Bild aus Staffel 2 von "Another Life"
© EIKE SCHROTER/NETFLIX
Drei junge Damen sitzen auf einer Couch.
Hellbound
:

Another Life: Wie endet Staffel 2 für Niko und die Achaia?

Seit Kurzem ist bei Net­flix Staffel 2 der Sci-Fi-Serie „Anoth­er Life“ ver­füg­bar. Darin erfahren wir endlich mehr über die Acha­ia und ihre Ziele. Wir erk­lären Dir hier das Ende von Staffel 2 von Anoth­er Life – und ob es Poten­zial für eine dritte Sea­son gibt.

Recap: Das passiert in Staffel 2 von Another Life

In Staffel 1 von Anoth­er Life sind die Acha­ia noch ein Mys­teri­um. Es ist zwar klar, dass es sich um eine tech­nol­o­gisch fortschrit­tlichere Gesellschaft han­delt. Aber warum sie die Men­schheit kon­tak­tiert haben, bleibt lange ein Geheim­nis.

Niko und ihre Crew müssen am Ende der ersten Staffel fest­stellen, dass die Acha­ia ihnen feindlich gesin­nt sind. Zivil­i­sa­tio­nen, die sich ihnen wider­set­zen, wer­den – wie im Fall des Plan­eten Zakir – ein­fach aus­radiert. Wer mit ihnen Frieden schließt, über­lebt – muss aber sein restlich­es Leben in Sklaverei ver­brin­gen.

Niko und die Besatzung der Sal­vare ver­suchen in Staffel 2 von Anoth­er Life verzweifelt, zurück zur Erde zu gelan­gen und die Men­schen vor den Acha­ia zu war­nen. Die Aliens stellen der Men­schheit ein Ulti­ma­tum: Die Erde kann einen total­en Krieg ver­mei­den, wenn sie die Wel­traum­forschung und das Reisen mit Über­licht­geschwindigkeit aufgibt.

Die Acha­ia wollen allerd­ings weit­ere ihrer geheimnisvollen Arte­fak­te auf der Erde zurück­lassen. Zudem wollen sie alle Men­schen mit spin­nenar­ti­gen Implan­tat­en ausstat­ten.

Wie ernst es die Außerirdis­chen mit ihrem Ulti­ma­tum meinen, zeigen sie nur wenig später: Sie lassen Seths Implan­tat explodieren – er stirbt. Niko und die anderen Besatzungsmit­glieder wollen jedoch nicht kampf­los aufgeben: Es gelingt ihnen, das Arte­fakt zu zer­stören, das seit der ersten Staffel die Erde bedro­ht, woraufhin sich die Acha­ia zurückziehen – fürs Erste.

Wer und wo sind die echten Achaia?

Im Ver­lauf von Staffel 2 von Anoth­er Life ent­deckt San­itäter Zayn Pet­ross­ian in der DNA eines ver­wun­de­ten Acha­ias ein Muster, das acha­ian­is­che Buch­staben enthält. Han­delt es sich bei den Gestal­ten, denen Niko und Co. begeg­net sind, also gar nicht um die echt­en Acha­ia? Anscheinend hat jemand Com­put­er­codes wie organ­is­che DNA zusam­menge­set­zt, um syn­thetis­che Krea­turen zu erschaf­fen.

Die Wesen, denen Niko wenig später im Arte­fakt begeg­net, bestäti­gen diese Hypothese: Sie seien „erschaf­fen“ wor­den, um das Chaos zu beseit­i­gen, das ihre Schöpfer:innen in der Galax­ie verur­sacht haben. Die kün­stlich erschaf­fe­nen Acha­ia wollen die Men­schen nun davon abhal­ten, durch die Galax­ie zu reisen und dabei eben­falls große Ver­wüs­tung anzuricht­en.

Doch wo sind die echt­en Acha­ia? Diese Frage beant­wortet das Ende von Staffel 2 lei­der nicht. Wobei wir uns gut vorstellen kön­nen, dass die syn­thetis­chen Wesen ihre Schöpfer:innen inzwis­chen aus­gerot­tet haben.

Katee Sackhoff in Staffel 2 von "Another Life".

Niko ver­sucht in Staffel 2 von Anoth­er Life verzweifelt, die Acha­ia aufzuhal­ten. — Bild: Cour­tesy of Net­flix

Another Life: Das Ende von Staffel 2 erklärt – so gelang es Niko, das Artefakt zu zerstören

Die Ent­deck­ung, dass die Acha­ia anor­gan­isch sind, macht sie ver­wund­bar: Der Crew der Sal­vare gelingt es, den ver­wun­de­ten syn­thetis­chen Acha­ia mit einem Com­put­er­virus zu infizieren.

Niko steckt sich anschließend wil­lentlich damit an, um alle anderen Aliens in dem Arte­fakt damit zu infizieren. Das Virus zer­stört nur wenig später das Arte­fakt und alle darin leben­den kün­stlichen Acha­ia. Daraufhin ziehen sich die restlichen Außerirdis­chen samt ihrer Raum­schiffe zurück.

Wie endet Staffel 2 für Niko?

Niko kehrt nach dem Rück­zug der syn­thetis­chen Acha­ia auf die Erde zurück und ist endlich wieder mit ihrer Fam­i­lie vere­int. Während­dessen tauchen über­all im Son­nen­sys­tem Wurm­löch­er auf. Die Men­schheit glaubt zunächst, dass die Acha­ia zurück­gekehrt sind. Doch dann wird klar, dass es sich bei den Löch­ern um Kom­mu­nika­tion­skanäle von hun­derten ver­schiede­nen Zivil­i­sa­tio­nen han­delt.

Hin­ter­grund: Diese Zivil­i­sa­tio­nen standen früher unter der Kon­trolle der Acha­ia und wollen nun der Men­schheit danken. Denn als es Niko gelang, das Arte­fakt auf der Erde zu zer­stören, wur­den auch die Arte­fak­te auf allen anderen Plan­eten ver­nichtet.

Die Men­schheit beschließt am Ende von Staffel 2, fre­undliche Mis­sio­nen zu diesen Zivil­i­sa­tio­nen zu starten. Und auch Niko will unbe­d­ingt wieder zurück in den Wel­traum.

Another Life: Gibt es Potenzial für eine dritte Staffel?

Das Ende von Staffel 2 lässt die Zuschauer:innen erfreulicher­weise ohne fiesen Cliffhang­er zurück. Net­flix hat sich noch nicht dazu geäußert, ob die Serie ver­längert wird. Allerd­ings kam bere­its die erste Staffel bei den Kritiker:innen nicht beson­ders gut an, wie zum Beispiel die (miese) Bew­er­tung bei Rot­ten Toma­toes zeigt.

Wir gehen jedoch davon aus, dass der Erfolg der Serie bei den Zuschauer:innen entschei­det, ob Anoth­er Life eine dritte Staffel erhält. Poten­zial dafür gibt es dur­chaus – trotz fehlen­dem Cliffhang­er: Was ist zum Beispiel mit den echt­en Acha­ia passiert? Und sind die anor­gan­is­chen Krea­turen nun wirk­lich besiegt? Oder kehren sie später zurück, um Rache zu nehmen?

Wie fan­d­est Du das Ende von Staffel 2 von Anoth­er Life? Hin­ter­lasse uns gerne einen Kom­men­tar!

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren