© iStock
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"

20 Jahre Ocean’s Eleven: Die besten Momente der Gauner-Filmreihe

Vor 20 Jahren flim­merte die Krim­ikomödie „Ocean’s Eleven“ zum ersten Mal über die große Lein­wand. Mil­lio­nen von Men­schen strömten in die Kinos, um den Streifen zu sehen. Zum Jubiläum haben wir die besten Momente aus den ersten vier Teilen für Dich zusam­mengestellt und wer­fen einen Blick auf mögliche weit­ere Filme und das Orig­i­nal von 1960.

George Clooney, Matt Damon, Brad Pitt und Julia Roberts gehören zu den größten Stars Hol­ly­woods. Da ist es kein Wun­der, dass ein Film, in dem sie gemein­sam einen spek­takulären Raub bege­hen, zum Kassen-Hit wird. Auch die Nach­fol­ger „Ocean’s Twelve“, „Ocean’s Thir­teen“ und „Ocean’s 8“ strotzen nur so vor Hol­ly­wood-Namen und geben genug Stoff für lange Kinoabende. Das sind die besten Momente des Ocean-Fran­chis­es.

Brad Pitt GIF by Coolidge Corner Theatre - Find & Share on GIPHY

Ocean’s Eleven (2001): Danny Ocean erklärt den wahnwitzigen Plan

Zugegeben, es gibt viele tolle Szenen in Ocean’s Eleven, doch Dan­ny Oceans (George Clooney) Präsen­ta­tion hat einen entschei­den­den Vorteil: Sie fasst den gesamten Größen­wahn des geplanten Raubes inner­halb weniger Minuten zusam­men. Sicher­heitscodes, Fin­ger­ab­druckscan­ner, Bewe­gungsmelder, bewaffnete Wach­leute, schwere Tre­sortüren: „Unmöglich“ wäre noch unter­trieben, um Oceans Vorhaben zu beschreiben. Gauner-Rent­ner Saul Bloom (Carl Rein­er) sieht das genau­so und stellt abschließend die Frage: „Sagen wir, wir schaf­fen das alles … Glaub­st Du, wir marschieren da ein­fach raus? Mit 150 Mil­lio­nen Dol­lar Cash in der Hand? Ohne, dass uns ein­er aufhält?“ Doch Ocean ent­geg­net mit einem ein­fachen „Ja“ und stellt Bloom damit zufrieden.

Ob Ocean Recht behält, erfährst Du im ersten Teil der Rei­he, den Du Dir mit GigaTV in der Voda­fone Videothek anschauen kannst. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Ocean’s Twelve (2004): Roman Nagel stellt sein Fabergé-Ei-Hologramm vor

Eine Wette mit dem franzö­sis­chen Meis­ter­dieb François Toulour (Vin­cent Cas­sel) sorgt in Ocean’s Twelve dafür, dass Dan­ny Ocean und sein Team ein Fabergé-Ei klauen müssen. Dafür erhält die Gruppe Unter­stützung von Holo­gramm-Experte Roman Nagel (Eddie Izzard), der das Objekt der Begierde mit­tels aufwändi­ger Tech­nik holo­grafisch nach­bildet. Izzards Dar­bi­etung an sich ist schon unter­halt­sam genug, doch in der Szene kommt auch noch her­aus, dass die Gauner in mächti­gen Schwierigkeit­en steck­en: Polizistin Isabel Lahiri (Cather­ine Zeta-Jones) hat das Mobil­tele­fon von Robert Ryan (Brad Pitt) gestohlen. Genau das wird den Ver­brech­ern kurze Zeit später zum Ver­häng­nis. Die ganze Geschichte erfährst Du in Ocean’s Twelve.

Ocean’s Thirteen (2007): Die Massen-Glückssträhne im Casino

In Ocean’s Thir­teen set­zen Dan­ny Ocean und seine Mannschaft auf Kün­stliche Intel­li­genz, um das Casi­no-Überwachungssys­tem Gre­co auszuschal­ten. Das Ziel: Möglichst viele Casinobesucher:innen sollen in möglichst kurz­er Zeit große Sum­men gewin­nen. In dieser Szene glänzen nicht nur die Gauner, son­dern auch Al Paci­no als Casi­no­be­treiber Willy Bank, der angesichts des Zwis­chen­falls ziem­lich nervös wird.

Ocean’s 8 (2018): Debbie und Lou sprechen über Claude

In Ocean’s 8 möchte Deb­bie Ocean (San­dra Bul­lock) zwei Fliegen mit ein­er Klappe schla­gen. So will sie nicht nur den geplanten Raub durchziehen, son­dern sich auch an Kun­sthändler Claude Beck­er (Richard Armitage) rächen, der sie durch einen Ver­rat ins Gefäng­nis brachte. Deb­bies Part­ner­in Lou (Cate Blanchett) find­et das zu riskant und fährt sie an: „Man zieht keine Num­mer in ein­er Num­mer ab.“ Deb­bie ver­sichert Lou, dass sich die bei­den Vorhaben nicht ins Gehege kom­men, doch Lou gibt sich damit nicht zufrieden: „Wieso kannst Du nicht ein­fach nur ein Ding drehen?“, möchte sie wis­sen. „Wieso muss immer noch ein Sternchen drauf? Wenn Du ihn rein­le­gen willst, bin ich raus.“ Die Szene zeigt zwar ein Stre­it­ge­spräch, gibt aber auch einen Ein­blick in die Tiefe der bei­den Charak­tere. Ob Deb­bies Zwei­gleisigkeit zu Prob­le­men führt, erfährst Du im Film.

Das Original: Frankie und seine Spießgesellen (1960)

Die meis­ten dürften das „Rat Pack“ eher als erfol­gre­iche Gesangs­gruppe ken­nen. Frank Sina­tra, Dean Mar­tin und Sam­my Davis Jr. haben aber auch in zahlre­ichen Fil­men mit­ge­spielt, darunter „Frankie und seine Spießge­sellen“ von 1960. Im englis­chsprachi­gen Orig­i­nal trägt der Streifen den Namen „Ocean’s 11“ und bildet die Grund­lage für Soder­berghs Rei­he. Fun­fact: Wach­same Augen kön­nen in der Neu­ver­fil­mung von 2001 Cameo-Auftritte der bei­den Sechziger-Orig­i­nal­darsteller Ang­ie Dick­in­son und Hen­ry Sil­va ent­deck­en. Dick­in­son trat im Orig­i­nal als Beat­rice Ocean auf, Hen­ry Sil­va als Roger Corneal. Eine schöne Würdi­gung!

Wird es einen neuen Ocean’s-Teil geben?

Genug Hand­lungsspiel­raum für eine Fort­set­zung wäre vorhan­den, denn offen­sichtlich gibt es zwis­chen „Ocean’s 8“ (2018) und „Ocean’s Eleven“ (2001) noch eine numerische Lücke zu schließen. Das räumt Ocean’s-8-Regisseur Gary Ross in einem Inter­view mit Cin­emablend ein, bei dem er über Ocean’s-Eleven-Regisseur Steve Soder­bergh spricht: „Das war Soder­berghs Idee. Er hat gesagt, dass wir 8, 9 und 10 machen kön­nen — und dass die Leute dann genug davon haben wer­den.“ Offizielle Pläne scheint es bis dato aber nicht zu geben, was auch daran liegen wird, dass Ocean’s 8 im Ver­gle­ich zu seinen drei Vorgängern kein allzu großer Erfolg war.

Fall­en Dir noch weit­ere Momente aus der Ocean’s-Reihe ein, die Du beson­ders gelun­gen fan­d­est? Wir sind auf Deinen Kom­men­tar ges­pan­nt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren