Film-Review: Venom – Superheldenfilm mit Spuren von Bromance

Venom
Freud im Büro
Witcher Geralt und Yennefer

Film-Review: Venom – Superheldenfilm mit Spuren von Bromance

Der Sym­biont des Grauens find­et erneut den Weg auf die Lein­wand. Von der Idee eines harten Anti­helden-Films bleibt lei­der nicht viel übrig. Warum der Film nicht hält was er ver­spricht und warum er für Dich vielle­icht doch funk­tion­iert, erfährst Du in der fea­tured-Filmkri­tik zu Ven­om.

Als der Drehbuchau­tor und Pro­duzent Alex Kurtz­man 2014 nach The Amaz­ing Spi­der-Man 2: Rise of Elec­tro einen eigen­ständi­gen Ven­om-Film teaserte, verkün­dete Sony daraufhin einen beson­ders düsteren Streifen mit R-Rat­ing (etwa FSK 16/18). Nun ist Ven­om endlich in den Kinos, hat allerd­ings nur eine Alters­beschränkung ab 12 Jahren. Statt Kurtz­man über­nahm Ruben Fleis­ch­er die Regie und Sony startet mit dem (Anti-)Superhelden-Film ein eigenes Fil­mu­ni­ver­sum. Einen ersten Ein­druck ver­schafft Dir diese spoil­er­freie Film-Review.

Tom Hardy vs. Venom

Eddie Brock (Tom Hardy) ist Inves­tiga­tiv-Jour­nal­ist, ein Draufgänger wie aus dem Bilder­buch und geht den zwielichti­gen Vorgän­gen bei der Life Foun­da­tion nach. Die Schnüf­felei kostet ihn Job und Fre­undin. Schade, denn hin­ter den Türen der Forschung­sein­rich­tung gäbe es eine Menge zu ent­deck­en. Zum Beispiel Exper­i­mente mit außerirdis­chen, par­a­sitären Lebens­for­men, den Sym­bion­ten.

Einen blind­en Aktion­is­mus später kommt Eddie selb­st in Kon­takt mit einem solchen Sym­bion­ten. Und der ringt dem gefal­l­enen Reporter ungeah­nte Höch­stleis­tun­gen ab, gibt Beziehungstipps und ent­pup­pt sich als sichtliche Bere­icherung.

Der Antiheld – ohne anti

Die Drehbuch­grund­la­gen Lethal Pro­tec­tor und Plan­et of the Sim­biotes erzählen von Ven­oms Läuterung und dem Wan­del vom Schurken zum Anti­helden. Die Sto­rys sind beliebt, aber ger­ade für einen Ori­gin-Film denkbar ungeeignet. Es gibt schlichtweg nichts zu läutern, nichts zu bereuen. Ver­let­zt wer­den nur die bösen Buben; Eddie Brock ist Mr. Nice Guy – obgle­ich etwas großmäulig – und auch wenn Ven­om mit sein­er alp­traumhaften Erschei­n­ung eine gute Über­set­zung auf die Lein­wand erfahren hat, bleibt er handzahm.

Nicht nur das. Mit sein­er Dynamik zweier ungle­ich­er Charak­tere, die sich pos­i­tiv bee­in­flussen, fol­gt Ven­om eher den Mustern bekan­nter Screw­ball-Com­e­dy-Filme (beispiel­sweise Dumm und Düm­mer), als dem des Alien-Inva­sion-Gen­res – oder über­haupt irgendwelchen Hor­ror-Gen­res.

CGI – das Gift aus der Designhölle

Hat der jew­eilige Sym­biont den Charak­ter voll­ständig umschlossen, überzeu­gen die Effek­te. Regis­seur Ruben Fleis­ch­er macht es sich allerd­ings zu leicht und lässt den Sym­bion­ten-Effekt ein­fach als abstrak­tes CGI-Gebilde durch Kör­p­er und Klei­dung mor­phen. Das sorgt final dafür, dass einige Szenen regel­recht ein­fall­s­los wirken. Hier ging Sam Raimis Spi­der-Man 3 damals einen plau­si­bleren Weg und ließ Ven­om mit Klei­dungsstück­en und seinem Wirt inter­agieren. Schade.

Fazit: Nette Bromance ohne den gewissen Pfiff

Ven­om liefert zweifels­frei nicht den Anti­helden, den die Trail­er ver­sprechen. Zu zahm, zu unge­fährlich für einen Alp­traum, der Men­schen frisst. Das extrem hohe Genre-Poten­tial sein­er Fig­uren ertränkt der Film in unnötigem CGI-Gewit­ter.

Der Film kön­nte Dir vor allem dann gefall­en, wenn Du weniger auf Sci­Fi- oder Hor­ror­filme, dafür aber mehr auf Bud­dy-Com­e­dys stehst. Für Ven­om-Fans ist der Film ver­mut­lich eher ein Rein­fall. Für Zuschauer ohne Erwartun­gen gibt wenig­stens genug Schauw­erte, um zwei Stun­den durchzuhal­ten.

Ven­om

Genre:           Action / Super­helden

Bun­desstart: 03.10.2018

Laufzeit:        112 Minuten

FSK:               Ab 12 Jahren

Regie:            Ruben Fleis­ch­er

Drehbuch:     Scott Rosen­berg, Jeff Pinkn­er, Kel­ly Mar­cel, Will Beali

Welche Fig­ur aus dem Spi­der­verse kön­nte Dich ins Kino lock­en? Lass Deine Ideen ruhig die Kom­mentare infizieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren