Junge Frau mit iPhone in der Hand
:

macOS Mojave: Tipps für die Benutzerverwaltung

Über die Benutzerver­wal­tung Deines Mac legst Du zum Beispiel fest, auf welche Bere­iche des Com­put­ers der jew­eilige User zugreifen darf. Anbei die wichtig­sten Tipps zur Benutzerver­wal­tung unter macOS Mojave.

Die wichtig­sten neuen Funk­tio­nen von macOS Mojave haben wir Dir bere­its an ander­er Stelle vorgestellt. Nun wollen wir uns speziell der Mac-Benutzerver­wal­tung wid­men: Zum Beispiel erk­lären wir Dir, wie Du neue Benutzer erstellst, ver­wal­test und löschst.

Das musst Du über Benutzertypen wissen

Für den Mac gibt es ver­schiedene Benutzer­typen: Der Admin­is­tra­tor besitzt die meis­ten Zugriff­s­rechte, da er auch wichtige Sys­te­me­in­stel­lun­gen kon­fig­uri­eren kann – zum Beispiel Sicher­heits­funk­tio­nen. Was er nicht darf: Pri­vate Dateien eines anderen Benutzers ein­se­hen. Dazu ist nur der soge­nan­nte „root“-Benutzer in der Lage, der stan­dard­mäßig deak­tiviert ist, aber eingeschal­tet auf wirk­lich alle Bere­iche des Mac zugreifen darf.

Der erste Benutzer, den Du bei der Erstein­rich­tung Deines Mac erstellst, ist automa­tisch der Admin­is­tra­tor. Allerd­ings ist es empfehlenswert, neben dem Admin-Kon­to einen zweit­en Benutzer anzule­gen, den Du dann für die alltägliche Arbeit mit dem Mac ver­wen­d­est.

So richtest Du unter macOS Mojave neue Benutzer ein

Um einen neuen Benutzer anzule­gen: Wech­sle in die Sys­te­me­in­stel­lun­gen und öffne den Bere­ich „Benutzer & Grup­pen“. Wäh­le unten links das Schloss-Icon aus und tippe das Admin­is­tra­tor­pass­wort ein, um den Admin aktiv wer­den zu lassen.

Klicke dann unter der Benutzerliste auf das Plus-Sym­bol, um einen neuen Benutzer einzuricht­en. Dabei legst Du zunächst den Account­typ fest:

  • „Admin­is­tra­tor“: Dieser Benutzer kann auf viele Bere­iche des Mac-Betrieb­ssys­tems zugreifen und zum Beispiel neue Benutzer erstellen und ver­wal­ten. Es kann mehr als einen Admin für Deinen Mac geben.
  • „Stan­dard“: Als Stan­dard­be­nutzer hast Du das Recht, Apps herun­terzu­laden und zu instal­lieren sowie pri­vate Ein­stel­lun­gen vorzunehmen. Du erhältst jedoch keinen Zugriff auf die pri­vat­en Dat­en ander­er Benutzer.
  • „Kinder­sicherung“: Ist dieser Ein­trag aus­gewählt, kann der neue Benutzer nur auf die Inhalte Deines Mac zugreifen, wenn Du es ihm vorher erlaubt hast.
  • „Nur Freiga­be“: Dieser Benutzer hat die Option, via Fernzu­griff geteilte Dateien einzuse­hen. Er kann sich aber nicht auf Deinem Mac anmelden oder gar seine Ein­stel­lun­gen anpassen.

Nach der Wahl des Account­typs gib­st Du den voll­ständi­gen Namen des Benutzers sowie seinen Account­na­men an. Anschließend legst Du ein sicheres Pass­wort fest. Denke dran, auch eine Merkhil­fe für das Ken­nwort einzu­tra­gen, falls Du es ein­mal vergessen soll­test. Klicke abschließend auf „Benutzer erstellen“.

Video: Youtube / Apfelwelt

Einstellungs-Tipps für die Benutzerverwaltung von macOS Mojave

Sobald Du unter „Benutzer & Grup­pen“ einen Benutzer auswählst, kannst Du seine Ein­stel­lun­gen bear­beit­en: Klicke zum Beispiel im Bere­ich „Pass­wort“ auf „Pass­wort ändern“, um das Ken­nwort anzu­passen. Um die Mac-Kinder­sicherung einzuschal­ten, set­zt Du dage­gen den Hak­en bei „Kinder­sicherung aktivieren“.

Zudem lässt sich fes­tle­gen, welche Apps beim Hochfahren des Com­put­ers automa­tisch für diesen Benutzer ges­tartet wer­den: Dazu wech­selst Du in den Bere­ich „Anmeldeob­jek­te“. Set­ze danach bei allen Apps, die sich automa­tisch öff­nen sollen, einen Hak­en. Über das Plus-Sym­bol fügst Du der Liste weit­ere Anwen­dun­gen hinzu, über das Minus-Sym­bol löschst Du sie.

Gehe im Anschluss in den Bere­ich „Anmeldeop­tio­nen“ – Du find­est ihn direkt unter der Benutzerliste. Dort kannst Du weit­ere Ein­stel­lun­gen vornehmen und beispiel­sweise fes­tle­gen, ob im Mac-Find­er das Menü für schnelle Benutzer­wech­sel zu sehen sein soll.

Wichtig: Stelle auf jeden Fall sich­er, dass für den Benutzer die Option „Automa­tis­che Anmel­dung“ deak­tiviert bleibt – son­st brauchen fremde User nur Deinen Com­put­er zu starten, um auf die Dat­en zugreifen zu kön­nen. Ein Pass­wort ist dann nicht mehr notwendig.

So löschst Du Mac-Benutzer

Du möcht­est einen bes­timmten Benutzer ent­fer­nen? Dann wäh­le ihn in der Benutzerliste aus und klicke unten links auf das Minus-Sym­bol. Dein Mac wird Dich wahrschein­lich fra­gen, was mit den dazuge­höri­gen pri­vat­en Dateien passieren soll. Hier hast Du zwei Optio­nen: Du kannst sie im Ord­ner „Gelöschte Benutzer“ als Image auf­be­wahren oder voll­ständig löschen.

Zusammenfassung

  • Als Admin kannst Du auf dem Mac nicht nur Sys­te­me­in­stel­lun­gen bear­beit­en, son­dern auch neue Benutzer für den Com­put­er ein­richt­en und ver­wal­ten.
  • Öffne die Sys­te­me­in­stel­lun­gen und wäh­le „Benutzer & Grup­pen“ aus.
  • Sobald Du im neuen Fen­ster auf das Schloss-Sym­bol gek­lickt und das Admin-Pass­wort angegeben hast, kannst Du einen neuen Benutzer anle­gen.
  • Ist dieser ein­gerichtet, kannst Du ihn unter „Benutzer & Gruppe“ jed­erzeit ver­wal­ten.
  • Um einen Benutzer zu löschen, wäh­le ihn aus und klicke auf das Minus-Sym­bol unten links.
  • Für keinen Benutzer sollte die Funk­tion „Automa­tis­che Anmel­dung“ aktiviert sein, da son­st auch Fremde Deinen Mac ver­wen­den kön­nen, ohne ein Ken­nwort zu benöti­gen.

Fehlt Dir eine wichtige Funk­tion in der Mac-Benutzerver­wal­tung? Wir freuen uns auf Deine Rück­mel­dung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren