Das Apple-Logo auf Glas.
Smartphones Xperia 1 IV und iPhone 13 Pro Max von vorne und hinten nebeneinander vor rotem Hintergrund
Frau mit gelbem Pullover hält iPad Pro 2021 im herbstlichen Park
:

Apple kündigt 10,5-Zoll-iPad-Air und neues iPad mini an

Apple hat neue Hard­ware vorgestellt: Neben einem neuen iPad Air kommt auch eine verbesserte Vari­ante des iPad mini auf den Markt. Wir haben alle Details für Dich.

Bis­lang gin­gen Branchenken­ner davon aus, dass Apple seine neuen iPad-Mod­elle am 25. März vorstellt, dann find­et näm­lich das näch­ste Spe­cial Event des Konz­erns statt. Über­raschen­der­weise hat das Unternehmen aber schon jet­zt enthüllt, auf welche neuen iPads Du Dich freuen kannst:

iPad Air mit 10,5-Zoll-Display und ohne Face ID

So bringt Apple fünf Jahre nach dem iPad Air 2 das iPad Air her­aus, ganz ohne Namen­szusatz: ein 10,5-Zoll-Tablet, das die True-Tone-Tech­nolo­gie unter­stützt und so eine natur­ge­treue Farb­wieder­gabe ver­heißt. Das Dis­play löst mit 2.224 x 1.668 Pix­eln auf. Für eine gute Per­for­mance sorgt der A12-Bion­ic-Chip, der auch in der iPhone-XS-Fam­i­lie steckt. Beim iPad Air han­delt es sich im Grunde um ein Mit­teld­ing zwis­chen dem gün­stigem iPad und dem teur­eren iPad Pro.

Das neue Tablet besitzt keinen Sen­sor für die Gesicht­serken­nung. Stattdessen enthält es einen Touch-ID-Sen­sor. Wie das iPad Pro unter­stützt das iPad Air jedoch den sep­a­rat erhältlichen Apple Pen­cil, sodass Du zeich­nen und Doku­mente bear­beit­en kannst. Zudem kannst Du mit dem neuen Mod­ell auch Face­Time-Grup­penan­rufe täti­gen.

iPad mini mit 7,9-Zoll-Bildschirm und Touch ID

Zudem hat Apple das iPad mini neu aufgelegt: In dem über­ar­beit­eten Tablet ist eben­falls ein A12-Bion­ic-Prozes­sor ver­baut. Zudem unter­stützt das Gerät wie das neue iPad Air den Apple Pen­cil. Das Dis­play misst 7,9 Zoll und löst mit 2.048 x 1.536 Pix­eln auf. Da es sich um einen True-Tone-Bild­schirm han­delt, soll dieser bis zu 25 Prozent heller als das Vorgänger­mod­ell sein. Wie beim Schwest­er­mod­ell ist kein Face-ID-Sen­sor dabei – das Gerät set­zt auf Touch ID.

Das iPad mini ist ab sofort in Sil­ber, Space Grau und Gold ver­füg­bar – das­selbe gilt für das iPad Air. Bei der Spe­icherka­paz­ität sind übri­gens bei bei­den Mod­ellen 64 oder 256 Giga­byte möglich.

Zusät­zlich zu den neuen Geräten gibt es bald ein iWork-Update für iOS: Dieses sorgt unter anderem für neue Ani­ma­tion­sop­tio­nen in Keynote, sodass Du Objek­te am iPad noch ein­fach­er ver­schieben, skalieren oder drehen kannst.

Welch­es neue iPad-Mod­ell inter­essiert Dich am meis­ten? Wir freuen uns auf Deine Rück­mel­dung.

Titelbild: picture alliance / AP Photo / Mary Altaffer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren