Blick aus einer Zugfahrerkabine - Vodafone steuert fahrerlosen Zug per 5G

Zusammen bestens vernetzt: Wechsel jetzt zum Testsieger

Alle Jahre wieder testen und analysieren die großen Fach­magazine die Mobil­funk- und Inter­net-Fes­t­net­ze in Deutsch­land. Nach dem Kabel- und DSL-Test von Com­put­er­bild haben jet­zt Con­nect und Chip ihre jährlichen Ergeb­nisse der Mobil­funk-Net­ze veröf­fentlicht – und Voda­fone erneut als „sehr gut” bew­ertet.

Wie schnell surft Deutsch­land? Das möcht­en die Fach­magazine Chip, Con­nect und Com­put­er­bild alljährlich bei ihren Net­ztests her­aus­find­en. Keine Über­raschung: Beim diesjähri­gen Mobil­funk-Test von Con­nect und Chip hat Voda­fone erneut das Test­siegel „sehr gut” erhal­ten.

Zweimal „sehr gut” für das Vodafone Mobilfunk-Netz

Sowohl im Test von Chip als auch von Con­nect belegt Voda­fone jew­eils Platz Zwei direkt hin­ter der Telekom. Das Test­siegel „sehr gut” entspricht jew­eils der Schul­note 1 und spiegelt das große Engage­ment wider, das der Düs­sel­dor­fer Net­z­be­treiber in den ver­gan­genen Monat­en in den Aus­bau sein­er Net­ze gesteckt hat. In diesem Jahr hat Voda­fone mehr gebag­gert, mehr gebaut und mehr Mas­ten ans Netz genom­men als je zuvor. Diesen Fortschritt bescheini­gen und würdi­gen vor allem die Tester von Con­nect. Hier belegt Voda­fone mit ins­ge­samt 913 Punk­ten Rang Zwei mit deut­lichem Abstand vor Tele­fóni­ca (874).

Vodafone erzielt Rekordergebnis im Connect-Test

Im Jahr 2021 habe laut Con­nect kein ander­er Anbi­eter sein Netz stärk­er verbessert als Voda­fone. In dieser Kat­e­gorie erzielt das Düs­sel­dor­fer Unternehmen sog­ar den höch­sten Punk­t­stand in der Geschichte des Con­nect-Tests. „Voda­fone kon­nte sich seit dem Vor­jahr ein­deutig verbessern, erre­icht den größten Punk­tezuwachs im Konkur­ren­zver­gle­ich und sein bis­lang bestes Ergeb­nis in unserem Mobil­funknet­ztest. Zudem haben die Düs­sel­dor­fer ihre 5G-Ver­sorgung erhe­blich gesteigert. Weit­er so!“, fassen die Connect-Autor:innen zusam­men. Das 5G-Netz von Voda­fone erre­icht schon jet­zt deutsch­landweit rund 35 Mil­lio­nen Men­schen und soll sehr bald für 60 Mil­lio­nen Kund:innen ver­füg­bar sein. Um die Qual­ität des Echtzeit-Net­zes spür­bar zu verbessern, hat Voda­fone als erster Anbi­eter in Deutsch­land die 5G-Stand­alone-Tech­nolo­gie ges­tartet.

Fazit von Chip: Vodafone ist Tempomacher

Auch im Chip-Test schnei­det Voda­fone mit der Gesamt­note 1,4 sehr gut ab und liegt nur knapp hin­ter der Telekom (1,3). Die Prüfer:innen im Chip-Test sehen Voda­fone vor allem als Tem­po­mach­er – nicht zulet­zt wegen der UMTS-Abschal­tung. „Voda­fone kann zwar nicht an der Telekom vor­beiziehen, aber das Netz ist deut­lich schneller gewor­den und kommt nahe an den Test­sieger her­an“, so das Faz­it. Als einziger Mit­be­wer­ber hat Voda­fone im Chip-Test zum Beispiel die Geschwindigkeit im Down­load um mehr als das Dop­pelte verbessern kön­nen. Außer­dem hat der Düs­sel­dor­fer Net­z­be­treiber in vier von fünf getesteten Großstädten die Telekom über­holt und geht hier als Sieger aus dem Test.

Viermal schneller als der DSL-Sieger: Vodafone siegt im Internetspeed-Test

Für seine Kabel-Anschlüsse erhielt Voda­fone von Com­put­er­bild in sieben von 14 Kat­e­gorien die Best­note 1,0. Konkret liefer­ten die Inter­net-Zugänge der Vodafone-Kabelkund:innen im Down­load durch­schnit­tlich 260 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Das ist vier­mal so schnell wie beim schnell­sten DSL-Wet­tbe­wer­ber. Auch im Upload erziel­ten die Kabel-Anschlüsse mit durch­schnit­tlich 28 Mbit/s das beste Ergeb­nis aller Teil­nehmenden.

Eben­falls erfreulich: Im ver­gan­genen Jahr gab es bei den Kabel-Anschlüssen kaum noch Tem­po-Unter­schiede zwis­chen Stadt und Land. Zudem erhielt Voda­fone im Ver­gle­ich aller Kabel-Net­zan­bi­eter Best­noten in allen Tar­ifen für das Preis-Leis­tungsver­hält­nis. In der Kat­e­gorie „Inter­net per Kabel“ holte der Düs­sel­dor­fer Dig­i­tal­isierungskonz­ern gle­ich zwei Ausze­ich­nun­gen: eine für den Test­sieg und eine weit­ere für das beste Preis-Leis­tungsver­hält­nis.

Bestnoten belegen Erfolge beim Netzausbau

„Das gute Ergeb­nis für unser Kabel-Inter­net spiegelt unsere Bemühun­gen wider, unseren Kund:innen das beste Giga­bit-Netz Deutsch­lands zu bieten. Auch wenn das Netz in den ver­gan­genen Monat­en regel­recht ‚glühte‘: Wir haben durch zahlre­iche Maß­nah­men die Per­for­mance sichergestellt und unser Netz noch sta­bil­er und flot­ter gemacht“, so Gui­do Weißbrich, Netz-Chef von Voda­fone.

Auch die Schwankun­gen zur Peak-Time in den Abend­stun­den sind im Voda­fone Kabel­netz im Ver­gle­ich zum Vor­jahr geringer gewor­den. „Die Auswer­tung der Com­put­er­bild zeigt, dass das Inter­net-Tem­po tech­nolo­gieüber­greifend in Städten und auf dem Land spür­bar anzieht. Deutsch­lands Net­z­be­treiber haben in Zeit­en von Home­of­fice, Home­school­ing und Dauer­stream­ing ihre Hausauf­gaben gemacht und ihre Net­ze verbessert“, so Weißbrich.

Das gute Ergeb­nis sei zugle­ich Ans­porn, den eingeschla­ge­nen Weg weit­erzuge­hen und das Netz mit noch mehr Glas­fas­er noch bess­er zu machen.

Abstriche bei Höchstgeschwindigkeiten: Test der Computerbild zeigt, wo es hakt

Neben den Erfol­gen hat der Test der Com­put­er­bild auch Opti­mierungspoten­ziale aufgezeigt. Über­haupt nicht zufrieden zeigt sich Gui­do Weißbrich mit dem fün­ften Platz für Voda­fone DSL-Anschlüsse: „Hier müssen wir defin­i­tiv bess­er wer­den!“

Auch kurze Tem­po-Ein­brüche bei sehr hohen Geschwindigkeit­en sind für Inter­net-Nutzende ein Ärg­er­nis. Das ergaben nicht nur die Mes­sun­gen bei Kabel-Anschlüssen von Voda­fone und denen des Anbi­eters Pÿur, son­dern auch bei den von Wet­tbe­wer­bern ver­legten Glas­fas­er-Anschlüssen bis ins Haus (FTTH). Tem­poräre Abstriche beim High­speed-Sur­fen liegen aber nicht immer nur an der Infra­struk­tur.

„In den meis­ten Fällen liegt die gebuchte Band­bre­ite am Kabel-Anschluss an. Um aber von Geschwindigkeit­en von über 500 Mbit/s zu prof­i­tieren, benötigt man zu Hause giga­bit­fähiges Equip­ment“, erk­lärt Voda­fone Netz-Chef Gui­do Weißbrich.

Zudem wür­den Fak­toren wie Brows­er oder Betrieb­ssys­tem bei der Mes­sung eine Rolle spie­len. Nach Erken­nt­nis­sen von Voda­fone eignen sich Win­dows-10-Apps für Speed-Mes­sun­gen bei hohen Geschwindigkeit­en am besten.

Computerbild: Deutschlands wichtigster Tempo-Test fürs Internet

Wenn es darum geht, die Geschwindigkeit und Sta­bil­ität von Inter­net-Anschlüssen zu bew­erten, gehört der alljährliche Net­ztest der Com­put­er­bild zu den wichtig­sten Prüfin­stanzen in Deutsch­land. Beson­ders aus­sagekräftig ist der Test, weil er auf direk­ten Erfahrun­gen der Kund:innen mit ihrem Anbi­eter basiert. Ins­ge­samt flossen knapp acht Mil­lio­nen Mes­sun­gen in die Bew­er­tung ein, die Inter­net-Nutzende zwis­chen Juni 2020 und Juni 2021 auf den Inter­net-Seit­en von Computerbild.de und WieistmeineIP.de vorgenom­men haben. Die diesjähri­gen Testergeb­nisse sind in der aktuellen Aus­gabe der Com­put­er­bild und online abruf­bar.

Auch die Auswer­tung des renom­mierten Speedtest-Anbi­eters Ook­la für das zweite Quar­tal 2021 zeigte: Beim „Speed Score“ für Fes­t­netz-Verbindun­gen ist Voda­fone in Deutsch­land mit deut­lichem Abstand der Inter­net-Anbi­eter mit den schnell­sten Online-Verbindun­gen. Ähn­liche Resul­tate ergaben die Messergeb­nisse des Netz-Spezial­is­ten nPerf. Grund­lage der bei­den Tests sind wie bei Com­put­er­bild Dat­en, die Mil­lio­nen Inter­net-Nutzende bei ihren Speedtests beis­teuern.

Surf­st Du auch schon im „sehr guten” Mobil­funk-Netz von Voda­fone und mit dem schnell­sten Kabelan­schluss Deutsch­lands? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar zu den Ergeb­nis­sen der Net­ztests!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren