Pokémon Go am Smartphone zocken.
Frauenhände tippen auf iPad mit Tastatur
Eine Frau schaut auf ihr Smartphone
: :

Bekannte Pokémon-Go-Probleme und wie Du sie löst

Du spielst auf Deinem Smart­phone Poké­mon Go, PokéStops erscheinen aber nicht wie gewohnt? Das Spiel stürzt ständig ab oder die Verknüp­fung mit Google lässt sich nicht aufheben? In unserem Rat­ge­ber stellen wir Dir einige bekan­nte Poké­mon-Go-Prob­leme vor und ver­rat­en, was Du dage­gen tun kannst.

In den ver­gan­genen Jahren sind die Spiel­er von Poké­mon Go immer wieder auf den einen oder anderen Bug gestoßen. Niantic liefert zwar regelmäßig Updates, die die Per­for­mance des Spiels verbessern, falls Du jedoch nicht auf die näch­ste Aktu­al­isierung warten möcht­est oder das Update nicht geholfen hat: Es gibt ein paar Dinge, die Du selb­st tun kannst, um die Poké­mon-Go-Prob­leme in Angriff zu nehmen.

Wenn Pokémon Go regelmäßig abstürzt

Es sorgt ver­ständlicher­weise für Frus­tra­tion, wenn Du ein Poké­mon fan­gen möcht­est und die App mit­ten­drin abstürzt. Oft bleibt Dir dann nichts anderes übrig, als das Spiel oder das Smart­phone neu zu starten. Stürzt die App trotz Reboot weit­er­hin ab, soll­test Du prüfen, ob eine Neuin­stal­la­tion des Spiels hil­ft. Der Hak­en: Du musst dann unter anderem neue Teams für Deine Raids erstellen.

Falls es noch mehr Per­for­mance-Prob­leme gibt: Besitzt Du ein Sam­sung-Smart­phone, kannst Du die Leis­tung Deines Geräts steigern, indem Du für das Spiel den Gam­ing-Modus aktivierst: Du find­est ihn in den Android-Ein­stel­lun­gen, indem Du erst auf „Geräte­wartung“ und dann „Leis­tungsmodus“ tippst. Wäh­le im Anschluss die Option „Spiel“ aus.

Was Du bei Akku-Problemen tun kannst

Das Spie­len von Poké­mon Go schraubt den Akku-Ver­brauch nach oben. Lei­der gibt es keine Lösung, die das Prob­lem voll­ständig aus der Welt schafft. Unter­wegs helfen allerd­ings Power­banks, Dein Smart­phone not­falls mit Energie zu ver­sor­gen. Außer­dem soll­test Du drauf acht­en, die App nicht ständig im Hin­ter­grund laufen zu lassen: Wech­sle dafür in den Task Switch­er Deines Geräts und beende die Anwen­dung. Bist Du ger­ade nicht im Spiel, kannst Du den Energies­par­modus Deines Smart­phones ein­set­zen.

via GIPHY

Poké­mon Go besitzt auch einen eige­nen Energies­par­modus: Wäh­le im Spiel erst den Pokéball und dann oben rechts das Zah­n­rad-Icon aus. Du lan­d­est nun in den Ein­stel­lun­gen, wo Du den Energies­par­modus aktivieren kannst.

Verknüpfung mit Google oder Facebook nicht aufhebbar? So löst Du das Problem

Bist Du Mit­glied im Poké­mon-Train­er-Club, erhältst Du vielle­icht eine Fehler­mel­dung, sobald Du ver­suchst, die Google- oder Face­book-Verknüp­fung mit Deinem Kon­to zu ent­fer­nen. Laut Niantic soll damit ver­hin­dert wer­den, dass Du nicht den Zugriff auf Dein Ingress-Prime-Kon­to ver­lierst. Daher richt­est Du am besten erst eine zusät­zliche Anmeldemeth­ode ein, bevor Du die Google-Verknüp­fung löst.

CAPTCHAs nicht einfach ignorieren

Ab und an tauchen im Spiel noch CAPTCHAs auf: Dabei han­delt es sich um Tests, mit denen Du beweisen sollst, dass Du kein Bot bist. Meis­tens musst Du dafür ver­schiedene Kästchen ankreuzen. Am besten brichst Du den Test nicht ab, son­dern been­d­est ihn erfol­gre­ich.

Glücks-Eier funktionieren nicht wie gewohnt? Daran kann es liegen

Du möcht­est ein Glücks-Ei ver­wen­den, das Spiel lädt aber nicht kor­rekt? Hier­bei kommt es auf eine sta­bile Inter­netverbindung an. Außer­dem muss die Uhrzeit Deines Smart­phones kor­rekt eingestellt sein: Wech­sle zunächst in die Ein­stel­lun­gen. Unter „All­ge­mein“ beziehungsweise „All­ge­meine Ver­wal­tung“ kannst Du auf „Datum und Uhrzeit“ tip­pen. Wäh­le nun die Option „Automa­tisch“ aus.

Junges Paar spielt Pokemon Go an ihren Smartphones.

Stelle sich­er, dass Du eine möglichst sta­bile und schnelle Inter­netverbindung hast.

Wenn PokéStops & Pokémon gar nicht erst erscheinen

Manch­mal tauchen im Spiel Poké­mon oder PokéStops nicht auf. Beende die App dann und starte sie neu (manch­mal musst Du dies mehrmals wieder­holen). Du soll­test auch sich­er­stellen, dass die mobile Daten­verbindung sta­bil ist, um weit­ere Prob­leme zu ver­mei­den.

Damit PokéStops auf­tauchen, darf die Geschwindigkeit übri­gens nicht über 30 Kilo­me­ter pro Stunde liegen. Sitzt Du im Bus und spielst Poké­mon Go, wirst Du daher die Ein­schränkun­gen in Kauf nehmen müssen.

Hier findest Du weitere Hilfe

Du kannst Dein Poké­mon Go-Prob­lem nicht selb­st lösen? Dann besuche am besten Niantics eigene Sup­port-Web­seite: Dort melden die Entwick­ler bekan­nte Fehler und ver­rat­en, was Du dage­gen tun kannst.

Zusammenfassung

  • Poké­mon Go stürzt ständig ab? Dann ver­suche es mit einem Reboot oder ein­er Neuin­stal­la­tion des Spiels.
  • Hoher Akku-Ver­brauch ist nicht immer ver­mei­d­bar: Das Spiel bietet jedoch einen eige­nen Energies­par­modus an.
  • Um Kon­flik­te mit der App-Per­for­mance zu ver­mei­den, soll­test Du über eine möglichst sta­bile Inter­netverbindung ver­fü­gen.
  • Löse nicht die Verknüp­fung Deines Poké­mon Go-Kon­tos mit Face­book oder Google, ohne zuvor eine zweite Anmeldemeth­ode einzuricht­en.
  • Poké­mon Go hat eine eigene Sup­port-Web­site, die Dir bei Prob­le­men weit­er­hil­ft.

Kennst Du ein weit­eres Poké­mon-Go-Prob­lem, dass wir hier nicht beschrieben haben? Wir freuen uns auf Deine Rück­mel­dung.

Titelbild: Niantic, Inc. / Samsung / Unsplash (Bernard Hermant)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren