Die physische Bahncard.
© picture alliance / Geisler-Fotopress | Christoph Hardt
Junge Frau mit iPhone in der Hand
: : :

BahnCard auf dem Handy: So funktioniert es

Die Bah­n­Card fürs Handy verbindet mobilen Fortschritt ele­gant mit Mobil­ität. Als dig­i­tale Lösung erset­zt sie den physis­chen Gegen­stand und bietet einige Vorteile. Wir beant­worten die wichtig­sten Fra­gen und erk­lären Dir, wie die virtuelle Bah­n­Card funk­tion­iert.

Handy-BahnCard: Was ist das?

Die Bah­n­Card fürs Handy ist die dig­i­tale, in der „DB Navigator”-App hin­ter­legte Vari­ante der klas­sis­chen Plas­tikkarte. Wenn du mit dem Zug unter­wegs bist und nach Dein­er Bah­n­Card gefragt wirst, ruf­st Du sie auf dem Smart­phone ab und zeigst sie vor. Alter­na­tiv führst Du die Kon­trolle bequem selb­st durch und checkst per App ein. Zugegeben, das Reisegepäck wird dadurch nur mar­gin­al ver­ringert, aber der große Vorteil liegt in der Kom­prim­ierung – alle wichti­gen Doku­mente und Infor­ma­tio­nen sind an einem Ort gebün­delt.

Vorteile der BahnCard fürs Handy

Smarte Lösun­gen sind im Mobil­itätssek­tor auf der Über­hol­spur – vom Fern­bus bis zum Con­nect­ed Car. Auch das Duell „dig­i­tal ver­sus Karte” ist schnell entsch­ieden. Neben dem Nach­haltigkeit­sef­fekt prof­i­tierst Du von klaren Vorteilen, wenn Du Plas­tik reduzierst und mit Dein­er Bah­n­Card per ICE oder Regio ins dig­i­tale Zeital­ter fährst:

  • Du musst die physis­che Karte nicht dabei­haben.
  • Die Tick­etkon­trolle kannst Du selb­st erledi­gen.
  • Im Porte­mon­naie befind­en sich weniger Karten.
  • Du kannst Deine Bah­n­Card nicht ver­lieren – es sei denn, Du hast Dein Smart­phone ver­loren.

Auch darüber hin­aus kann die „DB Navigator”-App den All­t­ag erle­ichtern – zum Beispiel durch mobile Reise­buchun­gen.

Wie bekomme ich die digitale BahnCard?

Um eine Bah­n­Card im Handy hochzu­laden, benötigst Du ein Bah­n­Card-Abon­nement. Dadurch erhältst Du eine Bah­n­Card-Num­mer, die Du in der „DB Navigator”-App hin­ter­legst. So funk­tion­iert es, wenn Du die Anwen­dung auf dem Smart­phone instal­liert hast und bere­its reg­istri­ert bist:

  1. Öffne die App.
  2. Tippe auf die drei Striche oben links.
  3. Logge Dich unter „Mein Nav­i­ga­tor” mit Deinen Zugangs­dat­en ein.
  4. Tippe unter „Tick­ets & Bah­n­Card” auf „Bah­n­Card”.
  5. Gib die Karten­num­mer und Dein Geburts­da­tum ein.
  6. Tippe auf „Weit­er”, um eine PIN anzu­fordern.

Du erhältst jet­zt automa­tisch eine E-Mail an die in der App hin­ter­legte Adresse. Darin befind­et sich Deine per­sön­liche PIN zur Anmel­dung für die Bah­n­Card-Ser­vices – dieser Vor­gang ist nur ein­mal nötig. Danach schließt Du das Hochladen der Bah­n­Card auf Dein Handy fol­gen­der­maßen ab:

  1. Tippe in der App auf „Meine Bah­n­Car­ds”.
  2. Führe eine Pull­down-Bewe­gung aus, indem Du „den Bild­schirm nach unten ziehst”.

Du hast noch kein Kon­to in der „DB Navigator”-App? So funk­tion­iert die Reg­istrierung:

  1. Öffne die DB-App.
  2. Tippe auf die drei Striche oben links.
  3. Öffne „Mein Nav­i­ga­tor” und tippe auf „Benutzerkon­to hinzufü­gen”.
  4. Tippe auf „Erst­ma­lig anmelden” und folge den Anweisun­gen.

Sobald die Bah­n­Card in der App hochge­laden ist, kannst Du sie als dig­i­tale Ver­sion der reg­ulären Karte oder als QR-Code abrufen. Mit der dig­i­tal­en Bah­n­Card gel­ten bei Aus­land­sreisen und bei Fahrten mit anderen Verkehrsver­bün­den die gle­ichen Kon­di­tio­nen wie mit der klas­sis­chen Karte. Auch das Sam­meln von Bahn­bonus­punk­ten ist möglich.

Welche Erfahrun­gen hast Du mit dig­i­tal­en Lösun­gen dieser Art? Ver­rate es uns im Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren