Witcher 3 Complete Edition
© CD Projekt RED
Marvel's Avengers: Tipps & Tricks
Path of Exile Heist
: :

Witcher 3 Complete Edition: Das bringt die Next-Gen-Version

„The Witch­er 3” schickt sich an, das „GTA V” der Fan­ta­sy-Fans zu wer­den. CD Pro­jekt Red (CDPR) hat angekündigt, den Megahit auch für Next-Gen umzuset­zen – mit entsprechen­den Verbesserun­gen, ver­ste­ht sich. Wir fassen zusam­men, was Dich in der „Com­plete Edi­tion” des Rol­len­spiels für PS5, Xbox Series X und PC erwartet.

Gratis für Besitzer der alten Version

Während andere Stu­dios die Spiel­er für Next-Gen-Remas­ters zur Kasse bit­ten, geht CD Pro­jekt Red andere Wege: Die „The Witch­er 3: Com­plete Edi­tion” wird für Besitzer der alten Ver­sion als Gratis-Update erhältlich sein. Das bestätigten die Mach­er bere­its. Es sei sog­ar uner­he­blich, ob Du nur die Grund­fas­sung oder die GOTY-Ver­sion inklu­sive bei­den Add-ons besitzt. In jedem Fall bekommst Du die CE, in der auch „Hearts of Stone” und „Blood and Wine” enthal­ten sind. Eine Frist für das Update gibt es nicht. Soll­test Du es mit dem Remas­ter nicht eilig haben, brauchst Du es Dir nicht sofort herun­terzu­laden.

Raytracing, kürzere Ladenzeiten und mehr

In der Ankündi­gung der „Com­plete Edi­tion” spricht CDPR von „ein­er Rei­he visueller und tech­nis­ch­er Verbesserun­gen”. Als konkrete Fea­tures wer­den Ray­trac­ing sowie – dank SSD in den Next-Gen-Kon­solen – kürzere Ladezeit­en genan­nt. Wie die Ray­trac­ing-Imple­men­tierung genau ausse­hen wird, ist noch offen. Manche Spiele nutzen die Tech­nolo­gie nur für bes­timmte Bere­iche, etwa Schat­ten, indi­rek­te Beleuch­tung oder Spiegelun­gen.

Zum Ver­gle­ich: Die PC-Ver­sion von CDPRs kom­men­dem Sci-Fi-RPG „Cyber­punk 2077” nutzt Ray­trac­ing für alle genan­nten Fea­tures. Es ist aber fraglich, ob PS5 und Xbox Series X genug Rechen­pow­er besitzen, um das Fea­ture kom­plett auszureizen.

Video: YouTube / NVIDIA GeForce

HDR für die PC-Version

Kon­solen­fas­sun­gen von „The Witch­er 3” haben HDR-Unter­stützung längst per Patch erhal­ten. PC-Spiel­er guck­ten bis­lang in die Röhre. Mit der „Com­plete Edi­tion” soll sich das ändern: HDR soll endlich auch auf Rech­n­ern Einzug hal­ten. Das gibt CDPRs Com­mu­ni­ty-Chef Marcin Momot auf Twit­ter bekan­nt. Ob die PC-Ver­sion auch NVIDIAs Upscal­ing-Rou­tine DLSS 2.0 unter­stützen wird, ist unklar. Fans hak­ten auf Twit­ter zwar nach, beka­men aber noch keine Antwort.

Der Release von „The Witch­er 3: Com­plete Edi­tion” ist für 2021 geplant. Ein konkretes Datum wurde bis­lang nicht genan­nt. Für die Verbesserun­gen hat CDPR übri­gens wieder Saber engagiert: Das Stu­dio zeich­nete schon für die Switch-Umset­zung des Spiels ver­ant­wortlich. Ein Preis für die Stand-alone-Fas­sung des Remas­ters ste­ht eben­falls noch nicht fest.

Freust Du Dich auch schon darauf, noch mal durch Velen und Tou­s­saint zu streifen? Schreib uns einen Kom­men­tar, was Du vom Remas­ter hältst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren