mit dem Ziel, die Zom­bie-Apoka­lypse zu über­leben, ver­bün­den sich sechs Fremde, die unter­schiedlich­er nicht sein kön­nen und zeigen wahren Über­lebenswillen und Teamgeist.

Day of tje Dead in Höhle

(v.l.n.r Kristy Dins­more, Mor­gan Holm­strom, Natal­ie Malai­ka) — Bild: © 2021 Dynam­ic Tele­vi­sion © SYFY

Genaueres zur Hand­lung von Day Of The Dead ver­rät Regis­seur Steven Kostan­s­ki noch nicht. In einem Inter­view gibt er einen Ein­blick in die Low-Bud­get-Pro­duk­tion. Das Pro­duk­tion­steam habe sich eine Menge ein­fall­en lassen und das Bud­get sehr gestreckt: „wir haben uns wirk­lich Mühe gegeben, so viele Gags und so viel ver­rück­tes Zeug einzubauen, wie möglich“, so Kostan­s­ki.

Day of the Dead Zombie Serie

Keenan Tra­cy spielt die Rolle des Cam McDer­mott. — Bild: © 2021 Dynam­ic Tele­vi­sion © SYFY

Veröffentlichung und Cast der Zombie-Serie

Einige Darsteller:innen kön­ntest Dir schon von anderen Lein­wand-Auftrit­ten bekan­nt vorkom­men. Zum Cast von Day of the Dead gehört der 30-jährige Keenan Tracey aus „Bates Motel“. Der kanadis­che Schaus­piel­er Daniel Dohe­ny („Alex Strangelove“) ist eben­falls dabei. Außer­dem kön­ntest Du Natal­ie Malai­ka aus „Frac­tured“ und Kristy Dins­more aus „Vikings“ ken­nen. Die Schaus­pielerin Mor­gan Holm­strom („Siberia“) wirkt eben­falls als Schaus­pielerin mit.

SYFY zeigt die zehn Episo­den von Day of the Dead direkt nach dem US-Start als exk­lu­sive Deutsch­land-Pre­miere ab 27. Okto­ber 2021 wöchentlich um 20:15 Uhr. Alle zehn Fol­gen sind nach Ausstrahlung auch auf Abruf in der SYFY Mediathek auf GigaTV ver­füg­bar.

Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Zombie-Serien auf dem Erfolgskurs

Day Of The Dead passt zu einem Trend, den Du in der TV-Welt schon länger beobacht­en kannst: Zom­bie-Serien faszinieren das Pub­likum. Ob der Mega-Erfolg „The Walk­ing Dead“, „iZom­bie“, „Z Nation“ oder „Army Of The Dead“: Durch Endzeit-Szenar­ien müssen sich Zuschauende mit der Endlichkeit des men­schlichen Lebens auseinan­der­set­zen und das scheint zu ziehen.

Was Day Of The Dead bet­rifft, zeigt sich Regis­seur Kostan­s­ki trotz des gerin­gen Bud­gets voller Stolz: „Ich habe das Gefühl, dass wir etwas geschaf­fen haben, das den Geist von Romeros Fil­men wirk­lich ein­fängt. Ich hoffe, dass es den Leuten gefällt.“ Auch wir sind ges­pan­nt, was das Zom­bie-Revival im Okto­ber bietet.

Hast Du Lust auf Day Of The Dead bekom­men? Ver­rate uns Deine Erwartun­gen in der Kom­men­tarspalte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren