© Huawei
Frau fotografiert aus dem Auto den Sonnenuntergang
Das Redmi Note 9 Pro von der Vorder- und Rückseite
:

Huawei P40 Pro: Das neue Top-Smartphone im Überblick

Als „das neue Fotowun­der“ beze­ich­net Huawei das neue Huawei P40 Pro. Was hat die Kam­era tat­säch­lich zu bieten, wie sieht die weit­ere Ausstat­tung des neuen Top-Mod­ells aus und wie nutzt Du Deine Lieblings-Apps mit dem neuen Open-Source-Betrieb­ssys­tem?

Mit 5G, vier Kam­eras auf der Rück­seite, drei Far­b­vari­anten und zwei SIM-Karten-Slots hat das Huawei P40 Pro einiges zu bieten. Wir ver­rat­en Dir, welche clev­eren Fea­tures das neue Huawei-Mod­ell an Bord hat und wie Du mit dem neuen Betrieb­ssys­tem weit­er­hin mit Deinen lieb­sten Apps unter­wegs bist.

++ Das neue Huawei P40 Pro kannst Du hier bestellen ++

Neue Suchfunktion erleichtert App-Installation und mehr

Das Huawei P40 Pro läuft mit einem neuen Betrieb­ssys­tem: Dem Android Open Source Project (Android 10 AOSP), das Dir regelmäßige Secu­ri­ty-Updates garantiert. Huawei erweit­ert das Ange­bot der Huawei-App­Gallery außer­dem mit sein­er neuen Such­funk­tion. Das zen­trale, in den Start­bild­schirm einge­bet­tete Wid­get ist ab sofort auf allen neuen Smart­phones der aktuellen Huawei-P40-Serie enthal­ten bzw. bekommt zeit­nah ein kosten­los­es Update.

Mit der Such­funk­tion kannst Du alle Inhalte auf dem Smart­phone mit nur einem Klick suchen und find­en. Basierend auf dem dahin­ter­liegen­den Algo­rith­mus erhälst Du immer die beste Ergeb­nisse auf Zeit, Rel­e­vanz, Zuver­läs­sigkeit der Quelle und weit­eren Fak­toren. Der Daten­schutz hat dabei stets ober­ste Pri­or­ität. So suchst Du nach Apps:

  1. Gib Deine Wun­sch-App im Such­feld auf dem Startscreen ein.
  2. Instal­liere die App. Während der Suche wer­den zusät­zlich „Lokale Top-Apps“ vorgeschla­gen.

Wenn du die Such­funk­tion nicht direkt auf Deinem Huawei P40 Pro find­est, musst Du sie über den notwendi­gen QR-Code scan­nen. Du find­est Ihn auf der Geräte-Ver­pack­ung. Soll­test Du bere­its die neueste Ver­sion instal­liert haben, hil­ft Dir der QR-Code, die Such­funk­tion zu starten. Sollte die Such­funk­tion noch nicht vorhan­den sein, kannst Du sie dann mit einem Klick instal­lieren. Alter­na­tiv kannst Du die App unter zukunftsversprechen.de/appsuche instal­lieren oder Du find­est sie in der sys­te­meige­nen Huawei App­Gallery. Dort ste­hen aktuell bere­its mehr als eine Mil­lion Apps für Dich bere­it. Gib ein­fach den Namen Dein­er Lieblings-Apps in die Such­leiste in der App­Gallery ein, down­loade sie und schon kannst Du losle­gen.

Im Video wer­den Dir alle Schritte noch mal erk­lärt:

Weit­ere Infor­ma­tion darüber, wie Du Apps instal­lieren kannst, bekommst Du auf www.zukunftsversprechen.de oder über die Huawei Ser­vice Hot­line unter 0800 7788 6633.

Ein Hin­weis: Google Apps wie Youtube oder Google Maps und Google Mobile-Ser­vices ste­hen für das Huawei P40 nicht zur Ver­fü­gung. Einige Apps, die Du anson­sten im Google-Play-Store find­est, sind außer­dem nicht oder nur eingeschränkt ver­füg­bar. Apps, die Du nicht aus der App­Gallery herun­terge­laden hast, erhal­ten außer­dem keine automa­tis­chen Updates. Dies gilt auch für wenige Anwen­dun­gen, die Du über Deinen Voda­fone Pass nutzt.

*Voda­fone trägt keine Ver­ant­wor­tung, wenn Du Drit­tan­bi­eter-App­lika­tio­nen nutzt, die aus der App Gallery her­aus herun­terge­laden wer­den.

Daten per PhoneClone auf das Huawei P40 Pro übertragen

Wenn Du auch jet­zt schon ein Huawei-Smart­phone wie das Huawei P30 nutzt, kannst Du Deine Dat­en mit der Anwen­dung PhoneClone auf das neue Huawei P40 Pro über­tra­gen. Ist PhoneClone noch nicht auf Deinem alten Gerät instal­liert, dann kannst Du das über diesen Link tun.

Danach ist alles ganz ein­fach: Öffne PhoneClone auf bei­den Geräten. Dann scannst Du mit Deinem alten Smart­phone den QR-Code, der Dir auf dem Huawei P40 Pro angezeigt wird. Nutzt Du aktuell ein iOS-Smart­phone, dann kannst du die Geräte alter­na­tiv über die WLAN-Ein­stel­lun­gen Deines iPhones mit dem WLAN-Hotspot des Huawei P40 Pro verbinden. Nun wählst Du alle Dat­en aus, die Du über­tra­gen willst und schon startet der Trans­fer. Inhalte wie Deine What­sApp-Ver­läufe, Fotos oder Kon­tak­te, die sich in Cloud-Sys­te­men befind­en, wer­den nicht automa­tisch über­tra­gen. Spe­ichere sie vor­ab lokal auf Deinem alten Gerät und dann kannst Du sie manuell syn­chro­nisieren.

Huawei P40 Pro Leica-Kamera Rückseite mit Makro-Objektiven

Leica 4-fach Kamera mit 50-fachem Super Zoom

Das Jahr 2020 scheint so etwas wie das Jahr des Kam­era-Zooms zu wer­den. Huawei macht bei diesem Trend ein­deutig mit und schickt das P40 Pro mit ein­er Quad-Kam­era, KI-Fotografie und 50-fachem Zoom ins Ren­nen. Die Haup­tkam­era beste­ht aus vier Lin­sen: Sie lösen mit jew­eils 50 Megapix­el, 40 Megapix­el und 12 Megapix­el mit Aut­o­fokus auf. Als Viertes ste­ht ein 3D-Tiefensen­sor zur Ver­fü­gung. Die Kom­bi­na­tion aus der vielfälti­gen Hard­ware und der kün­stlichen Intel­li­genz dient natür­lich einem ganz speziellen Zweck: Näm­lich, dass Du jed­erzeit best­mögliche Fotos knipsen und Videos drehen kannst. Und auch für das Selb­st­porträt zwis­chen­durch hat Huawei das P40 Pro üppig aus­gerüstet. Denn auf der Vorder­seite schaust Du in eine 32-Megapix­el-Self­ie-Kam­era mit Aut­o­fokus, die Dich gestochen scharf ablichtet.

Huawei P40 Pro: Eigener 5G-Prozessor und Dual Sim

Vor­ab wurde schon viel über die Spez­i­fika­tio­nen gemunkelt und so manch­es Gerücht hat sich selb­stver­ständlich auch beim Huawei P40 Pro als goldrichtig her­aus­gestellt. So arbeit­et ein Kirin-990-5G-Prozes­sor von Huawei im Inneren des Smart­phones. Die acht Kerne rech­nen mit bis zu 2,86 Giga­hertz und greifen auf acht Giga­byte Arbeitsspe­ich­er zu. Die 256 Giga­byte inter­nen Spe­ich­er kannst Du bei Bedarf per NM-Card um weit­ere 256 Giga­byte erweit­ern. Dabei musst Du Dich allerd­ings entschei­den: Möcht­est Du den Spe­ich­er erweit­ern oder zwei SIM-Karten gle­ichzeit­ig ver­wen­den? Denn das Huawei P40 Pro hat zwei Steck­plätze zu beset­zen: Einen SIM-Karten-Slot für Nano-SIM-Karten und einen weit­eren Slot, den Du entwed­er mit ein­er zweit­en Nano-SIM-Karte oder mit ein­er NM-Card aus­rüsten kannst. Zusät­zlich unter­stützt das P40 Pro auch das eSIM-For­mat.

Alles zu Display, Akku und Sensoren

Das 6,58 Zoll große OLED-Dis­play löst mit 2.640 x 1.200 Pix­eln auf. Das entspricht ein­er FHD+ Auflö­sung und wirkt durch die hohe Pix­eldichte von 441 Pix­el pro Zoll gestochen scharf. Jet­zt zum Energiespe­ich­er: Huawei hat das P40 Pro mit einem 4.200 Mil­liamper­estun­den großen Lithi­um-Poly­mer-Akku aus­ges­tat­tet, den Du in Winde­seile aufladen kannst. Abgerun­det wird die Ausstat­tung durch viele sin­nvolle Sen­soren. Dazu gehören Fin­ger­ab­druck­sen­sor, Näherungssen­sor, ein Sen­sor für Umge­bungslicht, dig­i­taler Kom­pass, Schw­erkraft­sen­sor, Gyroskop, Infrarot sowie Hall und Gesten. Mit Wi-Fi 6 ist das Huawei P40 Pro auch in Deinem WLAN-Netz opti­mal für das Giga­bit-Zeital­ter gerüstet. Blue­tooth 5.1, NFC und USB 3.1 run­den die Verbindungsmöglichkeit­en ab.

Jetzt bestellen und Huawei Watch GT 2e und Huawei Freebuds 3 sichern

Lohnt sich das Huawei P40 Pro für Dich? Sagen wir mal so: Wenn Du ein Smart­phone suchst, das 5G unter­stützt, Dual-Sim-fähig ist und Deine Auf­nah­men mit Hil­fe von kün­stlich­er Intel­li­genz verbessert, dann soll­test Du das P40 Pro auf jeden Fall in die engere Auswahl nehmen. Wenn Du ab mor­gen bei Voda­fone bis zum 16. Mai ein Huawei P40 Pro vorbestellst, bekommst Du eine brand­neue Huawei Watch GT 2e in Schwarz und die Huawei Free­buds 3 in Weiß kosten­los dazu! Den Link find­est Du ab mor­gen hier auf fea­tured. 

Wird das Huawei P40 Pro Dein näch­stes Smart­phone? Schreib uns in die Kom­mentare, auf welche Fea­tures Du Dich am meis­ten freust.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren