Das neue Digital-Wellbeing-Feature in YouTube.
Ein iPhone-Bildschirm
: :

Digital Wellbeing: Das neue YouTube-Feature im Detail

Vielle­icht kennst Du das auch: Du startest die YouTube-App, schaust Dir ein Video nach dem anderen an und starrst ständig auf das Smart­phone-Dis­play. Um Deinen Kon­sum bess­er zu überblick­en und vielle­icht die eine oder andere Pause einzule­gen, hat YouTube neue Funk­tio­nen wie „Wieder­gabezeit“ in pet­to.

Google set­zt ver­stärkt auf das dig­i­tale Wohlbefind­en: Nach­dem zulet­zt für Android P ein Dig­i­tal-Well­be­ing-Dash­board aus­gerollt wurde, hat YouTube jet­zt ein ähn­lich­es Fea­ture erhal­ten. Du kannst nun nicht nur her­aus­find­en, wie viel Zeit Du auf YouTube ver­bringst, son­dern auch App-Töne und Benachrich­ti­gun­gen ein­schränken.

Hier findest Du die neuen YouTube-Funktionen

Hat Deine YouTube-App das Update erhal­ten, tippst Du oben rechts auf Dein kleines Pro­fil­bild. Anschließend soll­test Du den neuen Menüpunkt find­en, der sich etwas sper­rig „Wieder­gabezeit“ nen­nt.

Auf dem Dash­board siehst Du direkt oben die Sta­tis­tiken, die Dich darüber aufk­lären, wie lange Du zulet­zt auf YouTube unter­wegs warst:

  • „Heute“
  • „Gestern“
  • „Let­zte Woche“
  • „Tages­durch­schnitt“

Die Dat­en sollen laut Google nicht nur auf Deinem Ver­lauf aus der App basieren: Auch die Zeit, die Du mit YouTube am PC ver­bringst, wird ein­be­zo­gen. Lediglich die YouTube Music-App ist nicht Teil der Sta­tis­tik.

Das Digital-Wellbeing-Feature in der YouTube-App.

YouTube erhält nun auch einen „Nicht stören”-Modus.

Foto: Eigenkreation: Samsung / Google LLC / Pexels (FWStudio)

So verwaltest Du Deinen YouTube-Konsum

Unter den Sta­tis­tiken warten Tools auf Dich, um Deinen Videokon­sum zu steuern: Es gibt zum Beispiel die „Take a break“-Funktion, die Dich daran erin­nert, eine Pause einzule­gen. Das Fea­ture wurde vor eini­gen Wochen aus­gerollt und ist nun auch im Dash­board ver­ankert. Zudem kannst Du fes­tle­gen, dass das näch­ste Video nicht automa­tisch abge­spielt wird.

Möcht­est Du ver­hin­dern, dass YouTube Dich auf dem Smart­phone mit Benachrich­ti­gun­gen bom­bardiert, soll­test Du „Tägliche Benachrich­ti­gun­gen“ aktivieren: Hier legst Du eine Uhrzeit fest, zu der Du ein­ma­lig eine Mit­teilung erhältst. Diese bün­delt alle Benachrich­ti­gun­gen des Tages zusam­men.

Auch die Option „Ton und Vibra­tio­nen deak­tivieren“ hil­ft Dir dabei, ungestört zu bleiben: Du kannst dort eine bes­timmte Uhrzeit ein­tra­gen, zu der die App stum­mgeschal­tet wird. Im Grunde han­delt es sich hier­bei um einen „Nicht stören“-Modus, wie Du ihn schon vom iPhone her kennst.

Zusammenfassung

  • YouTube hat jet­zt eben­falls Dig­i­tal-Well­be­ing-Funk­tio­nen erhal­ten.
  • Das neue Dash­board erlaubt es Dir, Deinen Videokon­sum zu kon­trol­lieren.
  • Du siehst auf einen Blick, wie viel Zeit Du in die Video-App investierst.
  • Außer­dem gibt es Optio­nen, um Pausen einzule­gen, Ton und Vibra­tion zeitweise stum­mzuschal­ten und ständi­ge Benachrich­ti­gun­gen von der App zu ver­hin­dern.

Wie find­est Du Googles Dig­i­tal-Well­be­ing-Ini­tia­tive? Welche Funk­tion fehlt dort vielle­icht noch? Wir freuen uns auf Deine Rück­mel­dung.

Titelbild: Eigenkreation: Samsung / Google LLC / Pexels (FWStudio)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren