Smartphones Galaxy S22 Ultra mit Eingabestift und iPhone 13 PRo Max nebeneinander vor rotem Hintergrund
© Eigenkreation | Samsung | Apple
iPad Pro mit Stift
Mann schaut lächelnd auf sein Android-Smartphone.
: :

Galaxy S22 Ultra vs. iPhone 13 Pro Max: Welches Flaggschiff bietet was?

Galaxy S22 Ultra vs. iPhone 13 Pro Max: So unter­schei­den sich die bei­den Flag­gschiffe für das Jahr 2022. In unserem Ver­gle­ich der bei­den Top-Smart­phones von Apple und Sam­sung geht es um die Frage: Was sind Gemein­samkeit­en und Unter­schiede der bei­den Mod­elle? Wir ver­gle­ichen die Geräte in Bezug auf die Ausstat­tung, das Design, die Kam­eras, zusät­zliche Fea­tures und natür­lich den Preis. Im besten Fall erle­ichtern wir Dir so die Entschei­dung.

Design

Galaxy S22 Ultra mit S Pen

Drei Farbemodelle des Smartphones Galaxy S22 Ultra: Schwarz, Weiß und Burgundy

Das Galaxy S22 Ultra in den Phan­tom Black, Phan­tom White und Bur­gundy. — Bild: Sam­sung

Mit dem Galaxy S22 Ultra 5G schlägt Sam­sung einen neuen Weg ein. Nicht nur, dass sich das Design des Flag­gschiffs stark von den anderen bei­den Mod­ellen der Rei­he unter­schei­det. Das Phablet erin­nert auch nicht zufäl­lig an die mit­tler­weile eingestell­ten Smart­phones der Galaxy-Note-Rei­he – so zum Beispiel durch die abgerun­de­ten Seit­en.

Die neuen Sam­sung Galaxy S22-Mod­elle: Das S22, S22+ und S22 Ultra im Hands-on

Unter­strichen wird dies durch den zuge­höri­gen S Pen, den Du nun auch im Gehäuse unter­brin­gen kannst. Zum Ver­gle­ich: Der Vorgänger Galaxy S21 Ultra unter­stützt den S Pen eben­falls, bietet aber keine Möglichkeit zur Auf­be­wahrung.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Das Galaxy S22 Ultra misst in der Länge 163,3 Mil­lime­ter, in der Bre­ite 77,9 Mil­lime­ter. Das Smart­phone ist 8,9 Mil­lime­ter dick und bringt stolze 228 Gramm auf die Waage. Für das Gehäuse nutzt Sam­sung vorne und hin­ten das neue Goril­la Glass Vic­tus+. Der Rah­men ist aus soge­nan­ntem Armor Alu­mini­um, was für zusät­zliche Sta­bil­ität sor­gen soll. Zum Release ist das Ultra-Mod­ell in den Far­ben Schwarz, Weiß, Grün und Wein­rot (Bur­gundy) ver­füg­bar.

iPhone 13 Pro Max: Das bislang größte iPhone

Das iPhone 13 Pro Max ist etwas klein­er als die Sam­sung-Konkur­renz: Das Smart­phone ist 160,8 Mil­lime­ter lang, 78,1 Mil­lime­ter bre­it und 7,65 Mil­lime­ter dick. Trotz­dem ist es mit dem Gewicht von 238 Gramm schw­er­er als das Galaxy S22 Ultra.

Auch das iPhone 13 Pro Max kann mit hochw­er­ti­gen Mate­ri­alien überzeu­gen. Apples aktuelles Flag­gschiff ver­fügt auf der Vorder­seite beispiel­sweise über das „Ceram­ic Shield”, das laut Apple härter als jedes Smart­phone-Glas ist. Das iPhone 13 Pro Max gibt es eben­falls in vier Far­ben: Graphit, Gold, Sil­ber und Sierrablau.

Wasserdicht nach IP68

Bei­de Smart­phones sind nach IP68 gegen das Ein­drin­gen von Schmutz und Wass­er geschützt. Das bedeutet, dass die Geräte the­o­retisch eine halbe Stunde unter Wass­er unbeschadet über­ste­hen – bei ein­er Tiefe von bis zu 1,5 Metern. Dies gilt aber nur für klares Wass­er: Apple zufolge sollst Du das iPhone 13 Pro Max nicht unter­tauchen, um den Garantieanspruch zu erhal­ten.

Und Stabilität?

Egal, wie teuer ein Smart­phone war: Wenn es herun­ter­fällt, wird es möglicher­weise Schä­den davon­tra­gen. Doch es gibt Mod­elle, die eine höhere Wider­stands­fähigkeit haben als andere. Der YouTube-Kanal PhoneB­uff ver­gle­icht das iPhone 13 Pro Max und das Galaxy S22 Ultra im soge­nan­nten Droptest.

Das ist natür­lich keine wis­senschaftliche Unter­suchung, aber gibt doch Hin­weise auf die Dura­bil­ität eines Smart­phones. Welch­es Gerät hält mehr aus? Spoil­er: Es gibt offen­sichtlich einen klaren Gewin­ner.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Display

Das AMOLED-Dis­play des Galaxy S22 Ultra misst in der Diag­o­nale 6,8 Zoll und löst in Quad HD+ auf. Das entspricht 3.088 x 1.440 Pix­eln und ein­er Pix­eldichte von knapp 500 Pix­eln pro Zoll. Wie schon den Vorgänger stat­tet Sam­sung auch dieses Mod­ell mit der Bild­wieder­hol­fre­quenz von 120 Hertz aus.

iPhone 13 vorgestellt: Die wichtig­sten Infos der Apple Keynote

Das Dis­play des iPhone 13 Pro Max ist mit 6,7 Zoll nur wenig klein­er – im größten iPhone-Mod­ell, das Apple bis­lang her­aus­ge­bracht hat. Die Auflö­sung liegt bei 2.778 x 1.284 Pix­eln, woraus sich die Pix­eldichte von 457 Pix­eln pro Zoll ergibt. Das ist zwar auf dem Papi­er niedriger als bei der Sam­sung-Konkur­renz, der Unter­schied dürfte im All­t­ags­ge­brauch aber kaum auf­fall­en. Die Bild­wieder­hol­fre­quenz von 120 Hertz ist eben­falls an Bord.

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz

Kameras

Das Kam­era-Set­up des Galaxy S22 Ultra entspricht weit­ge­hend dem des Vorgängers: Wieder erwartet Dich auf der Rück­seite eine Vier­fachkam­era, deren Haup­tkam­era mit 108 Megapix­eln auflöst. Dazu kom­men eine Tele­fo­tokam­era und eine Periskop­kam­era mit jew­eils 10 Megapix­eln und eine Ultra­weitwinkelka­m­era mit 12 Megapix­eln. Auf der Vorder­seite ver­baut Sam­sung wie im Galaxy S21 Ultra eine 40-Megapix­el-Kam­era für Self­ies.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Das iPhone 13 Pro Max bietet Dir eine Dreifachkam­era: Die Weitwinkel-, Ultra­weitwinkel- und Tele­fo­tokam­era lösen alle jew­eils mit 12 Megapix­eln auf. Die Self­iekam­era, die Apple auf der Vorder­seite in der Notch ver­baut, hat eben­falls die Auflö­sung von 12 Megapix­eln.

Auch in diesem Bere­ich unter­liegt das iPhone dem Galaxy-Handy auf dem Papi­er. Allerd­ings ist Apple dafür bekan­nt, das iPhone mit ein­er her­vor­ra­gen­den Kam­era-Soft­ware auszus­tat­ten. Entsprechend kannst Du mit bei­den Kam­eras sehr gute Ergeb­nisse erzie­len – und soll­test sie vor dem Kauf am besten aus­pro­bieren, wenn möglich.

iPhone 13 Pro Max Kameramodul von der Seite in Großaufnahme vor weißem Hintergrund

Die Kam­era des iPhone 13 Pro Max ist ein Star. — Bild: Apple

Akku

Das Akku-Duell Galaxy S22 Ultra vs. iPhone 13 Pro Max entschei­det Sam­sung auf dem Papi­er eben­falls für sich. Der Energiespe­ich­er des neuen Galaxy-Flag­gschiffes hat die Kapaz­ität von 5.000 Mil­liamper­estun­den. Prak­tisch ist zudem, dass Du den Akku mit bis zu 45 Watt wieder aufladen kannst. Zum Ver­gle­ich: Der Vorgänger unter­stützt eine Schnel­l­lade­tech­nolo­gie mit bis zu 25 Watt.

Das Galaxy S22 Ultra kannst Du außer­dem benutzen, um andere Geräte kabel­los aufzu­laden. Das soge­nan­nte Reverse Wire­less Charg­ing unter­stützt 15 Watt Leis­tung.

Der Akku des iPhone 13 Pro Max hat die Kapaz­ität von 4.325 Mil­liamper­estun­den. Doch lass Dich nicht täuschen: Auch in diesem Bere­ich holt Apple eine Menge durch opti­mierte Soft­ware her­aus. Das hau­seigene Betrieb­ssys­tem iOS trägt zu ein­er über­durch­schnit­tlichen Akku­laufzeit bei. Das Aufladen ist allerd­ings via MagSafe nur mit bis zu 15 Watt möglich; mit USB-C-zu-Light­ning-Kabel immer­hin mit 27 Watt. Kabel­los liegt die Ladeleis­tung sog­ar nur bei 7,5 Watt.

Erste Ver­gle­ichs-Tests scheinen die Über­legen­heit des iPhone 13 Pro Max im Bere­ich Akku zu bele­gen. So erre­icht in einem Ver­gle­ich das iPhone bei gle­ich­er Aus­las­tung eine um mehr als zwei Stun­den län­gere Akku­laufzeit als das Galaxy S22 Ultra:

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Chipsatz, Speicher und Co.

Im Galaxy S22 Ultra 5G steckt als Herzstück in Europa der Exynos 2200, der von Sam­sung selb­st entwick­elt wurde. Dazu kom­men entwed­er ein 8 Giga­byte großer Arbeitsspe­ich­er und 128 Giga­byte intern­er Spe­icher­platz; oder Du entschei­dest Dich für einen 12 Giga­byte großen Arbeitsspe­ich­er und wahlweise 256, 512 Giga­byte oder sog­ar 1 Ter­abyte inter­nen Spe­icher­platz.

Im iPhone 13 Pro Max steckt wie gewohnt Apples aktueller Top-Chip­satz, in diesem Falle der A15 Bion­ic. Dazu kom­men ein 6 Giga­byte großer Arbeitsspe­ich­er und je nach Aus­führung 128, 256, 512 Giga­byte oder 1 Ter­abyte intern­er Spe­icher­platz.

Auf dem Galaxy S22 Ultra läuft ab Werk Android 12 mit der Benutze­r­ober­fläche One UI 4.1. Sam­sung garantiert für die S-Rei­he zudem erst­mals vier große Android-Updates und Sicher­heit­sup­dates für (min­destens) fünf Jahre. Auf dem iPhone 13 Pro Max ist als Betrieb­ssys­tem iOS 15 vorin­stal­liert. Apple gibt zwar keine offizielle Update-Garantie, aber das aktuelle iOS 15 läuft sog­ar noch auf dem iPhone 6s von 2015.

Sowohl das Sam­sung-Flag­gschiff als auch das Top-iPhone unter­stützen die schnelle Mobil­funkverbindung 5G. Ersten Ver­gle­ich­stests zufolge kann das Sam­sung-Flag­gschiff dem iPhone 13 Pro Max auch im Bere­ich Per­for­mance nicht das Wass­er reichen, wie unter anderem Boy­Ge­nius­Re­port berichtet.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Sicherheit

Das Galaxy S22 Ultra bietet Dir ver­schiedene Möglichkeit­en zum Entsper­ren: So kannst Du beispiel­sweise den Fin­ger­ab­druck­sen­sor nutzen, den Sam­sung unter dem Dis­play ver­baut. Alter­na­tiv kannst Du das Handy auch via Pass­code oder Gesicht­serken­nung entsper­ren. Für Let­zteres gibt es allerd­ings keine geson­derten Sen­soren – entsprechend leicht ist sie zu überlis­ten.

Das iPhone 13 Pro Max kannst Du hinge­gen ver­gle­ich­sweise sich­er via Gesicht entsper­ren: Apple ver­baut die Tech­nolo­gie Face ID, bei der in der Notch im Dis­play spezielle Sen­soren für die Abtas­tung des Gesichts zuständig sind. Das soll nach dem Update auf iOS 15.4 auch mit Maske funk­tion­ieren. Einen Fin­ger­ab­druck­sen­sor gibt es dafür nicht, das Entsper­ren über eine Zahlenkom­bi­na­tion ist aber auch möglich.

Preis

Der Ein­stiegspreis für das Galaxy S22 Ultra 5G liegt bei knapp 1.250 Euro für die kle­in­ste Spe­icherver­sion. Für 12/256 Giga­byte ver­langt Sam­sung zum Release etwa 100 Euro mehr, also 1.350 Euro. Mit 12/512 Giga­byte liegt der Auf­schlag bei weit­eren 100 Euro, sodass Du bei cir­ca 1.450 Euro lan­d­est. Für das am besten aus­ges­tat­tete Mod­ell musst Du mit knapp 1.650 Euro rech­nen.

Auch das iPhone 13 Pro Max spielt preis­lich in der ober­sten Liga mit: Der Preis für das Basis­mod­ell ist mit etwa 1.250 Euro eben­so hoch wie bei der Konkur­renz. Für 256 Giga­byte Spe­icher­platz musst Du allerd­ings 120 Euro mehr ein­pla­nen, also ins­ge­samt 1.370 Euro; für 512 Giga­byte liegt der Preis bei knapp 1.600 Euro. Das Spitzen­mod­ell mit 1 Ter­abyte Spe­icher­platz kostet bei Apple knapp 1.830 Euro.

Galaxy S22 Ultra vs. iPhone 13 Pro Max: Fazit

Das Galaxy S22 Ultra 5G ist ohne Zweifel eines der Top-Smart­phones für das Jahr 2022. Zu den beson­deren Vorteilen des Mod­ells gehören etwa das hochau­flösende Dis­play und der inte­gri­erte S Pen. Durch den großen Bild­schirm eignet sich das Handy nicht nur sehr gut zur Wieder­gabe von Videos für unter­wegs – son­dern ist auch ein guter Ersatz für die eingestellte Note-Rei­he.

+++ Hier kannst Du das Sam­sung Galaxy S22, S22+ und das S22 Ultra bestellen +++

Schon mit dem iPhone 12 hat Apple in Lück­en zur Android-Konkur­renz geschlossen: etwa mit der Triplekam­era. Das iPhone 13 Pro Max wartet außer­dem wie die Android-Konkur­renz mit 120-Hertz-Dis­play auf. Im Bere­ich Updates macht Apple nie­mand etwas vor: Sicher­heit­sup­dates und große Aktu­al­isierun­gen sind Dir für mehrere Jahre sich­er. Außer­dem bietet Dir das iPhone mit Face ID eine ein­fache und sichere Entsper­rmeth­ode über Dein Gesicht.

+++ Hier kannst Du das iPhone 13 Max kaufen +++

Mit bei­den Smart­phones hast Du ein Top-Gerät in der Tasche, das nicht nur her­vor­ra­gende Fotos und Videos machen kann, son­dern sich auch zum Spie­len eignet. Let­ztlich ist bei der Entschei­dung die Frage auss­chlaggebend, ob Du Android oder iOS als Betrieb­ssys­tem bevorzugst.

Galaxy S22 Ultra vs. iPhone 13 Pro Max: Wie geht das Duell der 2022er-Flag­gschiffe in Deinen Augen aus? Tendierst Du eher zu Sam­sung oder zu Apple? Teile uns Deine Mei­n­ung gerne in einem Kom­men­tar mit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren