Tom Hardy ist der Star in "Capone"
© picture alliance / Photoshot
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Capone-Trailer: Venom-Star Tom Hardy als berüchtigter Gangster-Boss

Tom Hardy hat sich zu einem extrem viel­seit­i­gen Schaus­piel­er gewan­delt. Dies stellt er in „Capone” wieder unter Beweis. In dem Film spielt er einen dementen Gang­ster-Boss. Zum Streifen gibt es nun einen ersten Trail­er. Was Du son­st noch zu dem Film wis­sen musst, erfährst Du hier.

Endlich! Es gibt Neuigkeit­en zu „Capone” und die kön­nen sich im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen. Die Filmemach­er haben einen Trail­er zum Gang­ster-Biopic veröf­fentlicht, das die let­zte Epoche von Al Capone behan­delt. Der Clip ist etwas weniger als zwei Minuten lang und gibt einen ersten guten Ein­druck darüber, was Dich erwartet.

Video: Youtube/JoBlo Movie Trail­ers

Worum geht es im Film?

„Capone” doku­men­tiert die let­zten Monate von Gang­ster-Boss Al Capone. Dieser hat nach knapp zehn Jahren ger­ade das Bun­des­ge­fäng­nis ver­lassen und soll ange­blich ver­suchen, eine enorme Summe Geld bei­seite zu schaf­fen. Der Mafioso selb­st macht allerd­ings einen ziem­lich wirren Ein­druck. Spielt er seine Demen­z­erkrankung nur vor?

Der Streifen soll eine wahre und noch nie erzählte Geschichte aus dem Leben des Gang­sters erzählen. Min­destens eine Prise Hol­ly­wood dürfte aber nicht fehlen. Und wie es sich für einen Mafi­afilm gehört, fehlt es zudem nicht an Gewalt, Macht­spie­len und der Jagd nach dem großen Geld. Alles Dinge, die das Leben von Al Capone prägten.

Welche Stars spielen mit?

Die Haup­trol­le in „Capone” spielt Tom Hardy, er ist zugle­ich der absolute Star des Pro­jek­ts. Hardy schlüpft in die Rolle von Al Capone, dem berühmtesten Mob­ster aller Zeit­en. Da dieser in seinen let­zten Lebens­monat­en ist, dürftest Du Hardy aber nur schw­er wieder­erken­nen. Die Maske hat ganze Arbeit geleis­tet. Hardy zeigt außer­dem, warum er sich in den let­zten Jahren den Ruf erar­beit­et hat, ein­er der viel­seit­igeren Darsteller im Busi­ness zu sein.

Den­noch scheint er ein großes Faible für Gang­ster-Filme zu haben, wie sein Mitwirken in „Law­less – Die Geset­zlosen” und „Peaky Blind­ers” zeigt. Das Duo kannst Du via GigaTV über Net­flix sehen.

Zum Cast zählen zudem unter anderem fol­gende Schaus­piel­er:

  • Lin­da Cardelli­ni („Green Book”)
  • Matt Dil­lon („L.A. Crash”)
  • Noel Fish­er („Teenage Mutant Nin­ja Tur­tles 2 ”)
  • Jack Low­den („Maria Stu­art, Köni­gin von Schot­t­land”)
  • Kathrine Nar­duc­ci („The Irish­man ”)
  • Kyle MacLach­lan („Twin Peaks”)
  • Wayne Pére („The Free State of Jones”)

Darum hast Du vorher noch nie etwas von „Capone” gehört

„Fan­tas­tic Four”-Regisseur Josh Trank und Hardy arbeit­en bere­its seit 2016 an dem Pro­jekt. Die Drehar­beit­en fan­den schon vor zwei Jahren statt. Doch seit dem ist es rel­a­tiv ruhig um den Film gewor­den. Kaum jemand hat­te den Streifen daher noch auf dem Radar – und erst recht nicht unter diesem Namen. Denn bis­lang hieß der Film „Fon­zo”. Offizielle Gründe für den Namenswech­sel sind nicht bekan­nt, eine Erk­lärung ist allerd­ings nahe­liegend: Bei „Fon­zo” (der Kurz­form von Alphonse, dem Vor­na­men von Capone) dürfte dem Zuschauer nicht auf Anhieb klar gewe­sen sein, worum es geht. Das ist beim Filmti­tel „Capone” natür­lich ganz anders.

Wann erscheint der Film?

„Capone” ist in den USA ab dem 12. Mai 2020 ver­füg­bar. Der Film erscheint direkt als Video-on-Demand (VoD) im Stream. Der Ver­leih läuft über Ver­ti­cal Enter­tain­ment. Ursprünglich sollte der Streifen in die Kinos kom­men, darauf verzicht­en die Ver­ant­wortlichen wegen der Coro­na-Krise allerd­ings. Viele andere Filme wur­den deswe­gen sog­ar ver­schoben, wie Du in unser­er Über­sicht siehst. Laut Trank soll „Capone” eventuell aber zu einem späteren Zeit­punkt doch noch auf die Lein­wand kom­men.

Ein deutsch­er Veröf­fentlichung­ster­min ist bish­er noch nicht bekan­nt. Sollte es sich etwas Neues ergeben, brin­gen wir Dich aber auf den aktuellen Stand.

In ein­er kom­plett anderen Rolle sehen wir Tom Hardy dann bere­its in Kürze wieder, wenn er in „Ven­om 2” erneut das Böse jagt. Wie wir den ersten Teil fan­den, liest Du in unser­er Kri­tik.

Tom Hardy als dementer Mafioso. Wie hat Dir der erste Trail­er gefall­en? Schreibe uns Deine Mei­n­ung gerne in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren