iPad mini 2019: So schlägt es sich im Vergleich mit anderen iPads

:

iPad mini 2019: So schlägt es sich im Vergleich mit anderen iPads

Apple hat neue Hardware vorgestellt, darunter einen Nachfolger des iPad mini 4. Wir haben uns das iPad mini 2019 näher angeschaut – und vergleichen es mit anderen Tablets des Konzerns.

Etwa eine Woche lang folgte eine Apple-Neuheit nach der anderen: Neben neuen iMacs gibt es mit Apple Arcade ab Herbst ein Spiele-Abo und mit Apple TV Plus bald einen neuen Streamingdienst. Zudem haben es zwei neue iPads es auf den Markt geschafft: Das iPad Air, welches das alte iPad Pro ablöst, und eine Neuauflage des iPad mini. Der Vorgänger, das iPad mini 4, kam 2015 heraus. Obwohl rein äußerlich auf den ersten Blick nur wenige Unterschiede festzustellen sind, gibt es im Vergleich zum iPad mini 4 einige signifikante Verbesserungen.

Neues Display unterstützt True-Tone-Technologie

Apple hat dem iPad mini 2019 einen besseren Bildschirm verpasst: Das Retina-Display misst 7,9 Zoll und löst mit 2048 x 1536 Pixeln auf. Zudem unterstützt es True-Tone-Technologie, was für lebendigere Farben auf dem Bildschirm sorgen soll. Außerdem ist das Display dadurch bis zu 25 Prozent heller als beim Vorgänger. True Tone soll laut Apple auch die Augen schonen. Das Display lässt sich jedoch nicht über Face ID entsperren, da das Gerät nur über einen Touch-ID-Sensor verfügt.

iPad mini 2019 mit A12-Bionic-Chip

Im Inneren steckt der neue A12-Bionic-Chip: Dieser ist auf maschinelles Lernen ausgerichtet und steigert die Performance des Tablets. Apple schreibt auf seiner Webseite, dass das neue iPad mini bis zu dreimal schneller als das iPad mini 4 ist. Der neue Chip soll zudem die Grafikleistung des Tablets auf „Konsolenniveau“ heben.

Video: Youtube / iJustine

Ähnliches Gehäuse wie beim Vorgänger

Beim Gehäuse sind im Vergleich zum iPad mini 4 dagegen nur wenige Unterschiede festzustellen: Lediglich Aussparungen für Kamera und Buttons befinden sich woanders. Apple hat anscheinend darauf verzichtet, dem neuen iPad mini das moderne Design des iPad Pro zu verpassen – vermutlich aus Kostengründen. Das iPad mini wiegt dafür nur etwa 300 Gramm und ist mit 6,1 Millimetern entsprechend dünn.

Mit dem Apple Pencil die eigene Kreativität ausleben

Das neue iPad mini kommt außerdem mit dem Apple Pencil der ersten Generation: Dadurch kannst Du auf dem Display nach Lust und Laune zeichnen, Dokumente bearbeiten und Notizen anfertigen. Das Gerät soll zudem kompatibel mit Bluetooth-Keyboards sein.

So schlägt sich das iPad mini 2019 im Vergleich mit anderen Modellen

Apple hat nun insgesamt fünf iPads im Angebot. Doch wie schlägt sich das iPad mini 2019 im direkten Vergleich?

Das iPad Pro 12,9: Die Königsklasse der Apple-Tablets

Im Vergleich mit dem iPad Pro 12,9 gibt es schon auf den ersten Blick signifikante Unterschiede: Das Pro-Modell verfügt über einen 12,9-Zoll-Display mit einer Auflösung von 2.732 x 2.048 Pixeln. Verbaut ist der A12-X-Prozessor, der eine noch bessere Performance ermöglicht.

Das iPad Pro verfügt als einziges Apple-Tablet über einen USB-C-Anschluss, sodass Du es an externe Displays anschließen kannst. Die anderen Geräte setzen weiterhin auf Lightning-Technologie. Dafür besitzen sie eine Kopfhörerbuchse, die beim iPad Pro fehlt.

Video: Youtube / Apple Deutschland

Das iPad Pro ist das aktuell teuerste Apple-Tablet. Suchst Du nach einem Modell, das kostengünstiger ist und trotzdem eine gute Performance liefert, stellt das iPad mini eine solide Alternative dar.

Das iPad Air: Viele Gemeinsamkeiten, aber größeres Display

Ist Dir der Bildschirm des iPad mini zu klein, lohnt sich jedoch ein Blick auf das neue iPad Air: Das Tablet ist etwas größer und schwerer und besitzt einen 10,5-Zoll-Display. Dieses löst mit 2.224 x 1.668 Pixeln auf.

Ansonsten gibt es relativ viele Gemeinsamkeiten mit dem iPad mini: Im iPad Air steckt ebenfalls der B12-Bionic-Chip. Ein Face-ID-Sensor fehlt, das Tablet wird via Fingerabdruck entsperrt. Beide Modelle kommen mit dem Apple Pencil, True-Tone-Technologie und einer Audiobuchse daher. Größter Unterschied ist also der Preis.

Zusammenfassung

  • Das iPad mini 2019 ist eine Neuauflage des alten iPad mini – mit signifikanten Verbesserungen.
  • Das Tablet besitzt einen 7,9-Zoll-Bildschirm, der mit 2.048 x 1.536 Pixeln auflöst.
  • Das Display unterstützt True-Ton-Technologie, was es im Vergleich zum Vorgänger bis zu 25 Prozent heller macht.
  • Im Inneren steckt der A12-Bionic-Chip, der für eine bessere Performance sorgt.
  • Beim Gehäuse gibt es kaum Unterschiede zum Vorgänger: Nur Buttons und Kameralinse sind woanders zu finden.
  • Im direkten Vergleich mit dem iPad Pro 12,9 muss sich das iPad mini geschlagen geben.
  • Das Pro-Modell verfügt über ein besseres Display und einen besseren Prozessor.
  • Zudem besitzt es als einziges Apple-Tablet einen USB-C-Anschluss.
  • Der Haken: Es ist deutlich teurer als das iPad mini.
  • Eine mögliche Alternative hier ist das iPad Air, das ähnliche Spezifikationen wie das iPad mini aufweist.

Wirst Du Dir das neue iPad mini zulegen oder gibst Du einem anderen Modell den Vorzug? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren