Google Pixel 4: So verlängerst Du die Akkulaufzeit

Google Pixel 4: So verlängerst Du die Akkulaufzeit
Frau mit iPhone Xr
Frau mit iPhone
: :

Google Pixel 4: So verlängerst Du die Akkulaufzeit

Mit dem Google Pix­el 4 und Pix­el 4 XL sind neue Top­mod­elle des Such­maschi­nen­riesen erhältlich. Die Hard­ware hat einiges zu bieten – so viel Pow­er ver­braucht aber auch Energie. Wir haben Dir daher einige Tipps zusam­mengestellt, damit der Gang zur Steck­dose nicht mehr so oft nötig ist.

Die Pow­er-Smart­phones von Google bieten so manche Vorzüge, von der Kam­era bis zum 90-Hz-Bild­schirm. In Sachen Aus­dauer besitzt das Pix­el 4 einen Akku mit 2.800 Mil­liamper­estun­den, das Pix­el 4 XL kommt auf 3.700 Mil­liamper­estun­den. Die Laufzeit kann aber nie lang genug sein, weshalb fol­gende Maß­nah­men abseits des Energies­par­modus Dir dabei helfen sollen, den Akku zu scho­nen.

Eine Info vor­weg: Google selb­st emp­fiehlt, nur den mit­geliefer­ten 18 Watt USB-C-Schnel­l­ladeadapter zu ver­wen­den. Dadurch beugst Du Prob­le­men vor und stellst sich­er, dass Dein Pix­el 4 schnell wieder ein­satzbere­it ist.

Video: Youtube / Google Deutsch­land

Optimiere das Display

Neben dem Prozes­sor und der Grafikein­heit zehrt der Bild­schirm am meis­ten am Akku, das gilt für alle Smart­phones. Wenn Du die Dis­play-Ein­stel­lun­gen opti­mierst, führt das oft schon zu ein­er spür­bar län­geren Laufzeit. Fol­gende Punk­te kom­men hier infrage:

  • Reduziere die Dauer, bis sich das Dis­play automa­tisch deak­tiviert. Gehe dazu in die Ein­stel­lun­gen und folge dem Pfad „Anzeige | Erweit­ert | Ruhe­modus”. Hier hast Du die Wahl zwis­chen mehreren Minuten und weni­gen Sekun­den. Pro­biere test­weise die ger­ing­ste Dauer aus. Sollte die Deak­tivierung des Bild­schirms dann zu schnell für Dich erfol­gen, erhöhe die Zeit ein wenig.
  • Stell das Dis­play so dunkel wie möglich ein. Du kannst die Hel­ligkeit jed­erzeit schnell vari­ieren, indem Du vom oberen Bild­schirm­rand nach unten wis­chst und die Ein­stel­lung mit dem Schiebere­gler justierst. Ist Dir das zu aufwendig, pro­biere auch die automa­tis­che Anpas­sung aus. Schalte die Funk­tion unter „Ein­stel­lun­gen | Anzeige | Automa­tis­che Hel­ligkeit” ein.
  • Aktiviere den Dark Mode. Da das Pix­el 4 und Pix­el 4 XL mit einem OLED-Dis­play aus­ges­tat­tet sind, benöti­gen die Geräte umso weniger Energie, je mehr Schwarz auf dem Bild­schirm zu sehen ist. Wie Du das Fea­ture aktivierst, erfährst Du in unserem Rat­ge­ber zum Dark Mode von Android 10.
  • Deak­tiviere das Inak­tiv­itäts­dis­play. Wenn dieses Fea­ture eingeschal­tet ist, erhältst Du Benachrich­ti­gun­gen auf dem Dis­play auch bei deak­tiviertem Screen. Das kann prak­tisch sein, zieht aber Akku. Unter „Ein­stel­lun­gen | Anzeige | Erweit­ert | Inak­tiv­itäts­dis­play” schal­test Du die Funk­tion aus.
  • Verzichte auf Live-Hin­ter­gründe. Ani­mierte Wall­pa­per sind auf dem Pix­el 4 hüb­sch anzuschauen, erfordern aber einen höheren Rechenaufwand als sta­tis­che Hin­ter­grund­bilder. Nutze daher lieber ein Foto, um die Akku­laufzeit zu erhöhen.
  • Deak­tiviere die Stan­dort­in­for­ma­tio­nen. GPS ist zwar hil­fre­ich bei der Nav­i­ga­tion, benötigt aber auch Energie. Wenn Du die Stan­dorterken­nung nicht brauchst, deak­tiviere sie. Entwed­er über die Schnell­startleiste oder unter „Ein­stel­lun­gen | Erweit­erte Ein­stel­lun­gen | Stan­dortzu­griff” über den Punkt „Auf meinen Stan­dort zugreifen”.

Video: Youtube / Made by Google

Weitere Maßnahmen für eine längere Akkulaufzeit

In den Android-Ein­stel­lun­gen find­est Du noch weit­ere Punk­te, die Ein­fluss auf die Akku­laufzeit haben – wenn auch nicht so stark wie die Dis­play-Opti­mierun­gen:

  • Deak­tiviere Töne und Vibra­tion beim Tip­pen. Wenn Du Text auf Deinem Pix­el 4 ein­gib­st, quit­tiert das Gerät es mit hap­tis­chem sowie akustis­chem Feed­back, was allerd­ings den Akku belastet. Deak­tiviere dazu unter „Ein­stel­lun­gen | Sys­tem | Sprachen und Eingabe | Bild­schirm­tas­tatur | Gboard | Ein­stel­lun­gen” die Punk­te „Ton bei Tas­ten­druck” und „Hap­tis­ches Feed­back bei Tas­ten­druck”.
  • Verzichte auf das Benachrich­ti­gungslicht. Wenn Du auf Deinem Pix­el 4 eine Nachricht erhältst, weist Dich das Smart­phone auch mit einem LED-Leucht­en darauf hin. Sollte das kein Muss für Dich darstellen, deak­tiviere es. Stelle den Schal­ter unter „Ein­stel­lun­gen | Benachrich­ti­gun­gen | Ein­stel­lun­gen | Benachrich­ti­gungslicht” auf „Aus”.
  • Deak­tiviere WLAN, wenn kein Net­zw­erk in Reich­weite ist. Wenn Du unter­wegs bist, emp­fiehlt es sich, WLAN zu deak­tivieren. Andern­falls scan­nt Dein Pix­el 4 die Umge­bung beständig nach Net­zw­erken, was nur unnötig Strom frisst. Über die Schnelle­in­stel­lun­gen mit einem Wisch vom oberen Bild­schirm­rand nach unten kannst Du WLAN schnell deak­tivieren und bei Bedarf wieder aktivieren. Zudem bietet Android die Möglichkeit, das WLAN automa­tisch im Stand­by auszuschal­ten, wenn das Dis­play deak­tiviert ist. Öffne dazu „Ein­stel­lun­gen | WLAN”. Tippe dort auf den Punkt „Kon­fig­uri­eren”, wo Du die Option schließlich find­est. Das kann prak­tisch sein, Du erhältst Benachrich­ti­gun­gen über das heimis­che WLAN aber meist erst dann, wenn Du den Bild­schirm aktivierst. Wenn Du auf wichtige Nachricht­en wartest, dann soll­test Du diese Option deshalb lieber nicht ver­wen­den.

Nutzt Du Dein Pix­el 4 oder 4 XL, um als Train­er unter­wegs auf Mon­ster­jagd zu gehen? Dann lies unsere Tipps, wie Du bei Poké­mon Go Akku sparst.

Hast Du noch weit­ere Tipps für eine län­gere Akku­laufzeit auf Lager, die Du mit unseren Lesern teilen möcht­est? Dann schreib doch einen Kom­men­tar.

Titel­bild: Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren