CES 2019: Das hat die Technik-Messe in Las Vegas zu bieten

CES 2019: Das hat die Technik-Messe in Las Vegas zu bieten

Pünktlich zum Start in das neue Technik-Jahr beginnt am 8. Januar die CES (Consumer Electronics Show) 2019 in Las Vegas. An insgesamt vier Messetagen erfährt das Publikum der Fachmesse für Unterhaltungselektronik, welche technischen Neuerungen den Jahresbeginn bestimmen werden.

Wir haben für Dich schon einmal einen Blick auf die Neuheiten der CES 2019 geworfen und zeigen Dir die spannendsten Fortschritte in den Bereichen der künstlichen Intelligenz, Smartphones, 5G und Connected Cars. Auf geht’s.

Künstliche Intelligenz auf immer mehr Geräten

Vernetzte Lautsprecher oder Sprachassistenten im Smartphone sind erst der Anfang. In Zukunft wirst Du die intelligenten Helfer von Amazon, Google und Co. auch in vielen weiteren Geräten finden. Denn einem digitalen Sprachassistenten ist kein Platz zu klein. So ist es nur logisch, dass die Entwicklung auf der CES 2019 in eine neue Runde geht: In Haushaltsgeräten wie Waschmaschinen und Backöfen, aber auch in Headsets und selbstverständlich auch in neuen Autos sollen Sprachassistenten in Kürze immer öfter zu finden sein. Kurioser Ausreißer ist die sogenannte Kohler Smart Toilet, die wahrscheinlich erste Toilette mit eingebauter Alexa.

Doch künstliche Intelligenz (KI) geht natürlich weit über Sprachassistenten hinaus. Sie arbeitet in vielen Geräten auch stumm im Hintergrund und nimmt Dir Arbeit ab. So hat zum Beispiel Samsung gleich mehrere neue KI-Produkte aus dem hauseigenen Creative Lab angekündigt. Besonders interessant, aber vollkommen unterschiedlich sind Medeo und Perfume Blender. Medeo hilft Dir beim Bearbeiten von Videos. Der KI-Dienst analysiert Aufnahmen in Echtzeit und fügt automatisch passende Hintergrundmusik, Effekte sowie bereits vorhandenes Videomaterial ein. Das soll sogar während eines Livestreams funktionieren. Mit dem Perfume Blender kannst Du Dein eigenes Parfüm kreieren. Und damit am Ende auch wirklich ein olfaktorischer Genuss bereitsteht, unterstützt Dich bei der Herstellung eine künstliche Intelligenz. Wie gut das funktioniert, dürfte anhand der Duftwolke am Stand von Samsung auf der CES 2019 zu erschnüffeln sein.

Smartphones und 5G auf der CES 2019

In den vergangenen Jahren waren Smartphones eher im Hintergrund der Technik-Messe zu finden. Doch auf der CES 2019 soll sich das ändern. Ein Grund dafür dürfte der Durchbruch in der Display-Technologie sein. Faltbare und biegsame Displays sind nämlich im Anmarsch. Technologisch ist es ein langersehnter Durchbruch, der physische Durchbrüche eben verhindern soll. Die Gerüchteküche brodelt also bereits. Wird Samsung weitere Smartphones mit faltbarem Infinity-Flex-Display vorstellen? Und wird es womöglich auch schon erste Tablets und Notebooks mit der neuen Technologie zu bestaunen geben? Offiziell lässt sich dazu noch nicht so viel sagen, aber der Stand von Samsung wird auf der CES 2019 mit Sicherheit ganz genau unter die Lupe genommen.

Ebenso wie neue Smartphone-Technologien wird der gigaschnelle 5G-Mobilfunkstandard branchenübergreifend präsent sein. Denn Du wirst in Zukunft nicht nur über 5G mit Deinem Smartphone neue Highspeed-Rekorde beim mobilen Surfen erleben, sondern die Technik wird im Gigabit-Zeitalter in vielen Anwendungen benötigt. Das Internet der Dinge, Smart Cities und selbstfahrende Autos können ihr volles Potenzial erst mit 5G entfalten.

Connected Cars: Brandneue Autos und Mobilitätstechnologien

Ob Technik für das autonome Fahren, KI im Cockpit oder neue Meilensteine bei der Elektromobilität: Ein weiterer Schwerpunkt auf der CES 2019 wird alles rund um die Autos und Mobilität der Zukunft sein. Zulieferer Bosch soll zum Beispiel ein selbstfahrendes Shuttle im Schlepptau haben. Ob die Messemitarbeiter sich damit morgens zum CES-Gelände chauffieren lassen? Das ist zwar unwahrscheinlich, aber umso spannender sind die Fähigkeiten des Systems und wie gut sich das Shuttle tatsächlich selbstständig fortbewegen kann. Am Stand von Audi steht die Unterhaltung im Auto im Mittelpunkt. Unter anderem soll echtes Kino-Feeling die Reisezeit versüßen und verkürzen.

Auch weniger bekannte Automobilhersteller nutzen die CES 2019 als Plattform für ihre technischen Entwicklungen. So soll zum Beispiel der chinesische Hersteller Byton Neuigkeiten zu dem bereits im vergangenen Jahr präsentierten Prototypen eines Elektro-SUV verkünden. Im Vorfeld der Messe zeigte Byton bereits das Cockpit des sogenannten M-Byte. Dabei sticht vor allem das über die komplette Breite des Innenraums verlaufende 9k-Display direkt unterhalb der Windschutzscheibe hervor. Außerdem beherbergt das Lenkrad ein Driver Tablet, über das Du Apps starten kannst. Wie das System genau funktioniert, erfahren wir dann auf der CES 2019. Schon jetzt gibt es erste Infos zur Serienproduktion: Ab Ende 2019 sollen die rein elektrischen und 272 PS starken Allrad-SUVs vom Band laufen.

Freust Du Dich auch schon auf die CES 2019? Hinterlasse uns in den Kommentaren, welche Innovation Dich in diesem Jahr am meisten begeistert.

Titelbild: CES 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren