Ein Paar bestellt Neujahrsgrüße via Video-Call
© iStock

Digitales Feuerwerk: Vodafone startet erneut mit Datenrekorden ins Jahr 2022

Große Sil­vester-Par­tys und öffentliche Ver­anstal­tun­gen mussten zum Start ins Jahr 2022 wieder aus­fall­en. Wie die Men­schen den Jahreswech­sel stattdessen ver­bracht haben, macht sich im Date­naus­tausch über die Voda­fone-Net­ze bemerk­bar. An Sil­vester 2021/22 verze­ich­nete der Düs­sel­dor­fer Tech­nolo­giekonz­ern wieder neue Reko­rde – sowohl im Mobil­funk- als auch Fes­t­netz.

Mit Fotos, Textnachricht­en und Tele­fonat­en über­bracht­en zum Jahreswech­sel 2021/2022 wieder Mil­lio­nen Men­schen in Deutsch­land ihre Neu­jahrs­grüße. Die Pan­demie hat allerd­ings einige Tra­di­tio­nen und Gewohn­heit­en geän­dert. „Ein Blick in unsere Net­ze zeigt deut­lich: Die Men­schen waren an Sil­vester weniger unter­wegs als in Zeit­en vor Coro­na. Weil die großen Sil­vester-Par­tys auch in diesem Jahr aus­fall­en mussten, haben viele von uns den Start ins neue Jahr erneut zuhause und im kle­in­sten Kreis ihrer Lieb­sten ver­bracht“, erk­lärt Voda­fone Deutsch­land CEO Hannes Amet­sre­it­er. Genau das spiegelt sich auch in der Daten­sta­tis­tik der Düs­sel­dor­fer Net­zex­perten wider.

Ein Paar beim Video-Call

Neujahrsgrüße aus dem WLAN: 60 Prozent mehr Daten im Festnetz als vor Corona

Mehr als je zuvor wur­den die Neu­jahr­swün­sche mit Video-Tele­fonat­en, Fotos und Sprach­nachricht­en über­mit­telt. Weil aber die meis­ten Men­schen wie schon im Vor­jahr Sil­vester in den eige­nen vier Wän­den ver­bracht­en, waren sie mit dem Smart­phone häu­figer als früher im heimis­chen WLAN ein­gel­og­gt. So kommt es, dass das Fes­t­netz von Voda­fone in der Nacht zu Neu­jahr 14 Mal mehr Dat­en trans­portierte als das Mobil­funknetz. Zwis­chen 20 Uhr abends und 3 Uhr mor­gens rauscht­en fast 18 Mil­lio­nen Giga­byte Dat­en durch die Repub­lik. Das sind fast zehn Prozent mehr als im Vor­jahr, als es noch 16 Mil­lio­nen Giga­byte waren, und unglaubliche 60 Prozent mehr als beim Jahreswech­sel 2019/20. Zum Ver­gle­ich: Mit der Daten­menge, die das Voda­fone Fes­t­netz in den sieben Stun­den der Sil­vester­nacht 2021/22 trans­portierte, kön­ntest Du am Stück gut 700 Jahre lang Serien und Filme in hochau­flösender Qual­ität auf Net­flix strea­men.

Eine Familie beim Video-Call

Erneut leichter Datenanstieg im Vodafone Mobilfunknetz

Auch das Mobil­funknetz von Voda­fone hat­te in der Sil­vester­nacht 2021/22 mehr zu tun als in den Vor­jahren. Allein in den ersten 60 Minuten von 2022 rauscht­en fast 200.000 Giga­byte Dat­en durchs Netz – ein Prozent mehr als im Vor­jahr. In der gesamten Sil­vester­nacht waren es zwis­chen 20 Uhr und 3 Uhr fast 1,3 Mil­lio­nen Giga­byte Dat­en. Das ist im Ver­gle­ich zum Vor­jahr ein Anstieg von acht Prozent und 15 Prozent mehr als beim Jahreswech­sel 2019/20. Ins­ge­samt fiel der Date­nanstieg im Mobil­funk allerd­ings etwas geringer aus als vor der Pan­demie.

Fünf Millionen erfolgreiche Neujahrs-Anrufe in einer Stunde

Neben Video-Calls, Sprach­nachricht­en und virtuellen Grüßen stand in der Sil­vester­nacht 2021/22 auch das klas­sis­che Tele­fonat hoch im Kurs. Dafür grif­f­en viele Men­schen zum Smart­phone und führten zwis­chen 20 Uhr und 3 Uhr rund 13 Mil­lio­nen Gespräche über das Mobil­funknetz von Voda­fone. Absolute Spitzen­werte verze­ich­neten die Analyst:innen zwis­chen 0 und 1 Uhr. In dieser Zeit tele­fonierten rund fünf Mil­lio­nen Men­schen über Mobil­funk. Dabei dauerte jedes Tele­fonat im Schnitt eine Minute und 37 Sekun­den – 15 Sekun­den länger als noch vor einem Jahr. Trotz der enor­men Belas­tung waren 99,8 Prozent aller Anrufe im Voda­fone-Netz von Anfang bis zum Ende erfol­gre­ich.

 

Ob über Mobil­funk oder Fes­t­netz: Als Vodafone-Kund:in bleib­st Du mit Deinen Lieben in Verbindung und startest mit dem Test­sieger ins Jahr 2022. Nach dem Dat­en-Feuer­w­erk zum Jahreswech­sel machen sich die Vodafone-Techniker:innen jet­zt mit neuer Moti­va­tion an die ehrgeizigen Aus­bauziele, die sich der Düs­sel­dor­fer Konz­ern vor allem für das Kabel-Glas­fas­er- und 5G-Netz geset­zt hat.

Wie hast Du Deinen Lieben an Sil­vester 2021/22 ein gesun­des, neues Jahr gewün­scht? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren