Surface Go: Die Features des neuen Microsoft-Tablets

Junge Frau sitzt mit Tablet auf der Couch
Frau mit iPhone Xr
Frau mit iPhone
:

Surface Go: Die Features des neuen Microsoft-Tablets

Microsoft hat Mitte Juli 2018 mit dem Sur­face Go seinen neusten Stre­ich vorgestellt, das als Pen­dant zu Apples iPad gese­hen wer­den kann. Das für Schüler und Stu­den­ten gedachte Tablet ist zugle­ich ein Con­vert­ible, das in einem Met­all­ge­häuse aus ein­er Mag­ne­sium­legierung steckt. Ab Ende August wird es in Deutsch­land ver­trieben. Bestellen kannst Du es allerd­ings schon jet­zt.

Technische Daten des Tablets

Das Sur­face Go kannst Du Dir in zwei Vari­anten zule­gen – ein­mal mit einem inter­nen Spe­ich­er von 64 Giga­byte und ein­mal mit 128 Giga­byte. Durch eine externe microSD-Karte kannst Du ihn aber noch um bis zu 256 Giga­byte erhöhen. Bei der kleineren Vari­ante bekommst Du einen vier Giga­byte großen Arbeitsspe­ich­er, bei der größeren gle­ich acht Giga­byte. Auf einem 10,8 Zoll großen Dis­play kannst Du auf 1.800 x 1.200 Pix­el Filme und Videos aller Art anschauen – und das in ein­er sehr feinen Bild­darstel­lung. Das Seit­en­ver­hält­nis beträgt somit 3:2. Im Herzen arbeit­et ein lüfter­los arbei­t­en­der Pen­tium Gold 4415Y mit 1,6 Giga­hertz. Das nur 590 Gramm schwere Tablet kommt zudem auf eine Bauhöhe von 8,4 Mil­lime­tern und ist zugle­ich das dünnste als auch das leicht­este Sur­face aller Zeit­en.

Video: YouTube / Microsoft Surface

Kamera & Sicherheit

Auf der Front­seite ste­ht eine 5-Megapix­el-Kam­era für Dich bere­it, mit der Du coole Self­ies machen kannst. Für qual­i­ta­tiv hochw­er­tigere Fotos hast Du auf der Rück­seite eine 8-Megapix­el-Knipse. Um möglichst sen­si­bel mit Deinen wertvollen Dat­en umzuge­hen, ist die Entsper­rung auf der Vorder­seite mit­tels Win­dows Hel­lo oder alter­na­tiv auch durch eine Gesicht­serken­nung möglich. Verbindun­gen kannst Du außer­dem via Blue­tooth 4.1 und AC-WLAN her­stellen. Microsoft gab zudem bekan­nt, dass ab Ende 2018 auch eine LTE-fähige Ver­sion ver­füg­bar sein soll.

Video: YouTube / Brad Sams

Start mit Windows 10 S

Grund­sät­zlich befind­et sich als Betrieb­ssys­tem Win­dows 10 S auf dem Sur­face Go. Bist Du damit unzufrieden, kannst Du inner­halb kürzester Zeit kosten­los zu Win­dows 10 Home wech­seln. Auf Wun­sch ist auch Pro ver­füg­bar. Mit an Bord ist ein Akku, der laut Microsoft bis zu neun Stun­den hal­ten soll. Somit kön­ntest Du auch mal einen Tag ohne Net­zteil in die Bib­lio­thek gehen. Für den Date­naus­tausch mit einem exter­nen Gerät, find­est Du an der Seite eine USB-C-3.1-Buchse. Darüber kannst Du auch einen weit­eren Bild­schirm anschließen oder Deinen Akku aufladen. Eben­so find­est Du eine Kopfhörerbuchse.

via GIPHY

Externe Gadgets, die das Tablet aufwerten

Wie Du es von anderen Sur­face-Tablets kennst, ist das Tas­tatur-Cov­er nicht im Basis­paket enthal­ten. Um auf dem Go zu schreiben, beste­ht die Möglichkeit, den Sur­face Pen dazuzukaufen. Er überzeugt mit 4.096 Druck­stufen. Mit dabei ist aber ein Kick­stand, der Dich, wann immer Du willst, das Con­vert­ible nach Deinen Wün­schen auf­stellen lässt.

Welche Eigen­schaft des Sur­face Go gefällt dir am besten? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren