Formula E: Heißes Rennen in Mexico City

Rennszene aus dem vierten Formula-E-Rennen in Mexico City
Bewerbungsphase für den Innovators Pitch 2020 läuft.
Fiber Nodes für noch mehr Highspeed im Vodafone-Festnetz

Formula E: Heißes Rennen in Mexico City

Die sech­ste Sai­son der vol­lelek­trischen Rennserie For­mu­la E ist in vollem Gange: Am 15. Feb­ru­ar startete Ren­nen 4 von 13 und das TAG Heuer Porsche Formel-E-Team war hun­grig auf weit­ere Meis­ter­schaft­spunk­te. André Lot­ter­er gab ordentlich Gas und fuhr dabei die erste Pole Posi­tion ein.

Nach dem drit­ten For­mu­la-E-Ren­nen in San­ti­a­go de Chile ging es für den Rennsport hoch hin­auf. Und zwar auf ganze 2.250 Höhen­meter nach Mex­i­co City. Die Strecke ist unver­gle­ich­lich und dank der enthu­si­astis­chen Fans ver­spricht sie auch den Fahrern eine einzi­gar­tige Stim­mung.

Magisches Mexiko: So besonders ist die Rennstrecke in der Hauptstadt

Am Sam­stag, den 15. Feb­ru­ar, gin­gen um 23 Uhr deutsch­er Zeit in Mex­i­co City die Ampeln aus und die 24 For­mu­la-E-Piloten starten ihr viertes Ren­nen auf ein­er der außergewöhn­lich­sten Rennstreck­en der Sai­son. Denn abge­se­hen von der Höhen­lage hat der Kurs noch viel mehr zu bieten – und das sorgt für Action und Atmo­sphäre. Denn die 2.606 Kilo­me­ter lange Piste führt tat­säch­lich durch das Base­ball-Sta­dion „Foro Sol“, von dessen Tribü­nen aus die Fans ganz nah am Ren­ngeschehen sind. Vielle­icht hast Du den Streck­en­teil schon ein­mal bei der Formel 1 gese­hen, denn das For­mu­la-E-Ren­nen find­et auf einem Teil der Grand-Prix-Strecke statt. Das bedeutet gle­ichzeit­ig auch: Weniger Boden­wellen als auf Stadtkursen und mehr Platz für High­speed-Pas­sagen. Im Ver­gle­ich zur ver­gan­genen Sai­son hat die For­mu­la E den Streck­en­ver­lauf sog­ar noch ein­mal umge­baut und ver­längert. Die Manege war also vor­bere­it­et für eines der schnell­sten For­mu­la-E-Ren­nen – und Du kon­ntest sog­ar für noch mehr High­speed sor­gen.

Alle High­lights des vierten Ren­nens in Mex­i­co City siehst Du hier im Video!

Fanboost: Hilf den Fahrern mit Deiner Stimme

Möcht­est Du Neel Jani und André Lot­ter­er vom TAG Heuer Porsche Formel-E-Team weit vorne sehen? Dann schick ihnen einen Pow­er­schub mit dem Fan­boost. Keine Sorge, Du brauchst dafür keine Glaskugel, son­dern ein­fach nur Dein Smart­phone oder Deinen Com­put­er. Denn Du kannst bis zu 15 Minuten nach Rennstart für Deine Lieblings­fahrer abstim­men und ihnen mit Dein­er Stimme einen zusät­zlichen Leis­tungss­chub während des E-Prix bescheren. Also ab zum Fan­boost-Vot­ing und fleißig abstim­men.

So wollen Neel Jani und André Lotterer auf Punktejagd gehen

Mit Dein­er Unter­stützung beim Fan­boost-Vot­ing und ein­er aus­gek­lügel­ten Strate­gie wollte das TAG Heuer Porsche Formel-E-Team möglichst viele Punk­te in Mex­i­co City holen. André Lot­ter­er hat auf dieser Strecke schon For­mu­la-E-Ren­nen bestrit­ten, doch er zün­det in Mex­i­co City zum ersten Mal den Motor als Porsche-Fahrer. Die umge­baute Strecke sollte sein­er Mei­n­ung nach deut­lich schneller sein und ganz beson­ders den linken Hin­ter­reifen stark beanspruchen. Den­noch freute er sich auf die beson­dere Strecke durch das Foro-del-Sol-Sta­dion.

Neel Jani kan­nte die Rennstrecke bis­lang nur aus anderen Rennse­rien, doch auch er reise voller Vor­freude in die mexikanis­che Haupt­stadt. Er ver­mutete auf der Strecke mehr Grip im Ver­gle­ich zu anderen For­mu­la-E-Kursen und plante, das Poten­zial des Porsche 99X Elec­tric im Ren­nen voll auszunutzen.

Als offizieller Kom­mu­nika­tion­spart­ner drückt die Voda­fone Group dem TAG Heuer Porsche Formel-E-Team die Dau­men für das Ren­nen in Mexiko. Möcht­est Du auch mit­fiebern und span­nende Renn-Action erleben? Dann schalte am 15. Feb­ru­ar ein: Du kannst Dir das vol­lelek­trische Motor­sport-Spek­takel live im Fernse­hen bei Eurosport 1 und via Livestream beim ZDF anschauen. Das geht natür­lich auch ganz bequem über Voda­fone GigaTV - wir wün­schen Dir viel Spaß dabei.

Wirst Du Dir das For­mu­la-E-Ren­nen anschauen? Für welche Fahrer hast Du bish­er beim Fan­boost-Vot­ing abges­timmt? Hin­ter­lasse uns einen ras­an­ten Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren