Die neue Apple-Books-App auf dem iPhone 8 Plus.
Smartphones Xperia 1 IV und iPhone 13 Pro Max von vorne und hinten nebeneinander vor rotem Hintergrund
Frau mit gelbem Pullover hält iPad Pro 2021 im herbstlichen Park
: : :

Aus iBooks wird Apple Books: Die neue App im Detail

Bücher­würmer aufgepasst: Mit dem Update auf iOS 12 hat Apple seine E-Book-App kom­plett über­ar­beit­et und mit neuem Design sowie neuem Namen aus­ges­tat­tet. iBooks heißt jet­zt Apple Books – wir stellen Dir die neue App und ihre wichtig­sten Funk­tio­nen vor.

Für die neue Ver­sion seines iOS-Betrieb­ssys­tems hat Apple seine Stan­dard-Apps genau unter die Lupe genom­men und deren Funk­tion­al­ität verbessert. Auch iBooks gehört dazu: Die in Apple Books umbe­nan­nte App soll die Nutzer mehr denn je zum Lesen inspiri­eren. Mit dem Update auf iOS 12 ist Apple Books in 51 Län­dern ver­füg­bar – und enthält sog­ar einen automa­tis­chen Dark Mode.

Das neue Interface im Detail

Apple Books erstrahlt nun im hellen Weiß und ähnelt damit der App-Store-App. Doch nicht nur far­blich sind Unter­schiede zu erken­nen: Die Anwen­dung ver­wen­det auch eine neue Schrif­tart für seine Über­schriften, die sich „SF-Serif“ nen­nt.

Mit dem neuen Look hat sich die Menüführung der App verbessert: Das Kaufen, Suchen und Ver­wal­ten Dein­er E-Books ist nun ein­fach­er denn je. Unten am Dis­play befind­en sich die fünf wichtig­sten Tabs:

  • „Jet­zt lesen“
  • „Bib­lio­thek“
  • „Book Store“
  • „Hör­büch­er“
  • „Suchen“

Der „Jet­zt lesen“-Tab öffnet sich beim Start der Apple-Books-App automa­tisch. Hier find­est Du ganz oben das E-Book, das Du aktuell liest. Außer­dem emp­fiehlt Apple Dir weit­ere Büch­er, um Deine Bib­lio­thek zu ergänzen.

Oben rechts ist ein Per­so­n­en-Icon, über das Du schnell und ein­fach in Dein Apple-ID-Kon­to wech­seln kannst. In dem Account kannst Du Updates für Deine Büch­er herun­ter­laden und Käufe ver­wal­ten, die Du in der App aus­ge­blendet hast. Zudem lassen sich Geschenkkarten ein­lösen. Mit einem Tipp auf „Abmelden“ log­gst Du Dich aus dem Kon­to aus.

Um Deine E-Book-Samm­lung zu durch­stöbern, wech­selst Du in den Tab „Bib­lio­thek“. Suchst Du nach bes­timmter Lit­er­atur, gehst Du auf „Suchen“ und tippst dann das entsprechende Key­word ein. Unter dem Such­feld zeigt Apple Dir auch Stich­wörter an, die von anderen Nutzern aktuell häu­fig gesucht wer­den.

Junges Paar testet auf dem iPad die neue Apple-Books-App.

Apple Books ste­ht auf allen Geräten zur Ver­fü­gung, die iOS 12 instal­liert haben.

Das erwartet Dich im neuen Book Store

Auch der Book Store hat mit iOS 12 ein Redesign erhal­ten: Die App stellt wie im „Jet­zt lesen“-Tab die Cov­er der Büch­er in den Mit­telpunkt. Neben vergün­stigter Lit­er­atur find­est Du im Shop ange­sagte und neue E-Books sowie die Favoriten der Apple-Redak­tion. Tippst Du oben rechts auf das Vier-Striche-Icon, lan­d­est Du im Menü des Stores und kannst durch Kat­e­gorien wie „Charts“, „Gen­res“, „Ange­bote“ sowie „Gratis­büch­er“ stöbern. Bist Du auf der Suche nach audi­tivem Genuss, soll­test Du dage­gen im Tab „Hör­büch­er“ vor­beis­chauen.

Apple ori­en­tiert sich übri­gens an Deinem Hör- und Lesev­er­hal­ten: Je mehr Büch­er Du liest und je mehr Du davon bew­ertest, umso bess­er wer­den die per­son­al­isierten Vorschläge der App.

Interessante Bücher zu Deiner Wunschliste hinzufügen oder verschenken

Hast Du im Book Store ein Buch gefun­den, das Dich inter­essiert, kannst Du es mit einem Tipp auf „Leseliste“ zu Dein­er Wun­schliste hinzufü­gen. Willst Du eine Leseprobe erhal­ten, wählst Du dage­gen „Auszug“ aus. Hast Du ein E-Book durchge­le­sen, kannst Du es bew­erten oder auf den „Gefällt nicht“-Button tip­pen.

Du willst das Buch lieber an eine liebe Fre­undin ver­schenken? Dann tippe über dem „Kaufen“-Button im Book Store auf das Geschenke-Icon.

Video: YouTube / Apfelwelt

So funktioniert der automatische Dark Mode

Tagsüber und in heller Umge­bung besitzt Apple Books ein klares, weißes Design. Nimmt das Licht ab, aktiviert sich jedoch automa­tisch der Dark Mode der App: Sie erhält dann einen dun­klen Hin­ter­grund. Über­schriften und Texte wer­den dage­gen aufge­hellt. Das hat einen wichti­gen Vorteil: Sitzt Du abends länger vor dem iPhone oder iPad, ist das helle Licht des Dis­plays nicht gut für Deine Augen und kann sog­ar Deinen Schlaf neg­a­tiv bee­in­flussen. Daher ist der Dark Mode opti­mal, um Deine Augen zu scho­nen.

Zusammenfassung

  • Aus iBooks wird Apple Books – die neue App punk­tet mit neuem Design und neuer Menüführung.
  • Beim Start der Anwen­dung lan­d­est Du automa­tisch im „Jet­zt lesen“-Bereich und kannst Dein aktuelles Buch weit­er­lesen.
  • Die wichtig­sten Tabs find­est Du unten am Dis­playrand.
  • Bew­erte Büch­er, die Du gele­sen hast – das hil­ft Apple, noch bessere Vorschläge für Dich zu erstellen.
  • Nimmt das Licht in Dein­er Umge­bung ab, aktiviert Apple Books automa­tisch seinen Dark Mode, um Deine Augen zu scho­nen.
  • Um Apple Books zu nutzen, müssen Dein iPhone sowie iPad iOS 12 instal­liert haben.

Was hältst Du vom neuen Apple Books? Welch­es Fea­ture gefällt Dir beson­ders? Ver­rate es uns gerne über einen Kom­men­tar.

Titelbild: Eigenkreation: Apple / Pixabay (geralt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren