Google Pixel 4: So verlängerst Du die Akkulaufzeit

: :

Google Pixel 4: So verlängerst Du die Akkulaufzeit

Mit dem Google Pixel 4 und Pixel 4 XL sind neue Topmodelle des Suchmaschinenriesen erhältlich. Die Hardware hat einiges zu bieten – so viel Power verbraucht aber auch Energie. Wir haben Dir daher einige Tipps zusammengestellt, damit der Gang zur Steckdose nicht mehr so oft nötig ist.

Die Power-Smartphones von Google bieten so manche Vorzüge, von der Kamera bis zum 90-Hz-Bildschirm. In Sachen Ausdauer besitzt das Pixel 4 einen Akku mit 2.800 Milliamperestunden, das Pixel 4 XL kommt auf 3.700 Milliamperestunden. Die Laufzeit kann aber nie lang genug sein, weshalb folgende Maßnahmen abseits des Energiesparmodus Dir dabei helfen sollen, den Akku zu schonen.

Eine Info vorweg: Google selbst empfiehlt, nur den mitgelieferten 18 Watt USB-C-Schnellladeadapter zu verwenden. Dadurch beugst Du Problemen vor und stellst sicher, dass Dein Pixel 4 schnell wieder einsatzbereit ist.

Video: Youtube / Google Deutschland

Optimiere das Display

Neben dem Prozessor und der Grafikeinheit zehrt der Bildschirm am meisten am Akku, das gilt für alle Smartphones. Wenn Du die Display-Einstellungen optimierst, führt das oft schon zu einer spürbar längeren Laufzeit. Folgende Punkte kommen hier infrage:

  • Reduziere die Dauer, bis sich das Display automatisch deaktiviert. Gehe dazu in die Einstellungen und folge dem Pfad „Anzeige | Erweitert | Ruhemodus“. Hier hast Du die Wahl zwischen mehreren Minuten und wenigen Sekunden. Probiere testweise die geringste Dauer aus. Sollte die Deaktivierung des Bildschirms dann zu schnell für Dich erfolgen, erhöhe die Zeit ein wenig.
  • Stell das Display so dunkel wie möglich ein. Du kannst die Helligkeit jederzeit schnell variieren, indem Du vom oberen Bildschirmrand nach unten wischst und die Einstellung mit dem Schieberegler justierst. Ist Dir das zu aufwendig, probiere auch die automatische Anpassung aus. Schalte die Funktion unter „Einstellungen | Anzeige | Automatische Helligkeit“ ein.
  • Aktiviere den Dark Mode. Da das Pixel 4 und Pixel 4 XL mit einem OLED-Display ausgestattet sind, benötigen die Geräte umso weniger Energie, je mehr Schwarz auf dem Bildschirm zu sehen ist. Wie Du das Feature aktivierst, erfährst Du in unserem Ratgeber zum Dark Mode von Android 10.
  • Deaktiviere das Inaktivitätsdisplay. Wenn dieses Feature eingeschaltet ist, erhältst Du Benachrichtigungen auf dem Display auch bei deaktiviertem Screen. Das kann praktisch sein, zieht aber Akku. Unter „Einstellungen | Anzeige | Erweitert | Inaktivitätsdisplay“ schaltest Du die Funktion aus.
  • Verzichte auf Live-Hintergründe. Animierte Wallpaper sind auf dem Pixel 4 hübsch anzuschauen, erfordern aber einen höheren Rechenaufwand als statische Hintergrundbilder. Nutze daher lieber ein Foto, um die Akkulaufzeit zu erhöhen.
  • Deaktiviere die Standortinformationen. GPS ist zwar hilfreich bei der Navigation, benötigt aber auch Energie. Wenn Du die Standorterkennung nicht brauchst, deaktiviere sie. Entweder über die Schnellstartleiste oder unter „Einstellungen | Erweiterte Einstellungen | Standortzugriff“ über den Punkt „Auf meinen Standort zugreifen“.

Video: Youtube / Made by Google

Weitere Maßnahmen für eine längere Akkulaufzeit

In den Android-Einstellungen findest Du noch weitere Punkte, die Einfluss auf die Akkulaufzeit haben – wenn auch nicht so stark wie die Display-Optimierungen:

  • Deaktiviere Töne und Vibration beim Tippen. Wenn Du Text auf Deinem Pixel 4 eingibst, quittiert das Gerät es mit haptischem sowie akustischem Feedback, was allerdings den Akku belastet. Deaktiviere dazu unter „Einstellungen | System | Sprachen und Eingabe | Bildschirmtastatur | Gboard | Einstellungen“ die Punkte „Ton bei Tastendruck“ und „Haptisches Feedback bei Tastendruck“.
  • Verzichte auf das Benachrichtigungslicht. Wenn Du auf Deinem Pixel 4 eine Nachricht erhältst, weist Dich das Smartphone auch mit einem LED-Leuchten darauf hin. Sollte das kein Muss für Dich darstellen, deaktiviere es. Stelle den Schalter unter „Einstellungen | Benachrichtigungen | Einstellungen | Benachrichtigungslicht“ auf „Aus“.
  • Deaktiviere WLAN, wenn kein Netzwerk in Reichweite ist. Wenn Du unterwegs bist, empfiehlt es sich, WLAN zu deaktivieren. Andernfalls scannt Dein Pixel 4 die Umgebung beständig nach Netzwerken, was nur unnötig Strom frisst. Über die Schnelleinstellungen mit einem Wisch vom oberen Bildschirmrand nach unten kannst Du WLAN schnell deaktivieren und bei Bedarf wieder aktivieren. Zudem bietet Android die Möglichkeit, das WLAN automatisch im Standby auszuschalten, wenn das Display deaktiviert ist. Öffne dazu „Einstellungen | WLAN“. Tippe dort auf den Punkt „Konfigurieren“, wo Du die Option schließlich findest. Das kann praktisch sein, Du erhältst Benachrichtigungen über das heimische WLAN aber meist erst dann, wenn Du den Bildschirm aktivierst. Wenn Du auf wichtige Nachrichten wartest, dann solltest Du diese Option deshalb lieber nicht verwenden.

Nutzt Du Dein Pixel 4 oder 4 XL, um als Trainer unterwegs auf Monsterjagd zu gehen? Dann lies unsere Tipps, wie Du bei Pokémon Go Akku sparst.

Hast Du noch weitere Tipps für eine längere Akkulaufzeit auf Lager, die Du mit unseren Lesern teilen möchtest? Dann schreib doch einen Kommentar.

Titelbild: Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren