Apple kündigt 10,5-Zoll-iPad-Air und neues iPad mini an

:

Apple kündigt 10,5-Zoll-iPad-Air und neues iPad mini an

Apple hat neue Hardware vorgestellt: Neben einem neuen iPad Air kommt auch eine verbesserte Variante des iPad mini auf den Markt. Wir haben alle Details für Dich.

Bislang gingen Branchenkenner davon aus, dass Apple seine neuen iPad-Modelle am 25. März vorstellt, dann findet nämlich das nächste Special Event des Konzerns statt. Überraschenderweise hat das Unternehmen aber schon jetzt enthüllt, auf welche neuen iPads Du Dich freuen kannst:

iPad Air mit 10,5-Zoll-Display und ohne Face ID

So bringt Apple fünf Jahre nach dem iPad Air 2 das iPad Air heraus, ganz ohne Namenszusatz: ein 10,5-Zoll-Tablet, das die True-Tone-Technologie unterstützt und so eine naturgetreue Farbwiedergabe verheißt. Das Display löst mit 2.224 x 1.668 Pixeln auf. Für eine gute Performance sorgt der A12-Bionic-Chip, der auch in der iPhone-XS-Familie steckt. Beim iPad Air handelt es sich im Grunde um ein Mittelding zwischen dem günstigem iPad und dem teureren iPad Pro.

Das neue Tablet besitzt keinen Sensor für die Gesichtserkennung. Stattdessen enthält es einen Touch-ID-Sensor. Wie das iPad Pro unterstützt das iPad Air jedoch den separat erhältlichen Apple Pencil, sodass Du zeichnen und Dokumente bearbeiten kannst. Zudem kannst Du mit dem neuen Modell auch FaceTime-Gruppenanrufe tätigen.

iPad mini mit 7,9-Zoll-Bildschirm und Touch ID

Zudem hat Apple das iPad mini neu aufgelegt: In dem überarbeiteten Tablet ist ebenfalls ein A12-Bionic-Prozessor verbaut. Zudem unterstützt das Gerät wie das neue iPad Air den Apple Pencil. Das Display misst 7,9 Zoll und löst mit 2.048 x 1.536 Pixeln auf. Da es sich um einen True-Tone-Bildschirm handelt, soll dieser bis zu 25 Prozent heller als das Vorgängermodell sein. Wie beim Schwestermodell ist kein Face-ID-Sensor dabei – das Gerät setzt auf Touch ID.

Das iPad mini ist ab sofort in Silber, Space Grau und Gold verfügbar – dasselbe gilt für das iPad Air. Bei der Speicherkapazität sind übrigens bei beiden Modellen 64 oder 256 Gigabyte möglich.

Zusätzlich zu den neuen Geräten gibt es bald ein iWork-Update für iOS: Dieses sorgt unter anderem für neue Animationsoptionen in Keynote, sodass Du Objekte am iPad noch einfacher verschieben, skalieren oder drehen kannst.

Welches neue iPad-Modell interessiert Dich am meisten? Wir freuen uns auf Deine Rückmeldung.

Titelbild: picture alliance / AP Photo / Mary Altaffer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren