Mann zahlt kontaktlos via Google Pay auf dem Smartphone.
© iStock.com/Drazen Zigic
Junge Frau mit iPhone in der Hand
: : :

Google Pay und PayPal: Verknüpfung herstellen & Probleme beheben

Du kannst Googles Bezahl­dienst Google Pay auch mit Pay­Pal verbinden – statt Kred­itkarte oder Bankkon­to. Wie Du die Verknüp­fung her­stellst, erk­lären wir Dir in diesem Rat­ge­ber. Außer­dem erfährst Du, was Du tun kannst, wenn Pay­Pal als Zahlungsmeth­ode für Google Pay nicht funk­tion­iert.

Google Pay: PayPal hinzufügen – so geht’s

Du kannst Google Pay auf zwei Arten mit Pay­Pal verknüpfen, sofern Du Googles Bezahl­dienst bere­its vorher ein­gerichtet hast. Bei­de Meth­o­d­en erk­lären wir Dir im Fol­gen­den.

PayPal als Zahlungsmethode in der Google-Pay-App hinzufügen

Du kannst Pay­Pal als Zahlungsmeth­ode zum Beispiel über die Google-Pay-App verknüpfen:

  1. Öffne die Google-Pay-App auf Deinem Android-Smart­phone.
  2. Tipp auf der Start­seite der App auf „Zahlungsmeth­ode hinzufü­gen”.
  3. Wäh­le „Pay­Pal”, um das Kon­to mit Google Pay zu verknüpfen.
  4. Logge Dich danach in Dein Pay­Pal-Kon­to ein und folge den Anweisun­gen auf dem Bild­schirm, um das Set­up abzuschließen.
  5. Lege Pay­Pal zum Abschluss als Stan­dard­zahlungsquelle fest.

Googles Bezahldienst über die PayPal-App hinzufügen

Die zweite Meth­ode funk­tion­iert fol­gen­der­maßen:

  1. Starte die Pay­Pal-App auf Deinem Smart­phone.
  2. Tippe rechts unten auf den Tab für Deine Karten.
  3. Scrolle nach unten und wäh­le bei „Ein­stel­lun­gen” die Option „Google Pay” aus.
  4. Folge den Anweisun­gen, um Pay­Pal mi Google Pay zu verknüpfen.

Google Pay: PayPal geht nicht – so löst Du Probleme bei der Zahlung

Es kann ab und zu Schwierigkeit­en geben, wenn Du Pay­Pal als Zahlungsmeth­ode für Googles Bezahl­dienst benutzt. So lässt sich das Prob­lem möglicher­weise lösen:

  • Stelle sich­er, dass Pay­Pal in der Google-Pay-App auch als Stan­dard­zahlungsmit­tel fest­gelegt ist: Wäh­le dafür die Pay­Pal-Karte in Google Pay aus und tippe auf „Als Stan­dard fes­tle­gen”.
  • Lade Dein Pay­Pal-Guthaben auf. Googles Bezahl­dienst nutzt dieses Guthaben immer zuerst, bevor Dein bei Pay­Pal hin­ter­legtes Bankkon­to belastet wird. Nach ein­er Weile soll­test Du dann auch über die andere Meth­ode (Bankkonto/Kreditkarte) bezahlen kön­nen, ohne dass der Bezahlvor­gang abge­brochen wird.
  • Öffne die Sys­te­me­in­stel­lun­gen Deines Android-Geräts. Vergewis­sere Dich, dass unter „Verbindun­gen | NFC und kon­tak­t­lose Zahlun­gen | Kon­tak­t­lose Zahlun­gen” die Option „Google Pay” aus­gewählt ist.
  • Ent­ferne Pay­Pal als Zahlungsmeth­ode: Wäh­le in der Google-Pay-App die Pay­Pal-Karte aus. Gehe auf „Zahlungsmeth­ode ent­fer­nen”. Richte die Verknüp­fung im Anschluss neu ein.
  • Weit­ere Hil­fe zu Prob­le­men mit Google Pay erhältst Du anson­sten in diesem Rat­ge­ber.

Die Kurzfassung: PayPal als Zahlungsmethode für Google Pay – alle Infos

  • Du kannst den Google-Bezahl­dienst mit Pay­Pal verknüpfen.
  • Das funk­tion­iert sowohl über die Pay­Pal-App als auch die Google-Pay-App.
  • Soll­ten nach der Verknüp­fung Zahlung­sprob­leme auftreten: Stelle sich­er, dass Pay­Pal als primäre Zahlungsmeth­ode fest­gelegt ist.
  • Lade Dein Pay­Pal-Guthaben auf und nutze dieses zunächst für Deine Einkäufe.
  • Vergewis­sere Dich, dass in den Android-Ein­stel­lun­gen unter „Verbindun­gen | NFC und kon­tak­t­lose Zahlun­gen | Kon­tak­t­lose Zahlun­gen” die Option „Google Pay” aus­gewählt ist.
  • Ent­ferne Pay­Pal als Zahlungsmeth­ode – und richte die Verknüp­fung erneut ein.

Bist Du schon ein­mal auf ein Prob­lem beim Bezahlen mit Google Pay gestoßen? Wie kon­ntest Du es lösen? Wir freuen uns auf Deine Rück­mel­dung zu diesem The­ma.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren