Auf dem iPhone Siris Stimme einstellen.
Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
: : : :

So lässt Du Siris Stimme natürlicher klingen

Soll­test Du der Mei­n­ung sein, dass die smarte Assis­tentin Siri auf Deinem Apple-Gerät ein wenig hölz­ern klingt, kannst Du die Stimme in den Ein­stel­lun­gen noch etwas anpassen. Wie das funk­tion­iert und was Du in diesem Zusam­men­hang berück­sichti­gen soll­test, erfährst Du hier.

Auf dem Gebi­et der dig­i­tal­en Assis­ten­ten hat Siri echte Pio­nier­ar­beit geleis­tet. Die Soft­ware ist bere­its seit dem iPhone 4s fes­ter Bestandteil des mobilen Betrieb­ssys­tems von Apple und soll auf der neuen iPhone-Gen­er­a­tion einen noch größeren Funk­tion­sum­fang bieten. Bei der Konkur­renz klin­gen die Stim­men der dig­i­tal­en Assis­ten­ten mitunter jedoch ein wenig natür­lich­er. Aber keine Sorge: Mith­il­fe eines erweit­erten Sprach­pakets kannst Du als iOS-Nutzer nachbessern. Dafür befol­gst Du ein­fach unser­er Schritt-für-Schritt-Anleitung. Zusät­zlich ver­rat­en wir Dir in diesem Rat­ge­ber, wie die Zukun­ft der clev­eren Sprachas­sis­tenz Siri laut Apple aussieht.

So findest Du die aktive Siri-Stimme

Das Ändern der vor­eingestell­ten Stimme für Siri ist gar nicht kom­pliziert. Ob auf dem iPhone oder iPad – der Lösungsweg sieht ähn­lich aus: Zunächst musst Du auf dem Gerät die Ein­stel­lun­gen-App aufrufen. Dort gelangst Du über den Reit­er „All­ge­mein“ in ein Menü, in dem sich auch der Unter­punkt „Bedi­enung­shil­fen“ befind­et – darauf tippst Du nun. In das gewün­schte Menü gelangst Du schließlich, indem Du „Sprachaus­gabe“ auswählst und Dich von dort in die Ein­stel­lun­gen zu den „Stim­men“ beg­ib­st. Je nach iOS-Gerät kannst Du alter­na­tiv im Ein­stel­lun­gen-Menü über „Siri“ und „Sprachen“ ans Ziel gelan­gen.

Ziem­lich weit oben in der jet­zt erscheinen­den Auswahl find­est Du den Reit­er „Deutsch“. Dahin­ter ver­ber­gen sich die Stim­men für Deine dig­i­tale Assis­tentin Siri. Wurde vorher noch keine Anpas­sung vorgenom­men, sollte dort als Stan­dard-Stimme „Anna“ aus­gewählt sein. Sie wirkt im direk­ten Ver­gle­ich zu den vor­ab eingestell­ten Stim­men von Ama­zon Alexa und Co. etwas weniger natür­lich beziehungsweise men­schlich. Aber Apple hat vorge­sorgt.

In den Siri-Ein­stel­lun­gen kannst Du auch die Stimme fes­tle­gen.

Neue Sprachausgabe auf dem Apple-Gerät installieren

Statt für „Anna“ entschei­dest Du Dich für „Siri-Weib­lich“ oder „Siri-Männlich“ – dabei kommt es nur darauf an, ob Dir eine weib­liche oder männliche Stimme lieber ist. Ein weit­eres Unter­menü mit zwei Optio­nen öffnet sich: Hier entschei­dest Du Dich für die erweit­erte Vari­ante. Um das erweit­erte Sprach­paket für Siri herun­terzu­laden, tippst Du auf das Wolken­sym­bol. Die Dateigröße beträgt rund 200 MB – daher ist es wichtig, dass Dein Gerät mit dem WLAN ver­bun­den hast. Ist das Paket herun­terge­laden und instal­liert, kann die gewün­schte neue Siri-Stimme, die männliche wie die weib­liche, angewählt wer­den.

Hast Du unsere Anleitung befol­gt, sollte Siris neue Stimme aktiviert sein. Wenn Du also die dig­i­tale Assis­tentin das näch­ste Mal ver­wen­d­est, dürfte Dir Siri deut­lich men­schlich­er erscheinen. Möcht­est Du nachträglich von der weib­lichen auf die männliche oder von der männlichen auf die weib­liche Stimme wech­seln, kannst Du das über die Ein­stel­lun­gen unter „Siri & Suchen“ vornehmen. Was die Entwick­lung von Siri unter iOS bet­rifft, ist das Ende der Fah­nen­stange natür­lich noch lange nicht erre­icht.

Die Zukunft von Siri – die Interaktion wird natürlicher

Zusät­zlich zum Klang wird Siri ihren Nutzern zukün­ftig durch die weit­er­en­twick­elte kün­stliche Intel­li­genz noch natür­lich­er erscheinen. Im August dieses Jahres hat­te Apple in umfan­gre­ichen Forschung­sun­ter­la­gen ver­rat­en, dass Siri auf der neuen iPhone-Gen­er­a­tion anders klin­gen und über mehr Per­sön­lichkeit ver­fü­gen werde. Die Soft­ware soll noch mehr Sprachen ver­ste­hen und bess­er auf die Bedürfnisse der Anwen­der reagieren kön­nen. Wie sich die Assis­tentin in der kom­menden Zeit entwick­eln wird, ist also dur­chaus span­nend.

Du find­est bei uns übri­gens noch weit­ere prak­tis­che Rat­ge­ber zum The­ma Siri. Zum Beispiel kannst Du noch ein­mal nach­le­sen, welche Inter­ak­tion­s­möglichkeit­en Du wom­öglich noch nicht kennst und wie Du Siri unter iOS 11 als Über­set­zer auf Reisen ver­wen­d­est. Wir hof­fen, dass Dir unsere Tipps weit­er­helfen kon­nten.

Zusammenfassung

  • Du kannst für Siri eine andere, etwas natür­lich­er klin­gende Stimme auswählen.
  • Dafür musst Du über die Ein­stel­lun­gen in das Sprachen­menü gehen.
  • Statt „Anna“ wählst Du in dieser Auswahl „Siri-Weib­lich“ oder „Siri-Männlich“ aus.
  • Der Down­load des Sprach­pakets sollte auf­grund der Größe mit WLAN-Verbindung durchge­führt wer­den.
  • Der nachträgliche Wech­sel von männlich auf weib­lich erfol­gt über „Siri & Suchen“ in den Ein­stel­lun­gen.
  • Auf den neuen iPhones soll Siri noch natür­lich und intel­li­gen­ter sein.

Wie gefällt Dir die bish­erige Stan­dard-Stimme von Siri? Bist Du mit dem von Apple ange­bote­nen Sprach­paket zufrieden? Bist Du ges­pan­nt, wie sich die Soft­ware in Zukun­ft entwick­eln wird? Schreib uns Deine Antwort gerne in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren