Junge Frau hört Musik mit den neuen AirPods.
Frau mit Smartphone nutzt eSIM-Push
Verschiedene Modelle des iPhone 11
:

iOS 12.2: Das sind die neuen Funktionen in der Beta

Apple verteilt aktuell die Beta von iOS 12.2: Welche Fea­tures die neue Ver­sion des Betrieb­ssys­tems bere­i­thält und welche Hin­weise es im Code auf neue Geräte gibt, erfährst Du im Fol­gen­den.

Die Luftqualität vor Ort erfahren – mit Apple Maps

Apple bietet jet­zt die Möglichkeit an, sich direkt in Apple Maps über die Luftqual­ität vor Ort zu informieren: Nutzt Du die Karten-App unter iOS 12.2, kannst Du in deren Ein­stel­lun­gen die Option „Luftqual­ität“ aktivieren. Anschließend zeigt Apple Maps auf sein­er Karte neben der aktuellen Tem­per­atur auch den Luftqual­itätsin­dex an. Beson­ders für Allergik­er sollte sich diese Infor­ma­tion als hil­fre­ich erweisen.

AirPods 2 mit „Hey Siri“-Unterstützung & neuen Gesundheitsfunktionen

Schon länger warten Apple-Nutzer auf eine neue Ver­sion der beliebten Air­Pods. In iOS 12.2 wur­den nun weit­ere Hin­weise darauf ent­deckt: So sollen die Ohrhör­er „Hey Siri“ unter­stützen. Laut den Kol­le­gen von 9to5Mac deutet darauf ein Ein­stel­lungs­bild­schirm für Air­Pods hin, der den Sprach­be­fehl „Hey Siri“ erwäh­nt.

Gerüchte um die neuen Air­Pods schwirren schon seit län­ger­er Zeit im Netz herum. Die Ohrhör­er erscheinen wahrschein­lich im 1. Hal­b­jahr 2019 und sollen einige neue Track­ing-Fea­tures für die eigene Gesund­heit anbi­eten.

Video: Youtube / JOCR hilft! Support für Apple, Mac & iPhone

Dein smartes Zuhause über den Fernseher steuern

Diverse Her­steller haben in Las Vegas auf der CES 2019 angekündigt, dass ihre Fernse­her zukün­ftig Air­Play 2 und Home­K­it unter­stützen. Die Betrieb­ssoft­ware iOS 12.2 unter­mauert die Pläne: Nutzer kön­nen über die Home-App auch TVs den Zugriff im Net­zw­erk erlauben. Wenn Du also keinen Home­Pod besitzt, kannst Du Dein smartes Zuhause bald über den Fernse­her steuern.

Vier neue Animojis in der Beta entdeckt

In der zweit­en Beta von iOS 12.2 kön­nen Nutzer zudem auf vier neue Ani­mo­jis zugreifen, darunter auch eine Giraffe. Allerd­ings kommt dieses Fea­ture nur für iOS-Nutzer in Frage, die ein iPhone-X-Mod­ell mit TrueDepth-Kam­era besitzen.

iOS 12.2 mit neuen Funktionen für den Safari-Browser

Auch Safari wird unter iOS 12.2 mit neuen Funk­tio­nen aus­ges­tat­tet: So kannst Du fes­tle­gen, ob Web­seit­en Zugriff auf Deine Bewe­gungs- und Aus­rich­tungs­dat­en erhal­ten. Zudem wirst Du vom Brows­er direkt in der Adressleiste vor unsicheren Web­seit­en gewarnt.

Apple Wallet und die Remote-App mit neuen Designelementen

iOS 12.2 rollt zudem ein leicht verän­dertes Design für die Apple-Wal­let-App aus, über die Du Apple Pay ein­richt­est. Die Anwen­dung zeigt jet­zt zum Beispiel Transak­tio­nen mit deut­lich mehr Details an.

Video: Youtube / Apple Deutschland

Auch an der Remote-App haben die Entwick­ler einige kleine Änderun­gen vorgenom­men: So gibt es im Kon­trol­lzen­trum ein neues Sym­bol für die Bild­schirm­syn­chro­nisierung.

Zwei iPads und ein neuer iPod scheinen in Arbeit zu sein

iOS 12.2 weist neben dem Air­Pod 2 noch auf weit­ere Geräte hin: So scheinen ein neuer iPod und zwei neue iPads entwick­elt zu wer­den. Die Tablets sollen mit WLAN- beziehungsweise LTE-Modem daherkom­men. Laut Pro­gram­mier­er Steve Troughton-Smith gibt es im Code von iOS 12.2 allerd­ings keine Hin­weise darauf, dass die iPads auch Face ID unter­stützen:

Welche Funk­tio­nen soll­ten die neuen Air­Pods Dein­er Mei­n­ung nach unbe­d­ingt mit­brin­gen? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren