Xbox Series X: Die ersten Tests
© Microsoft
Artwork zum zweiten DLC von "Pokémon Schwert".
Der Herbst in "Animal Crossing: New Horizons".

Xbox Series X: Das sagen die ersten Tester

Die Next-Gen-Kon­sole von Microsoft kommt im Novem­ber 2020 in den Han­del. Erste aus­gewählte Pres­sev­ertreter durften die Xbox Series X aber schon jet­zt aus­giebig testen. Was dabei rumkam, erfährst Du hier.

Natür­lich wurde die Xbox Series X nicht in Einzel­teile zer­legt, aber bes­timmte Test-Par­cours absolvierte die Next-Gen-Kon­sole von Microsoft trotz­dem – und zwar mit Bravour.

> Xbox Series X: Alle Infos zu Preis, Leis­tung und Release

Ein Test-Beispiel: Eine gute Meth­ode, um die Geschwindigkeit des Spe­ich­er zu prüfen, ist das Laden von Videospie­len. Die Ladezeit­en sind dur­chaus ein Leis­tungsindika­tor. So hat das Mag­a­zin „The Verge” einige aktuelle Titel getestet.

Diese Ergeb­nisse ver­glich das Por­tal mit den Ladezeit­en der Vorgängerkon­sole Xbox One X – mit densel­ben Spie­len ver­ste­ht sich. Sehr leis­tung­shun­grige Games wie „Red Dead Redemp­tion 2” luden dem­nach rund 40 Prozent schneller. Übri­gens ist auch das Booten (also das Hochfahren der Kon­sole) mit 10 bis 12 Sekun­den ganz schön flink. Zum Ver­gle­ich: Eine Xbox One X hat dafür fast eine Minute gebraucht.

Xbox Series X fühlt sich wertig an

Die Tester von IGN unter­stre­ichen, dass sich die Xbox Series X hochw­er­tig anfühlt. Was aber viel wichtiger ist: Sie ist leise! Wer die aktuellen Sony-Kon­solen besitzt, weiß wie doll tosende Lüfter auf den Geist gehen.

Video: YouTube / IGN

Viele fra­gen sich, wie viel Platz nun wirk­lich auf dem Spe­ich­er ist. Die Antwort: 802 Giga­byte. Wer mehr braucht, kann eine externe USB-3.1-Festplatte anschließen und seine Games dort lagern. Auch der neue Xbox-Con­troller erhielt ein Update. Das D-Pad lässt sich gut meis­tern. Die Ober­fläche wurde ver­fein­ert und lässt sich nun noch bess­er greifen.

Wie find­est Du die Xbox Series X bis­lang? Ist sie bess­er als eine PlaySta­tion 5? Schreib uns gerne einen Kom­men­tar.

Weit­er­führende Links:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren