Google Pay mit PayPal: Einrichten und Probleme beheben

Mann zahlt kontaktlos via Google Pay auf dem Smartphone.
junge Frau mit Kopfhörern lauscht Youtube Music
: : :

Google Pay mit PayPal: Einrichten und Probleme beheben

Du kannst den Bezahl­dienst Google Pay mit Pay­Pal verknüpfen. Wie das Set­up in funk­tion­iert und was Du tun kannst, wenn Prob­leme auftreten soll­ten, erfährst Du hier.

So verknüpfst Du PayPal mit Google Pay

Du kannst Google Pay auf zwei Arten mit Pay­Pal verbinden, sofern Du den Bezahl­dienst bere­its vorher ein­gerichtet und zum Beispiel mit ein­er Kred­itkarte verknüpft hast:

  • Öffne die Google-Pay-App auf Deinem Android-Smart­phone. Dort wählst Du unter dem Punkt „Zahlung“ das Plus-Sym­bol aus. Tippe auf „Pay­Pal“. Logge Dich in Dein Kon­to ein und folge den Anweisun­gen auf dem Bild­schirm, um das Set­up abzuschließen. Lege Pay­Pal als Stan­dard­zahlungsquelle fest.
  • Starte die Pay­Pal-App auf Deinem Handy. Navigiere in die Ein­stel­lun­gen der Anwen­dung. Gehe auf „Google Pay“ und wäh­le „Ein­richt­en“ aus. Folge hier eben­falls den Anweisun­gen auf dem Dis­play, um die Ein­rich­tung durchzuführen.

Du richt­est Google Pay ger­ade zum allerersten Mal ein, hast aber Deinen Pay­Pal-Account schon vorher mit Deinem Google-Kon­to verknüpft? Dann wirst Du während des Google-Pay-Setups direkt gefragt, ob Du Pay­Pal mit dem Dienst verbinden möcht­est. Tippe in diesem Fall auf „Jet­zt ein­richt­en“. Gib Deine Login-Dat­en sowie Tele­fon­num­mer an und wäh­le unten „Zulassen“ aus. Tippe auf „Akzep­tieren“, um die Ein­rich­tung abzuschließen. Lege eine PIN für Deine Einkäufe sowie die Pay­Pal-Zahlungsquelle fest. Schließe das Set­up ab, indem Du Deine Adress­dat­en bestätigst.

Am Samsung Galaxy S9+ PayPal mit Google Pay verknüpfen.

So funk­tion­iert die Pay-Pal-Verknüp­fung mit Google Pay.

Foto: Eigenkreation / Pay­Pal

Die Zahlung wird abgebrochen? Das kannst Du tun

Eins der häu­figeren Prob­leme mit der Pay­Pal-Verknüp­fung in Google Pay: Du willst einen Einkauf täti­gen, aber die Zahlung wird abgelehnt. Dies kann beson­ders bei neu angelegten Kon­ten auftreten.

So lässt sich das Prob­lem möglicher­weise lösen:

  • Lade Dein Pay­Pal-Guthaben auf. Google Pay nutzt das Guthaben immer zuerst, bevor Kred­itkarte oder Bankkon­to belastet wer­den. Nach ein­er Weile soll­test Du dann auch über die andere Meth­ode (Bankkonto/Kreditkarte) bezahlen kön­nen, ohne dass der Bezahlvor­gang abge­brochen wird.
  • Stelle sich­er, dass Pay­Pal in der Google-Pay-App auch als Stan­dard­zahlungsmit­tel fest­gelegt ist.
  • Öffne die Ein­stel­lun­gen Deines Android-Geräts. Vergewis­sere Dich, dass unter „Verbindun­gen | NFC und Zahlung | Tip­pen und Bezahlen“ die Option „G Pay“ aus­gewählt ist.
  • Ent­ferne Pay­Pal als Zahlungsmeth­ode: Wäh­le in der Google-Pay-App die Pay­Pal-Mas­ter­card aus. Tippe auf das Drei-Punk­te-Sym­bol oben rechts und gehe auf „Zahlungsmeth­ode ent­fer­nen“. Richte im Anschluss die Verknüp­fung neu ein.
  • Hil­fe für weit­ere Prob­leme mit Google Pay erhältst Du anson­sten in diesem Rat­ge­ber.

Vodafone Red Unlimited

Die Kurzfassung: Google Pay und PayPal

  • Du kannst den Bezahl­dienst Google Pay mit Pay­Pal verknüpfen.
  • Das funk­tion­iert sowohl über die Pay­Pal-App als auch die Google-Pay-App.
  • Soll­ten nach dem Set­up Zahlung­sprob­leme auftreten: Stelle sich­er, dass Pay­Pal als primäre Zahlungsmeth­ode fest­gelegt ist.
  • Lade Dein Pay­Pal-Guthaben auf und nutze dieses zunächst für Deine Einkäufe.
  • Vergewis­sere Dich, dass in den NFC-Ein­stel­lun­gen unter Android bei „Tip­pen und Bezahlen“ die Option „G Pay“ aus­gewählt ist.
  • Ent­ferne Pay­Pal als Zahlungsmeth­ode – und richte die Verknüp­fung erneut ein.

Bist Du schon ein­mal auf ein Prob­lem beim Bezahlen mit Google Pay gestoßen? Wie kon­ntest Du es lösen? Wir freuen uns auf Deine Rück­mel­dung zu diesem The­ma.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren